Foto: Sohm HolzBautechnik GmbH

Panorama

So stellen sich Handwerker der Hitze entgegen

Der Hitzesommer nimmt kein Ende. Doch das Handwerk weiß sich mit pragmatischen Lösungen zu helfen – die sind mal bewährt, mal richtig ausgefallen.

Sie haben Wasser, Plane und einen Pritschenwagen. Mehr brauchen die Mitarbeiter von Sohm Holzbautechnik nicht, um sich die verdiente sommerliche Abkühlung zu verschaffen. Im Pritschenpool läutet das Unternehmen aus Österreich seinen Betriebsurlaub ein. Klasse Nebeneffekt: Die mediale Aufmerksamkeit ist den Handwerkern mit dieser Aktion sicher. 90 Likes hat der Instagram-Post ihres Pools „Marke Eigenbau“ bekommen.

Auch in Brandenburg weiß man sich gegen die Hitze zu schützen. Die Letschiner Dachdeckerei Blankenfeld etwa setzt auf einen frühen Arbeitsbeginn. „Wir sind ab 5.45 Uhr auf dem Hof“, erzählt Thomas Schanow der Märkischen Oderzeitung. Für ausreichend Wasser, mit und ohne Sprudel, sei gesorgt. Aus dem Vorrat können sich die Mitarbeiter bedienen. Am frühen Nachmittag macht der Betrieb bei der extremen Hitze Schluss.

Ähnlich macht es auch Dachdecker Andreas Winkler aus dem Sächsischen Hainichen, verrät er der Zeitung Freie Presse. Für die Mitarbeiter gibt es nicht nur Wasser so viel sie wollen, am heißesten Tag der letzten Woche gab es noch eine Überraschung: Hitzefrei. Um 13.00 Uhr war Schluss mit Arbeit.

Was machen Sie, damit Ihr Betrieb die Hitze gut gelaunt übersteht? Kommentieren Sie hier.

Auch interessant:

Die Bauwetter-App der BG Bau verrät bei jeder Wetterlage, wie sich Handwerker vor UV-Strahlung oder Kälte richtig schützen.

Bauwetter–App gibt Anziehtipps für jede Wetterlage

UV-Strahlung kann die Haut schädigen. Menschen, die im Freien arbeiten, müssen sich deshalb besonders schützen. Eine neue Bauwetter-App soll Handwerkern dabei helfen.
Artikel lesen
Das  ist auf der Baustelle an heißen Tagen ein absolutes Muss. Handwerker lassen sich da so einiges einfallen.
Foto: Wayhome Studio - stock.adobe.com

Panorama

Sommer auf der Baustelle: Die 10 besten Handwerker-Ideen

Kaum Schatten und den ganzen Tag pralle Sonne: Ordentliche Abkühlung und ausreichender Schutz dürfen da nicht fehlen. Hier sind 10 Handwerker-Ideen.

Für Handwerker und Betriebe hat die BG Bau für den richtigen Hitze- und UV-Schutz zusammengestellt.
Foto: artea_art - stock.adobe.com

Tipps für richtigen Hitze- und UV-Schutz

Hitze auf dem Bau: So schützen Sie Ihre Mitarbeiter

Arbeit auf dem Bau bei mehr als 30 Grad? Das ist nicht angenehm und birgt Risiken. Mit diesen Tipps sorgen Sie für Hitze- und UV-Schutz.

Der Baugewerbe-Verband Sachsen-Anhalt fürchtet, dass sich die Bauausführung bei vielen Baustellen deshalb verzögern wird.
Foto: Volker Kreinacke - stock.adobe.com

Hitzewelle führt zu Verzögerungen am Bau

Die Wartezeiten auf Handwerkerleistungen sind ohnehin schon lang. Nun könnte die Hitzewelle die Situation noch weiter verschärfen.

Foto: Aliaksandr Marko - stock.adobe.com

Recht

Bei Hitze auf dem Bau arbeiten: Das gilt rechtlich

Ein Recht auf Hitzefrei gibt es auf dem Bau nicht. Arbeitgeber haben bei hohen Temperaturen aber Pflichten – und dürfen die Arbeitszeiten anpassen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.