Hitze birgt für den menschlichen Körper erhebliche gesundheitliche Risiken. Wie Sie Hitzschlag erkennen und behandeln lesen Sie hier.
Foto: praewpailyn - stock.adobe.com

Panorama

So können Sie Hitzschlag erkennen und richtig behandeln

Sommer, Sonne, Hitze – das birgt erhebliche Risiken. Der Hitzschlag ist eines davon. Ein Mediziner sagt, woran Sie ihn erkennen und wie Sie Hilfe leisten.

Der Deutsche Wetterdienst meldet schon wieder Hitze-Rekorde. In dieser Woche sollen es hierzulande bis zu 40 Grad heiß werden. „Die hohen Temperaturen bergen erhebliche gesundheitliche Risiken“, warnt Mediziner Wolfgang Koppert vom DRK-Landesverband Niedersachsen. Ein Hitzschlag könne sogar lebensbedrohlich sein.

So stellen sich Handwerker der Hitze entgegen

Der Hitzesommer nimmt kein Ende. Doch das Handwerk weiß sich mit pragmatischen Lösungen zu helfen – die sind mal bewährt, mal richtig ausgefallen.
Artikel lesen >

Dem Notfallmediziner zufolge ist ein Hitzschlag an folgenden Symptomen zu erkennen:

  • Die Körpertemperatur ist bis auf 40 Grad oder mehr erhöht,
  • die Haut fühlt sich trocken und heiß an,
  • der Pulsschlag ist beschleunigt und
  • die Schweißproduktion versagt.

Außerdem könne ein Hitzschlag zu Krämpfen und Erbrechen führen, so Koppert. Aber auch Schwindelgefühl, Verwirrtheit oder Halluzinationen seien möglich.

Für den Ernstfall gibt der Notfallmediziner Tipps, für die Erste Hilfe:

  1. Betroffene in den Schatten bringen und flach liegend lagern.
  2. Ihnen Wasser oder Getränke wie Saftschorlen oder Früchtetee anbieten, sofern sie bei Bewusstsein sind.
  3. Die Betroffenen in die stabile Seitenlagen bringen, wenn sie bewusstlos sind aber normal atmen.
  4. Den Notruf (112) alarmieren.
  5. Den Körper mit feuchten Tüchern kühlen, besonders im Kopf- und Nackenbereich.

Tipps zur Arbeit auf dem Bau bei großer Hitze finden Sie im Beitrag „Hitze auf dem Bau: So schützen Sie Ihre Mitarbeiter“.

Auch interessant:

Rekord-Reichweite mit Hitze-Post

Sommerhitze. Das Team arbeitet an der Belastungsgrenze – die Kunden danken es mit Nörgeln. Das prangert Marius Burdich auf Facebook an. Und wird dafür gefeiert.
Artikel lesen >

Bauwetter–App gibt Anziehtipps für jede Wetterlage

UV-Strahlung kann die Haut schädigen. Menschen, die im Freien arbeiten, müssen sich deshalb besonders schützen. Eine neue Bauwetter-App soll Handwerkern dabei helfen.
Artikel lesen >

Tipps für richtigen Hitze- und UV-Schutz

Hitze auf dem Bau: So schützen Sie Ihre Mitarbeiter

Arbeit auf dem Bau bei mehr als 30 Grad? Das ist nicht angenehm und birgt Risiken. Mit diesen Tipps sorgen Sie für Hitze- und UV-Schutz.

Hitzewelle führt zu Verzögerungen am Bau

Die Wartezeiten auf Handwerkerleistungen sind ohnehin schon lang. Nun könnte die Hitzewelle die Situation noch weiter verschärfen.

Arbeitsrecht

Bei Hitze auf dem Bau arbeiten: Das gilt rechtlich

Ein Recht auf Hitzefrei gibt es auf dem Bau nicht. Arbeitgeber haben bei hohen Temperaturen aber Pflichten – und dürfen die Arbeitszeiten anpassen.

Work-Life-Balance

34 Millionen Menschen schlaflos in Deutschland

Müdes Deutschland: Mehr als drei Viertel aller Arbeitnehmer in Deutschland leiden unter Schlafstörungen. Termindruck und Nachtschichten erhöhen das Risiko.