Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuerminderung schon vor der Gründung

Steuerminderung schon vor der Gründung

Die Entscheidung, sich selbständig zu machen, wird in der Regel nicht von heute auf morgen getroffen. Und alle Aufwändungen dafür können beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Die Entscheidung, sich selbständig zu machen, wird in der Regel nicht von heute auf morgen getroffen. Bevor es zur Gewerbeanmeldung kommt, werden häufig Existenzgründerseminare oder Gründermessen besucht, Fachliteratur gewälzt und Unternehmens- beziehungsweise Steuerberater zu Rate gezogen. Da es sich bei den hierbei entstehenden Kosten um Aufwendungen im Zusammenhang mit dem künftigen Unternehmen handelt, liegen bereits so genannte "vorweggenommene" Betriebsausgaben vor. Die dürfen in der Anlage GSE zur Einkommensteuererklärung steuermindernd erklärt werden.

Zu den vorweggenommenen Betriebsausgaben zählen vor allem: Seminargebühren, Eintrittskarten für Gründermessen, Fahrtkosten (0,58 Mark/km bei Fahrten mit Pkw), Honorarzahlungen für Berater, Porto- und Telefonkosten, Kosten für Marktanalysen.

Tipp: Detaillierte Aufzeichnungen, wofür welche Ausgaben angefallen sind, müssen zur Glaubhaftmachung unbedingt mit der Steuererklärung eingereicht werden.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Wer seinen Handwerksbetrieb teilweise verkauft gegen Ratenzahlungen und teilweise aufgibt, hat jetzt auch Anspruch auf das steuerliche Wahlrecht.

Steuern

Steuern: Wahlrecht bei Betriebsaufgabe erweitert

Sie wollen Ihren Betrieb aufgeben und einen Teil verkaufen? Dieses Steuerurteil schafft Ihnen mehr Entscheidungsspielraum bei den anfallenden Steuern.

    • Steuern
Wer vor der Scheidung aus dem Eigenheim auszieht, muss den Verkaufsgewinn versteuern.

Steuern

Eigenheim: Scheidung wird zur Steuerfalle

Für den Verkauf selbst bewohnter Immobilien gelten klare Steuerregeln und Ausnahmen. Aber was gilt bei einer Scheidung, wenn einer vorher auszieht?

    • Steuern
Festlegung des Grundstückswerts durch das Finanzamt: Der Bescheid kann später nicht mehr nachträglich korrigiert werden.

Steuern

Falscher Grundstückswert führt zu nachträglicher Schenkungsteuer

Wer ein Grundstück geschenkt bekommt, sollte den vom Finanzamt festlegten Grundstückswert sofort prüfen. Sonst kann er später zur Steuerfalle werden.

    • Steuern
Hohe Beitragsforderungen der Krankenkassen: Bislang war die Situation für viele Kleinselbstständige laut Bundesverband der Verbraucherzentralen existenzbedrohend.

Politik und Gesellschaft

Krankenkassenbeitrag: So werden Selbstständige jetzt entlastet

Für die Festsetzung von Krankenkassenbeiträgen für freiwillig versicherte Selbstständige gelten neue Regeln. Die Änderungen im Überblick.

    • Politik und Gesellschaft