Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Lästige Anrufe

So tricksen Sie die Telefonwerber aus

Werbeanrufe sind nervig, die Anrufer meist hartnäckig. Das mag sich nicht jeder gefallen lassen. Im Internet verraten Betroffene, wie sie sich wehren: auf die harte Tour!

Zwei Warnsignale gibt es, an denen sich Werbeanrufe meist erkennen lassen: Die Rufnummer ist unterdrückt und der Anrufer fragt freundlich "Spreche ich mit Herrn Soundso ... persönlich?". Wer jetzt nicht sofort auflegt, hat es immer schwerer, den klebrigen Fragen der geschulten Anrufer zu entkommen.

Dagegen lässt sich nach Angaben von Verbraucherschützern rechtlich vorgehen. Doch es geht auch anders. Wie sie dem Telefonterror begegnen, verraten Betroffene gerne in Internetforen:

Lösung 1: Forderungen stellen
"Ich sage immer, die sollen mir 20 Euro schicken, dann habe ich auch Zeit für sie. Dann legen die schon automatisch auf", schreibt ein User auf der Website gutefrage.net

Lösung 2: Ablenken
"Meist reicht schon ein 'Haben sie sich heute Morgen eigentlich die Zähne geputzt?', um die Damen und Herren aus dem Konzept zu bringen. Denn meist lesen diese einfach alles ab. Die sind dann so verwirrt, dass sie ganz schnell auflegen, weil sie nichts mehr zu sagen wissen", heißt es ebenfalls bei gutefrage.net

Lösung 3: Blocken
"Am besten anonyme Anrufer abweisen lassen, das geht bei jedem Telefonanbieter kostenlos.

Denn 99 Prozent aller Telefonwerber rufen immer unterdrückt an", rät ein Opfer bei www.tarifecheck.at. Alle Anrufer ohne Rufnummer würden an eine Bandansage weitergeleitet, die ihnen mitteilt, dass Anrufe ohne Nummernanzeige unerwünscht sind.

Lösung 4: Aussitzen
"Wenn jemand zwecks Werbung anruft, hört man das ja an der Frage: Spreche ich mit Frau/Herrn...? Dann sagen: 'Moment, ich hole sie/ihn' und das Telefon hinlegen. Nach fünf oder zehn Minuten noch mal prüfen, ob noch jemand dran ist. Meist geben die Werber dann auf und rufen nie wieder an."

Lösung 5: Den Spieß umdrehen
Wer mehr eigene Zeit investieren will, kann den Spieß auch umdrehen und den Anrufer selbst interviewen. Einen richtigen Gesprächsleitfaden als Download bietet die Website www.meinungsportale.de

Und wie gehen Sie mit Werbeanrufe um? Kennen Sie Tricks, wie man den Anrufern beikommt? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen als Kommentar!

(jw)

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unerlaubte Anrufe

Telefonterror: So gehen Sie mit lästigen Werbeanrufern um

Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung reißen nicht ab. Seit einem Jahr gibt es zwar Geldstrafen, aber die zeigen nur wenig Wirkung. So können Sie sich gegen lästige Telefonwerber wehren.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unerwünschte Anrufe

Telefonwerbung rechtlich sauber kontern

Genervte Reaktionen verärgerter Kunden sind Telefonwerber durchaus gewöhnt. Wer ihnen wirklich den Stecker ziehen will, muss sich rechtlich wehren.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Lästige Anrufe

Härtere Strafen für Telefonwerber

Nervt auch Sie die Flut der unerwünschten Anrufe? Dann können Sie sich künftig besser wehren. Telefonwerber, die sich nicht an die neuen Regeln halten, müssen mit hohen Geldstrafen rechnen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Telefonwerbung mit Nerv-Faktor

Lästige Anrufer haben weiterhin leichtes Spiel

Der Gesetzgeber geht jetzt schärfer gegen unerlaubte Telefonwerbung vor. Penetranten Anrufern drohen hohe Bußgelder. Allerdings nur, wenn sie Verbraucher nerven. Bei Unternehmen gelten andere Gesetze.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.