Integration fängt mit der Sprache an, auch im Betrieb. Deswegen gelten die Kosten für Sprachkurse nicht als Arbeitslohn.
Foto: ©Daniel Ernst - Fotolia.com

Steuern

Sind Deutschkurse für Flüchtlinge als Lohn zu versteuern?

Ob Deutschkurse für Mitarbeiter als Arbeitslohn zu versteuern sind, hängt vom Anlass und Inhalt der Kurse ab.

In einem aktuellen Schreiben beantwortet das Bundesfinanzministerium (BMF) die Frage, ob vom Arbeitgeber bezahlte Deutschkurse zur beruflichen Integration von Flüchtlingen zu Arbeitslohn führen. Denn Arbeitslohn wäre steuerpflichtig.

Nach Auffassung des BMF führen berufliche Fortbildungsleistungen des Arbeitgebers nicht zu Arbeitslohn, wenn diese Maßnahmen im „ganz überwiegend betrieblichen Interesse“ durchgeführt werden. Das gelte auch für Sprachkurse für Flüchtlinge und Arbeitnehmer, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, wenn der Arbeitgeber die Sprachkenntnisse im Aufgabengebiet des Arbeitnehmers verlangt.

Als Arbeitslohn gelten solche Bildungsmaßnahmen nur, „wenn konkrete Anhaltspunkte für den Belohnungscharakter der Maßnahme vorliegen.“ (BMF, Schreiben vom 4. Juli 2017, IV C 5 - S 2332/09/10005)

Auch interessant:

(red)

Foto: ©H_Ko - stock.adobe.com

Steuern

So zahlen Sie die steuerfreie Corona-Prämie richtig!

Bis zu 1.500 Euro als steuerfreie Corona-Prämie – das dürfen Chefs im Handwerk ihren Mitarbeitern zahlen. 7 Tipps, was Sie dabei beachten müssen.

Foto: 5second - stock.adobe.com

Föderung vom Fiskus

So spendieren Sie Gesundheitsförderung steuerfrei

Soll die Gesundheitsförderung für Ihren Betrieb steuerfrei sein, dann müssen Sie diese 3 Regeln beachten. Was passiert, wenn Sie sich nicht daran halten, zeigt ein aktuelles Urteil.

Foto: malajscy - stock.adobe.com

Urteil

Steuerhinterziehung: Ist eine Außenprüfung ohne Anfangsverdacht zulässig?

Darf das Finanzamt eine Außenprüfung nur bei konkretem Verdacht auf Steuerhinterziehung durchführen? Dieses Urteil schafft Klarheit.

Foto: Gille

Politik und Gesellschaft

Flüchtlinge beschäftigen ohne Risiko

Flüchtlinge rechtssicher einstellen, Abschieberisiko minimieren. Das geht. Worauf Betriebe achten sollten, erklärt unsere Fachkräfte-Expertin Svenja Jambo.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.