Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Schlechtes Pflaster für den Zaster

Erledigen Sie häufig Aufträge für Unternehmen? Warten Sie ständig auf Ihr Geld? Das könnte daran liegen, dass Sie im falschen Bundesland leben.

Erledigen Sie häufig Aufträge für Unternehmen? Warten Sie ständig auf Ihr Geld? Das könnte daran liegen, dass Sie im falschen Bundesland leben.

In Bayern und Baden-Württemberg werden Rechnungen von Unternehmen am pünktlichsten bezahlt. Das hat der Wirtschaftsinformationsdienst "D B Deutschland" jetzt im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Impulse ermittelt (Ausgabe 8/2008).

Danach liegt der Anteil der Rechnungen, die Unternehmen innerhalb vereinbarter Fristen bezahlen, in Bayern bei 81,4 Prozent. Kurz dahinter folgt Baden-Württemberg mit einem Anteil von 80,6 Prozent.

Die Schlusslichter des 'impulse'-Vergleiches: Berlin hat mit 73,2 Prozent den geringsten Anteil pünktlich bezahlter Rechnungen. Nur unwesentlich besser ist die Situation in Brandenburg und im Saarland (jeweils 75,1).

Die weiteren "Platzierungen" im Bundesländer-Ranking:

Schleswig-Holstein: 79,2 Prozent

Sachsen: 78,9

Niedersachsen: 78,8

Thüringen: 78,3

Rheinland-Pfalz 78,2

Hessen: 77,7

Sachsen-Anhalt: 77,6

Nordrhein-Westfalen: 77,5

Hamburg: 77,5

Bremen: 75,9

Mecklenburg-Vorpommern: 75,9

(sfk)

Betriebe haben nun Zeit bis zum 31. März 2021. Doch bestellen müssen sie die technische Sicherheitseinrichtung bis zum 30. September 2020.
Foto: klss777 - stock.adobe.com

Steuern

Neue Frist für TSE-Umrüstung elektronischer Kassen

Immer mehr Bundesländer verlängern die Frist zur Umrüstung elektronischer Kassen mit technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE). Unter einer Voraussetzung.

In einigen Bundesländern können Sie sie schon bei der zuständigen Landesdatenbehörde melden, denn einige Behörden haben schon vor Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung das Meldeverfahren freigeschaltet.
Foto: Anton - stock.adobe.com

Datenschutz-Grundverordnung

So melden Sie die Datenschutzbeauftragten bei den Behörden

Für einige Handwerksbetriebe ist ein Datenschutzbeauftragter Pflicht. Doch der muss nicht nur bestellt werden, die zuständige Landesdatenschutzbehörde muss darüber auch informiert werden.

Foto: lassedesignen - stock.adobe.com

Meisterprämie, Meistergründungsförderung und Co

Diese Förderungen gibt es für Meister in Deutschland

Wer seinen Meister macht, kann in einigen Bundesländern eine Prämie dafür abgreifen. Ob Meisterprämie, Meisterbonus oder Meistergründungsprämie – bei der Höhe gibt es deutliche Unterschiede.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Wirtschaftskriminalität wuchert

Bestechung, Unterschlagung, Spionage – fast jeder zweite Betrieb wird durch Wirtschaftskriminalität geschädigt. Das Risiko ist je nach Region unterschiedlich groß.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.