Anzeige
Foto: Simona Bednarek, bednarek-photographyde

Sponsored Post

So gewinnen Sie Personal für Ihren Handwerksbetrieb

Trotz Online-Stellenanzeige sind keine passenden Bewerber in Sicht? Ab jetzt ist damit Schluss! Bewerber finden leicht gemacht – mit professioneller Unterstützung der Schlüterschen.

Inhaltsverzeichnis

Der Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften ist auch im Handwerk ein ernstzunehmendes Problem. Durch die vorherrschenden Personalengpässe stoßen viele Handwerksbetriebe an ihre Kapazitätsgrenzen: Sie sind gezwungen, Kundenanfragen abzulehnen oder weit in die Zukunft zu verlegen. Zudem sehen immer weniger Jugendliche und Schulabgänger ihre berufliche Zukunft im Handwerk. Fakt ist, dass Handwerksbetriebe ausgebildete Fachkräfte und passenden Nachwuchs mehr denn je benötigen, um auch in Zukunft marktfähig zu sein.

Mit Hilfe einer optimierten Mitarbeitersuche im Internet oder dem Einsatz des Bewerberfinders der Schlüterschen können Sie die Anzahl an Bewerbungen für Ihren Betrieb deutlich erhöhen. Wir von der Schlüterschen zeigen Ihnen wie das geht:

Warum Online-Stellenanzeigen die passende Wahl sind

Sie möchten möglichst viele qualifizierte Fachkräfte für Ihre Stellenausschreibung im Handwerksberuf erreichen? Bei der Stellenausschreibung sollten Sie auf Stellenanzeigen im Internet setzen. Online-Stellenanzeigen sind aufgrund der immer weiter ansteigenden Internetnutzung sehr reichweitenstark. Zudem können Sie Ihre Zielgruppe online sehr detailliert bestimmen und eingrenzen. Damit kann das Risiko sogenannter Streuverluste und damit unverhältnismäßig hoher Werbekosten eingegrenzt werden.

5 Tipps für die Erstellung von optimalen Online-Stellenanzeigen

Ihre Wahl ist auf eine Online-Stellenanzeige gefallen? Wichtig ist, dass Sie dabei auf eine professionelle und korrekte Umsetzung achten. Die Auswahl der Werbekanäle und die Gestaltung Ihrer Online-Stellenanzeige sind dabei entscheidend für eingehende Bewerbungen. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie auch kleinere Betriebe mit wenig Aufwand erfolgreich Mitarbeiter suchen. Nutzen Sie für die Mitarbeitersuche die Vorteile, die Ihnen das Internet bietet.

1. Heben Sie sich mit Ihrer Stellenanzeige von Ihren Mitbewerbern ab

Bei der Vielzahl an Stellenausschreibungen von Handwerksberufen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sich Ihre Online-Stellenanzeige von anderen Handwerksbetrieben abhebt. Durch eine ansprechende Gestaltung verschaffen Sie sich einen Vorteil. Achten Sie auf eine einfache und aussagekräftige Titelwahl und nutzen Sie kurze, leicht verständliche Sätzen. Geben Sie zudem konkrete Anforderungen und benötigte Qualifikationen der Bewerber übersichtlich an. Zeigen Sie auch Ihre Leistungen als Arbeitgeber auf, um die Attraktivität Ihres Handwerksbetriebs für den künftigen Arbeitnehmer herauszustellen.

2. Finden Sie den richtigen Werbe-Mix für Ihren Betrieb

Messen Sie, welche Kanäle Ihnen die meisten Bewerber bringen und welche Werbeportale passend sind. Ihre Stellenanzeigen können Sie auf Online-Jobbörsen, in sozialen Netzwerken, auf Ihrer Webseite oder mit Hilfe von Suchmaschinenwerbung bei Google oder Bing veröffentlichen. Egal, für welchen Kanal Sie sich entscheiden: Achten Sie stets auf eine fachkundige Umsetzung bei der Gestaltung. Eine professionelle Landingpage ist besonders attraktiv für Stellenanzeigen, da diese über eine Vielzahl von Kanälen beworben werden kann.

3. Beachten Sie rechtliche Vorgaben

Es ist wichtig, dass Sie bei der Erstellung Ihrer Stellenanzeige auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und weitere rechtliche oder berufliche Vorgaben achten. Die geschlechtsneutrale Kennzeichnung Ihrer Stelle ist hierbei von besonderer Bedeutung. Außerdem sollte kein Bewerber aus Gründen der Abstammung oder der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden. Vermeiden Sie bei der Stellenausschreibung vor allem Formulierungen, die auf einem mögliche Benachteiligung in punkto Alter oder Geschlecht abzielen.

4. Achten Sie auf die Lesbarkeit Ihrer Anzeige auf Smartphones und Tablets

Heutzutage suchen rund 80% der Mitarbeiter online nach neuen Stellenausschreibungen. Ein großer Teil dieser Bewerber greift via Smartphone oder Tablet auf die Inhalte zu. Berücksichtigen Sie das bei der Gestaltung Ihrer Stellenanzeige. Je einfacher die Anzeige zu lesen ist, desto attraktiver und interessanter wirkt sie auf potenzielle Bewerber. Achten Sie besonders darauf, dass Sie auf PDF-Dateien verzichten, um die mobile Nutzung zu optimieren.

5. Denken Sie am Ende an eine Handlungsaufforderung

Bei Ihrer Stellenanzeige ist es besonders wichtig, dass Sie den Bewerber persönlich ansprechen und zu einer Bewerbung ermutigen. Bleiben Sie dabei stets freundlich und vergessen Sie am Ende nicht die Kontaktdaten anzugeben. Eine umfangreiche Stellenanzeige führt zu einem professionellen Image Ihres Handwerkbetriebes. Geben Sie Telefonnummer, E-Mail und Kontaktformulare an – Je mehr Kontaktmöglichkeiten es gibt, desto geringer ist die Hemmschwelle bei den Interessenten.

Nutzen Sie den Bewerberfinder für einen idealen Online-Auftritt

Sie sind im Umgang mit Online-Medien noch unsicher oder haben keine Zeit, sich um die Personalgewinnung in Ihrem Betrieb zu kümmern? Mit dem Bewerberfinder der Schlüterschen erhalten Sie kompetente Unterstützung bei der Personalsuche und eine Auswahl an zuverlässigen Bewerberkontakten. Medien-Profis übernehmen das Erstellen einer Stellenanzeigen-Landingpage auf Ihrer Webseite, inkl. zielgruppengenauer Ansprache nach Ihren Vorgaben und mit einem Kontakt- bzw. Bewerberformular. Durch eine gezielte Google AdWords- oder Facebook-Kampagne wird Ihrer Stellenanzeige die nötige Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit geschenkt. Das bedeutet für Sie Vorteile gegenüber anderen Betrieben, Zeitersparnisse und die Berücksichtigung von Ihren individuellen Vorstellungen.

Personalgewinnung war noch nie so einfach: Wir übernehmen die Personalsuche für Sie! Jetzt zum Online-Shop!

Anzeige

Sponsored Post

8 Tipps für die Suche nach Last Minute-Azubis

Die Ausbildungszahlen im Handwerk boomen, doch trotzdem blieben 2017 viele Stellen unbesetzt. Auch bei Ihnen? Tipps für eine erfolgreiche Stellenanzeige, die den Nachwuchs garantiert überzeugt.

Anzeige

Personalbeschaffung

Die 5 größten Fehler bei der Mitarbeitersuche im Web

Ihre Webseite ist Ihr Aushängeschild – auch bei der Mitarbeitersuche. Damit Ihr Aushängeschild funktioniert, sollten Sie diese 5 Fehler vermeiden!

Personal

Die 5 größten Fehler bei der Mitarbeitersuche im Web

Ihre Webseite ist Ihr Aushängeschild – auch bei der Mitarbeitersuche. Damit Ihr Aushängeschild funktioniert, sollten Sie diese 5 Fehler vermeiden!

Mitarbeiter finden

Vorsicht Falle: Die 6 größten Fehler in Online-Stellenanzeigen

Immer mehr Menschen suchen einen neuen Job übers Internet. Damit Sie mit Ihrem Jobangebot gute Bewerber finden, sollten Sie diese 6 Fehler vermeiden.