Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Video

Stress weg in 60 Sekunden: Thymus klopfen

Stress macht krank und führt zu Fehlern. Dabei lässt sich Stress kurzfristig in wenigen Sekunden abbauen. Wie das geht, verrät Coach Stephan Reichenbach im handwerk.com-Video.

Den Anfang macht der Coach und Trainer aus Eutin mit einer besonders einfachen Übung: dem Klopfen der Thymusdrüse. Diese Technik zu lernen kostet ein paar Sekunden, sie anzuwenden nur eine Minute. Und Sie erfahren, warum King Kong dank dieser Übung vielleicht so stark war.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Video

Stress weg in 60 Sekunden: Erbsen zählen

Wie Sie auch an stressigen Tagen entspannt in den Feierabend kommen, weiß Coach Stephan Reichenbach. Er schwört auf "Erbsen zählen". Wie das funktioniert, zeigt er im handwerk.com-Video.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Video-Serie

Stress weg: Klopfen Sie sich auf die Schulter

Wer Stress schneller verarbeiten will, sollte sich selbst auf die Schulter klopfen. Tapping heißt diese Übung. Wie sie funktioniert, zeigt Coach Stephan Reichenbach im handwerk.com-Video.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Video

Stress weg in 60 Sekunden: Jonglieren

Wer gestresst ist, kann sich irgendwann nicht mehr konzentrieren. Jonglieren ist eine einfache Methode, um die Konzentrationsfähigkeit zurückzugewinnen. Wie das geht, zeigt Coach Stephan Reichenbach im handwerk.com-Video.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Video

Stress-weg-Übung: Die liegende Acht

Entpannung und Stressabbau mit einer einfachen Übung. Die "liegende Acht" ist in Sekundenschnelle zu erlernen und funktioniert ohne Hilfsmittel, wie Coach Stephan Reichenbach im handwerk.com-Video zeigt.

    • Archiv