absperrung.jpeg
Foto: mpix-foto - stock.adobe.com
Trotz Absperrung stürzte ein Mann in einen Kanalschacht.

Schweren Unfall verhindert

Sturz in Kanalschacht: Handwerker rettet Leben

Ein Fußgänger stürzt in einen 2,50 Meter tiefen Kanalschacht. Die schnelle Reaktion eines Handwerkers verhindert das Schlimmste.

Manchmal ist man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort – wie ein 55-Jähriger Handwerker, der durch seine schnelle Reaktion das Leben eines 61-Jährigen rettete.

Beats für die Baustelle: Diese Songs hören Handwerker

Ob als Motivations-Kick auf der Baustelle oder für die kleine Tanzeinlage in der Pause – dieser Sound schallt bei den Kollegen aus den Boxen.
Artikel lesen

Doch der Reihe nach: In einer Baustelle an einer Bundesstraße im südhessischen Zwingenberg sind Kanalarbeiten im Gange. Der Schacht ist ordnungsgemäß abgesperrt. Ein 55-Jähriger Handwerker arbeitet unten im Schacht, als plötzlich ein 61-jähriger Fußgänger über die 1,40 Meter hohe Absperrung 2,50 Meter in die Tiefe stürzt. Der Handwerker reagiert schnell und kann den Fallenden auffangen, so dass sich der Stürzende nicht schwer verletzt. Die schnell alarmierte Feuerwehr birgt ihn mit einer Seilwinde und bringt ihn vorsorglich in nächste Krankenhaus. Der Handwerker trägt zum Glück nur leichte Blessuren davon.

Später stellte heraus, dass der Fußgänger unter Alkoholeinfluss stand, schreibt die Polizei Südhessen in einer Pressemitteilung. Wie weit jedoch der Alkohol ausschlaggebend für den Unfall war, sollen jetzt weitere Ermittlungen ergeben.

Tipp: Sie wollen mehr Nachrichten lesen, die das Handwerk betreffen? Im kostenlosen handwerk.com-Newsletter finden Sie sie. Melden Sie sich jetzt an!

Auch interessant:

Dank Fahrzeugwerbung: Handwerker bekommt geklautes Auto zurück

Nach sechs Wochen tauchte das gestohlene Fahrzeug eines Warburger Handwerkers auf kuriose Weise wieder auf. Auslöser? Ein Kundenanruf!
Artikel lesen

Nach Handwerker-Hinweis: Polizei fasst Einbrecher

Einem aufmerksamen Handwerker verdankt die Polizei die Festnahme eines mutmaßlichen Serieneinbrechers.
Artikel lesen
leider-geschlossen.jpeg
Foto: amstockphoto - stock.adobe.com

Verzettelt?

4 Gründe, einen Social-Media-Kanal zu schließen

Instagram, Facebook und WhatsApp: Viele Handwerker sind auf vielen Social-Media-Kanälen unterwegs. Wann sollten Sie überlegen, einen Kanal zu verlassen?

Aufmerksamer Handwerker deckt Telefonbetrug auf – die Aufgebrachtheit der Kundin hatte den Monteur alarmiert.
Foto: Aycatcher - stock.adobe.com

Miese Masche

Handwerker verhindert Telefonbetrug

Als eine Kundin einen Anruf von Telefonbetrügern erhält, reagiert ein vor Ort im Haus arbeitender Handwerker umgehend – und verhindert damit Schlimmeres.

gesundes-essen.jpeg
Foto: Photographee.eu - Fotolia

Von wegen Fast Food

Handwerker leben zufrieden und gesund

Eine neue Studie ergibt, dass sich Handwerker gesund ernähren und viele nach der Arbeit noch Sport treiben. Die Folge: Eine hohe Lebenszufriedenheit.

Ohne Gummistiefel wäre der Unfall eines Handwerkers wohl tödlich ausgegangen.
Foto: phokrates - stock.adobe.com

Panorama

So retteten Gummistiefel einem Handwerker das Leben

Viel Glück hatte ein Handwerker, der bei Bauarbeiten einen Unfall erlitt. Wäre er anders angezogen gewesen, hätte er wohl nicht überlebt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.