Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Online-Wettbewerb

Seiten, die Suchmaschinen mögen

Seit der Wettbewerb um den "Besten Netzwerker 2012" gestartet ist, liefern sich Handwerksbetriebe heiße Rennen um die besten Platzierungen und sorgen dafür, dass ihre Websites immer attraktiver für Suchmaschinen werden.

In der handwerk.com-Redaktion trudeln erfreute Mails ein von Handwerkern, die Kollegen aus Ihrer Nähe gerade im Test überholt haben. Zuletzt ein Fotograf mit einer siebenstelligen Punktzahl. Er freut sich über die Bestätigung dafür, dass seine Website tatsächlich tut, was sie soll: Suchmaschinen und damit potenzielle Kunden anlocken.  

Böse Überraschungen

Umgekehrt reiben sich andere Handwerksprofis, die ihre Website auf netzwerk.handwerk.com  testen, erstmal verwundert die Augen. Eine Website hinter der erheblicher Aufwand und viele hundert Fotos stecken, kommt auf enttäuschende 0 Punkte. Der Grund: mehr als 1000 Fehler in der Programmierung. "Ich habe meine Agentur sofort um Nachbesserung gebeten", erzählt der Handwerker, der sich seine Investition ganz anders vorgestellt hatte.  

Beide profitieren von der Transparenz, die der Wettbewerb herstellt. Und das ist gut so, denn viele Chefs kümmern sich lieber ums Tagesgeschäft und überlassen die Feinheiten der Programmierung anderen Profis. Inzwischen beteiligen sich mehr als 50 Handwerksbetriebe am Wettbewerb.

Weit mehr testen die eigene Website einfach durch und ziehen ihre Schlüsse aus den Ergebnissen ohne sie zu veröffentlichen. Wer nach dem Test auf das Feld "Ich möchte mich beraten lassen" klickt, erhält binnen weniger Tage eine Mail von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft. Online-Experten aus dem Haus geben zwei bis drei individuelle Tipps, wie eine Website sich optimieren lässt. Eine gute Basis für die Diskussion mit Online-Dienstleistern.

Wer wissen möchte, was andere Handwerker richtig machen, wird schnell auf den Ranglisten der Kammern fündig. Außer Punktzahl und Rang verrät die Anzahl der „Gefällt-mir-Klicks“, wie die Seiten bei echten Lesern ankommen. Kunden, Freunde, Handwerkskollegen stimmen hier per Mausklick nach ihrem persönlichen Geschmack ab. Ist eine Seite pfiffig gemacht, auffallend anders oder besonders übersichtlich, punkten hier auch Internetauftritte, die von Suchmaschinen noch gemieden werden.

Alles Infos zum Wettbewerb finden Sie auf handwerk.com:

 

 

 

 

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Online-Wettbewerb "Bester Netzwerker"

Wenn die Formel verrückt spielt: Madle-Fotowelt läuft künftig außer Konkurrenz

Ein Teilnehmer im Wettbewerb um den besten Netzwerker ist bisher allen davongeprescht - und läuft künftig in seiner eigenen Kategorie. Wir erkären, wie er das geschafft hat und zeigen, wie Sie den Wettbewerb um den besten Netzwerker im Handwerk optimal für Ihren Betrieb nutzen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wettbewerb "Bester Netzwerker"

Endspurt: Sind Sie der beste Netzwerker im Handwerk?

In einer Woche (Freitag 20. Januar) läuft der Wettbewerb um den Besten Netzwerker aus. Checken Sie jetzt noch per Mausklick, wo Ihre Website steht und schicken Sie sie ins Rennen. Aktuell zeigen 200 Teilnehmer, was Handwerker im Netz bieten können.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wettbewerb Bester Netzwerker

Erst Suchmaschinen, dann Kunden überzeugen!

Die Gewinner des Wettbewerbs "Bester Netzwerker" stehen fest. Auf Platz 1 landete Dachdecker Becker. Platz 2 ging an www.wellness-juist.de. Auf Platz 3 überzeugte ebm aus Osnabrück. Im Videorückblick berichten 5 Unternehmer, warum sie auf starke Internetaufritte setzen und wie ihnen der Wettbewerb dabei geholfen hat.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Online-Wettbewerb "Bester Netzwerker"

So wird Ihre Website gefunden und gelesen!

Ein "Herzlich willkommen" ganz vorne auf der Firmen-Website, die Kontaktdaten dafür irgendwo unten rechts ...? Es gibt viele Gründe, warum Suchmaschinen Ihre Website nicht finden und Kunden sie nicht nutzen. Die verraten wir Ihnen hier.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.