Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ausbildung

So schaffen Sie klare Handy-Regeln für Ihre Azubis

Nervt es Sie auch, wenn Ihre Auszubildenden dauernd am Handy rumfingern? Mit vier einfachen Regeln bekommen Sie die mobile Leidenschaft in den Griff.

 - Foto: MEV/Sauvaget
Foto: MEV/Sauvaget

Ständig erreichbar und immer ein Finger an der Tastatur: Jugendliche, die am Anfang ihrer Ausbildung stehen, haben häufig noch nicht gelernt, dass die Dauernutzung des Handys im Betrieb nicht akzeptabel ist.

Mit vier einfachen, klaren Regeln sollten Sie die Handy-Leidenschaft Ihrer Azubis in sinnvolle Bahnen lenken, rät BWR media: http://www.bwr-media.de/themen/personal/mitarbeiterfuehrung/06523_mitarbeiterfuehrung--das-sollten-ihre-azubis-zur-handy-nutzung-im-betrieb-wissen.php?position=Inhalt

1. Nur im Notfall!
Zu privaten Zwecken darf das Handy mit all seinen Funktionen während der Arbeitszeit nur im Notfall genutzt werden.

2. Stumm schalten!Das Handy ist nach Anweisung des Vorgesetzten und betrieblichen Erfordernissen stumm zu schalten oder auszustellen.

3. Rücksichtsvoll in den Pausen!Die private Nutzung des Handys in den Pausen ist erlaubt, sofern dadurch andere Personen nicht gestört werden und kein Sicherheitsrisiko entsteht.

4. Fotos sind verboten!Das Erstellen von Fotos und Videos mit dem Handy ist auf dem Betriebsgelände untersagt oder unterliegt bestimmten Einschränkungen, die Sie klar formulieren sollten.

Teilen Sie Ihren Azubis diese Regeln eindeutig und verständlich mit. Das schafft Klarheit.

(jw)

Wichtig ist, dass das Team über die Gründe informiert wird.
Foto: Microgen - fotolia.com

Personal

Private Smartphones im Betrieb: So setzen Sie Verbote richtig durch

Chefs dürfen Mitarbeitern die private Nutzung ihrer Smartphones im Betrieb verbieten – aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Diese Punkte sollten Sie beachten, wenn auch Sie die Nase voll haben.

Foto: Denys Rudyi - Fotolia.com

Recht

Worauf Sie beim Handyverbot im Betrieb achten sollten

Können Arbeitgeber die private Handynutzung während der Arbeitszeit einfach verbieten? 3 Tipps, was Sie dabei beachten müssen!

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Smartphone-Nutzung im Betrieb

Private Handys? Das Maß ist voll!

Ein Unfall mit Handy am Ohr. Die Folgen: dramatisch – nicht nur für die Mitarbeiter. Ein Unternehmerpaar zog daraus die Konsequenzen.

Mit Hilfe von Smartphone und E-Mail sind manche Mitarbeiter auch nach Feierabend dienstlich zu erreichen.
Foto: lev dolgachov - Fotolia.com

Work-Life-Balance

Erreichbarkeit braucht Regeln

So einfach zu benutzen – so schwer abzuschalten: Die Vorteile der ständigen Erreichbarkeit können sich leicht in das Gegenteil verkehren. Dagegen helfen nur verbindliche Regeln für das ganze Team.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.