Eine CO2-Bilanz hilft Betrieben, ihre CO2-Treiber zu identifizieren und Emissionen zu senken.
Foto: Christian Horz - stock.adobe.com
Eine CO2-Bilanz hilft Betrieben, ihre CO2-Treiber zu identifizieren und Emissionen zu senken.

Nachhaltigkeit

So ermitteln Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Betriebs

Um nachhaltiger zu wirtschaften, sollten Betriebe ihre CO2-Bilanz kennen. Daraus können sie Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasen ableiten. Ein Online-Tool hilft dabei.

Gas, Öl, Benzin: Das sind nur einige Faktoren, die in die CO2-Bilanz von Betrieben einfließen. Doch wissen Sie, wie viel Treibhausgase Ihr Betrieb erzeugt? Genau dort setzt das Portal ecocockpit.de an: Kostenfrei können Betriebe dort ihre CO2-Bilanz ermitteln und ihre CO2-Treiber identifizieren. Aus den Ergebnissen lassen sich Maßnahmen zur Treibhausgasreduzierung ableiten. Oder Sie nutzen die Bilanz, um über ihr nachhaltiges Engagement zu berichten.

Die Nutzung des Portals setzt eine Registrierung voraus. Anschließend können Sie über vorgefertigte Eingabemasken ihre Bilanz ermitteln lassen.

Scopes zur Berechnung der CO2-Emission

Um den CO2-Fußabdruck zu errechnen, werden die Verursacher von Treibhausgas – die „Emittenten“ – in drei Geltungsbereiche, sogenannte „Scopes“ eingeteilt. Sie zeigen die verschiedenen Bereiche an, in denen Unternehmen Treibhausgase emittieren:

  • Scope 1: Emissionen aus Energieträgern, die im Besitz der Unternehmen sind und der internen Verbrennung dienen. Das sind zum Beispiel fossile Brennstoffe wie Gas und Öl zum Heizen oder der Treibstoff für Dienstreisen mit den eigenen Firmenfahrzeugen.
  • Scope 2: Emissionen aus der Nutzung von Energie, die Betriebe einkaufen. Darunter fällt beispielsweise der Verbrauch von Strom und Wärme. Erzeugt ein Betrieb die genutzte elektrische Energie jedoch selbst, wird dieser Strom nicht als Scope 2 gewertet, sondern der eingesetzte Brennstoff wird unter den Scope 1 (direkten)-Emissionen bilanziert.
  • Scope 3: Emissionen, die aus Aktivitäten resultieren, die nicht direkt zum Unternehmen gehören. Das beinhaltet beispielsweise Dienstreisen mit dem Flugzeug oder mit der Bahn sowie beanspruchte Dienstleistungen externen Anbietern.

Energiesparen: Diese Förderungen lohnen sich für Handwerker

Zuschüsse und Förderkredite können Betriebe für die Sanierung von Betriebsstätten beantragen. Welche lohnen sich für Sie und wofür genau gibt es Gelder?
Artikel lesen

Und wie füllen Betriebe die Eingabemasken beim Portal ecocockpit.de aus? Das Portal macht zu den drei Scopes jeweils Vorschläge für gängige Emittenten. Sollte für Ihren Betrieb nicht das Passende dabei sein, können Sie auch eigene Positionen anlegen.

Zudem ist es möglich, eine Prozessbilanz zu erstellen. Dafür können Sie beispielsweise einen bestimmten Zeitraum auswählen oder eine bestimmte Menge produzierter Waren.

Die Produktbilanz kann die CO2-Emissionen bestimmen, die durch ein ausgewähltes Produkt oder eine Produktgruppe verursacht werden.

Tipp: Sie wollen an der Nachhaltigkeitsstrategie Ihres Betriebes feilen und suchen neue Impulse? Mit dem handwerk.com-Newsletter gelingt Ihnen das. Melden Sie sich jetzt an!

Auch interessant:

Restholzfreunde: nachhaltige Lösung für Holzreste

Kostenlos, einfach – und umweltfreundlich: Auf restholzfreunde.de können holzverarbeitende Betriebe Holzreste mühelos verkaufen, statt sie zu entsorgen.
Artikel lesen

So zahlen Baubetriebe die Wegezeitenentschädigung 2023

Seit Anfang 2023 bezahlen Baubetriebe Mitarbeitenden die Fahrt zur Baustelle. Die Höhe der Wegezeitenentschädigung hängt von mehreren Faktoren ab. Die Details.
Artikel lesen

Diese Drehhäuser folgen dem Lauf der Sonne

Diese Häuser richten sich nach der Sonne aus, sparen Heiz- und Stromkosten und sammeln mehr Energie, als die Bewohner verbrauchen. Hinter der Idee steckt ein Zimmereibetrieb.
Artikel lesen
Die Eingabemaske enthält Vorschläge für Emissionsträger. So soll Betrieben die Auflistung erleichtert werden.
So ermitteln Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Betriebs > Paragraphs > Image Paragraph
Die Eingabemaske enthält Vorschläge für Emissionsträger. So soll Betrieben die Auflistung erleichtert werden.
Bei der Erstellung des CO2-Fußabdrucks wird auf ecocockpit.de eine Einteilung in 3 Scopes genutzt.
So ermitteln Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Betriebs > Paragraphs > Image Paragraph
Bei der Erstellung des CO2-Fußabdrucks wird auf ecocockpit.de eine Einteilung in 3 Scopes genutzt.
Auch für die Herstellung eines Produkts kann die Bilanz ermittelt werden.
So ermitteln Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Betriebs > Paragraphs > Image Paragraph
Auch für die Herstellung eines Produkts kann die Bilanz ermittelt werden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Sparpotenziale ermitteln

Sparpotenziale ermitteln

Je mehr Anteil der Materialeinsatz an der Betriebsleistung hat, desto mehr Geld kann der Handwerker durch seinen Preis-Poker sparen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Archiv

Zins richtig ermitteln

Für Arbeitgeber-Darlehen gelten neue Regeln. So ermitteln Sie den Zins.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Umweltmanagement

Studie: Kosten gespart, Wettbewerbsfähigkeit gesteigert

Umweltschutz rechnet sich – für Konzerne ebenso wie für kleine und mittlere Betriebe. Das zeigt eine aktuelle Studie, die das Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts ifo im Auftrag des Deutschen Kompetenzzentrums für Nachhaltiges Wirtschaften an der privaten Universität Witten/Herdecke (DNKW) durchgeführt hat.

    • Archiv