immobilie-schenkung-verkauf.jpeg
Foto: Alexander Raths - stock.adobe.com
Eine Schenkung ist nicht missbräuchlich, wenn die Beschenkten frei über die Immobilie verfügen können.

Steuern

Schneller Verkauf nach der Schenkung ist legal

Spekulationsfrist ausgetrickst: Wer eine Immobilie kurz vor dem Verkauf den Kindern schenkt, kann ganz legal Steuern sparen.

Der Fall: Eine Frau kauft ein Grundstück und will es ein Jahr später wieder verkaufen. Da der Mehrerlös nur bei einem Verkauf nach Ablauf der zehnjährigen Spekulationsfrist steuerfrei wäre, müsste sie den Gewinn als Einkommen versteuern. Diese Steuern vermeidet die Frau, indem sie den Verkauf vorbereitet und das Grundstück dann ihren beiden Kindern schenkt – die es noch am selben Tag verkaufen. Nun müssen zwar die beiden Kinder den Verkaufsgewinn versteuern. Die Steuerlast fällt jedoch geringer aus, weil sich die beiden den Gewinn teilen und geringere Einkünfte als die Mutter haben. Das Finanzamt hingegen hält die Schenkung für eine missbräuchliche Steuerstrategie und rechnet den vollen Gewinn der Mutter zu.

Das Urteil: Der Bundesfinanzhof hat nun dem Finanzamt widersprochen. Die Mutter habe das Grundstück nicht verkauft und müsse folglich den Gewinn nicht versteuern. Es liege kein Missbrauch rechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten vor. Der Gewinn sei bei den Kindern entstanden und von diesen zu versteuern. Das entspreche den Regeln des Einkommensteuergesetzes, die gerade Missbrauch verhindern sollen. Wer sich daran orientiere, müsse sich nicht Missbrauch vorwerfen lassen. Zudem seien die Regelungen des Schenkungsvertrags nicht unangemessen: Die Kinder konnten frei über das geschenkte Grundstück verfügen, waren nicht zum Verkauf gezwungen und auch nicht verpflichtet, den Erlös ihrer Mutter zu überlassen. (Urteil vom 23. April 2021, IX R 8/20)

Tipp: Sie wollen beim Thema Steuern nichts verpassen? Nutzen Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt hier anmelden!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Betriebsnachfolge: Schenkung oder Versorgungsleistung?

Sollte die Betriebsübergabe als Schenkung erfolgen oder gegen Versorgungsleistungen? Das hängt davon ab, wie Übergeber und Betrieb finanziell dastehen.
Artikel lesen

5 Steuerfehler, die Sie bei der Betriebsnachfolge vermeiden sollten!

Betriebsnachfolge und Steuern – bei der Übergabe schlägt die Stunde des Finanzamtes. Denn auch kleine Fehler können zu satten Steuerforderungen führen. So vermeiden Sie die 5 häufigsten Schnitzer bei der Übergabe.
Artikel lesen
Steuern-betriebsuebergabe.jpeg
Foto: Kzenon - stock.adobe.com

Steuern

Veräußerungsgewinn: Was ist bei der Betriebsübergabe zu versteuern?

Sie wollen Ihren Handwerksbetrieb verkaufen? Wann Sie welche Steuern auf den Veräußerungsgewinn zahlen, hängt von den Übergabekonditionen ab.

Steuerhinterziehern droht eine Gefängnisstrafe.
Foto: Vitalii Vodolazskyi - stock.adobe.com

Urteil

Zu spät gemeldetes Einkommen ist keine Selbstanzeige

Wer sich selbst wegen Steuerhinterziehung anzeigen will, muss korrekt vorgehen. Einen Verkaufserlös falsch deklariert nachzumelden, reicht nicht, urteilte ein Gericht.

Die Kraftstoffpreise steigen und steigen
Foto: paul prescott - Fotolia

Verbrauch

Sprit sparen: Die 14 besten Tipps

Die Kraftstoffpreise erreichen Höchstmarken an den Tankstellen – wenn auch nicht am Rohstoffmarkt. Jeder Tropfen eingespartes Benzin oder Diesel hilft dem Portemonnaie und nicht zuletzt Umwelt und Klima. Hier sind die 14 Tipps zum Sprit sparen.

schenkung-vergleich.jpeg
Foto: Karramba Production - stock.adobe.com

Steuern

Spätere Streitkosten über Schenkung sind absetzbar

Schenkungen der Eltern führen nach deren Tod zum Streit unter Erben? Spätere Ausgleichszahlungen können dann rückwirkend die Schenkungsteuer senken.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.