In Deutschland treffen immer mehr Bauabfälle auf immer weniger Deponien.
Foto: Aerogel - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Entsorgungsstau am Bau

In Deutschland fallen jedes Jahr mehr Bauabfälle an – gleichzeitig schwinden die Deponien. Folge: Kosten und Aufwände für die Entsorgung steigen.

Die Kehrseite des deutschen Baubooms: Es fallen immer mehr Bauabfälle an, meldet das Statistik-Portal Statista mit Verweis auf Zahlen der Bundesregierung. 222 Millionen Tonnen Bau- und Abbruchabfälle mussten demnach 2016 entsorgt werden. Elf Prozent mehr als noch 2008. Im selben Zeitraum hat sich die Zahl der Deponien von 1.411 auf 929 reduziert. Viele Deponien seien an der Grenze ihrer Kapazität angelangt – für die Bauwirtschaft bleibt das nicht folgenlos: Beispielsweise werde Schutt aus Bayern zur Entsorgung bereits bis nach Thüringen, Baden-Württemberg, Österreich und Tschechien transportiert, berichtet faz.net. Zudem würde der Deponiemangel dazu führen, dass die Entsorgungsgebühren teils sprunghaft ansteigen.

Eine schnelle Entspannung der Situation sei laut Statista nicht in Sicht, denn aufgrund des langen Planungsprozesses dauere es mehrere Jahre, bis eine neue Deponie errichtet werden kann.

Sind auch Sie von Entsorgungsengpässen betroffen? Schreiben Sie uns an gille@handwerk.com oder kommentieren Sie unter dem Artikel.

*lizenziert unter CC BY-ND 3.0

Auch interessant:

Gewerbeabfall: So trennen und dokumentieren Sie richtig

Es geht nicht nur um Bauabfälle: Die Dokumentationspflichten zur Abfalltrennung treffen ab August alle Gewerke. Die Vorschriften der neuen Gewerbeabfallverordnung sind streng, die Strafen hoch. Nur eines ist noch unklar.
Artikel lesen >

Gewerbeabfallverordnung: Viele Entsorger bangen ums Handwerk

Aus Sicht vieler Handwerker bedeuten die neuen Regeln der Gewerbeabfallverordnung vor allem überflüssige Bürokratie. Mit ihrer Kritik sind sie nicht alleine. Die kommunalen Entsorger stärken ihnen den Rücken.
Artikel lesen >

Politik und Gesellschaft

Bauschutt-Tourismus wegen knapper Deponiekapazitäten?

Die Zahl der Bauschutt-Deponien in Deutschland sinkt. Die Entsorgungswege werden immer länger – und es könnte noch schlimmer kommen.

Marktmacht Handwerk?

Dumme Fragen – schlaue Kunden

Zeichen und Wunder: Die Wochenzeitung Die Zeit hat einen Text veröffentlicht, der das Handwerk nicht abwatscht. Noch interessanter als der Artikel sind die Leserkommentare.

Panorama

Wertvoller Rohstoff: Sandpreis steigt und steigt

Seit 17 Jahren steigen die Preise für Kies, Sand und gebrochenen Naturstein. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Personalbeschaffung

Syrische Azubis: „Vielleicht bleiben die Jungs ja bei uns“

Warum sollten Sie einen Flüchtling ausbilden? Weil Sie helfen wollen? Oder aus ganz egoistischen Gründen? Ein aktuelles Beispiel zeigt, dass beide Motive in Ordnung sind.