Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

BFH

Schuldzinsen als Werbungskosten absetzen

Schuldzinsen, die für die Finanzierung notwendiger Renovierungsarbeiten an einer vermieteten Immobilie anfallen, sind beim Verkauf der Immobilie als Werbungskosten nachträglich steuerlich absetzbar.

Schuldzinsen, die für die Finanzierung notwendiger Renovierungsarbeiten an einer vermieteten Immobilie anfallen, sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Dies gilt nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesfinanzhofes auch dann, wenn die Immobilie nach der Renovierung veräußert wird.

Sind die Renovierungskosten nachweislich im Rahmen der Vermietungstätigkeit angefallen (also nicht wegen der Veräußerung) und durften die Renovierungskosten in voller Höhe im Jahr der Zahlung steuermindernd geltend gemacht werden, dürfen die Schuldzinsen auch noch nach der Veräußerung als sogenannte nachträgliche Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung berücksichtigt werden. BFH, Urteil vom 16.9.1999, BFH/NV 2000 S. 271).

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Ob Finanzkontrolle Schwarzarbeit oder Steuerprüfung: Berufliche Kosten für einen Strafverteidiger können Sie von der Steuer absetzen.

Recht

Strafverteidigungskosten sind Werbungskosten

Kosten für einen Strafverteidiger können Unternehmer als Werbungskosten ansetzen – wenn es um berufliche Fragen geht. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden.

    • Recht, Steuern
Handwerk Archiv

Steuern

Vorsorge mit Werbungskosten

Viele Unternehmer setzen bei ihrer privaten Altersvorsorge auch auf Aktien. Bei der Besteuerung von Aktien sind seit 1. Januar 2002 jedoch völlig neue Spielregeln zu beachten – speziell die Verrechung mit Werbungskosten bereitet Kopfzerbrechen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Aktienbesitzer verlieren bei den Werbungskosten

Aktienbesitzer verlieren bei den Werbungskosten

Aktienanleger zählen zu den Gewinnern der Steuerreform. Einen kleinen Wermutstropfen müssen aber auch sie schlucken. Von 2002 an können sie Werbungskosten nur noch zu 50 Prozent in Abzug bringen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Stolperstein: Aktienerwerb auf Kredit

Stolperstein: Aktienerwerb auf Kredit

Schuldzinsen werden vom Finanzamt nicht automatisch als Werbungskosten aus Kapitalvermögen akzeptiert.

    • Archiv