Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Subunternehmer kontrollieren

Deutsche Handwerker, die Subunternehmer aus dem Ausland engagieren, sollten sich absichern: Nicht jede Bescheinigung stammt vom Finanzamt.

Deutsche Handwerker, die Subunternehmer aus dem Ausland engagieren, sollten sich absichern: Nicht jede Bescheinigung stammt vom Finanzamt.

Schließt ein Handwerker mit einem ausländischen Werkvertragsunternehmen einen Vertrag ab, muss ein deutsches Finanzamt zunächst klären, ob für diese Leistungen im Rahmen der beschränkten Steuerpflicht Einkommen- oder Körperschaftsteuer fällig wird. Ist das der Fall, kann der ausländische Subunternehmer bei diesem Finanzamt einen Antrag auf Freistellung von der Bauabzugssteuer nach Paragraf 48a ff. Einkommenssteuergesetz stellen.

Für die Besteuerung von im Ausland ansässigen Unternehmen, die Bauleistungen erbringen, wurde durch das Gesetz zur Eindämmung illegaler Betätigung im Baugewerbe eine bundesweite Zentralzuständigkeit geschaffen. Nach einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 29. Januar 2001 sind je nachdem, in welchem Staat der ausländische Subunternehmer seinen Geschäftssitz hat verschiedene Finanzämter zuständig. Darauf verweist auch ein Merkblatt aus der Oberfinanzdirektion in Bayern vom 19. September 2005 (Az. S 0123 - 3 St 41 N).

Für Ihre Geschäftspartner sind zuständig:

für Bulgarien: Finanzamt Neuwied

für Großbritannien und Nordirland: Finanzamt Hannover

für Kroatien: Finanzamt Kassel-Goethestraße

für die Niederlande: Finanzamt Kleve

für Rumänien: Finanzamt Chemnitz-Süd

In dieser Zuständigkeitsvereinbarung finden sich die zuständigen Finanzämter für Werkvertragsunternehmer aus allen Ländern.

Tipp: Schicken Sie Ihren Subunternehmer zu dem für ihn zuständigen Finanzamt. Denn in der Praxis kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn ein nicht zuständiges Finanzamt eine Freistellungsbescheinigung zur Bauabzugssteuer erlässt. Halten Sie eine Freistellung in den Händen, sollten Sie bei dem Finanzamt nachfragen, ob diese tatsächlich ausgestellt wurde. Bei Betriebsprüfungen stellte sich heraus, dass solche Bescheinigungen von ausländischen Scheinunternehmern selbst erstellt werden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bauabzugssteuer

Freistellung jetzt aktualisieren

Handwerker, die Bauleistungen als Subunternehmer erbringen, sollten die Gültigkeit ihrer Freistellungsbescheinigung von der Bauabzugssteuer prüfen. Viele dieser Bescheinigungen verlieren Anfang Januar ihre Gültigkeit.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Vor dem Steuerabzug sind alle gleich

Vor dem Steuerabzug sind alle gleich

Erster Erfolg im Kampf gegen illegale Betätigung im Baugewerbe: Eine steuerliche Neuregelung soll Schwarzarbeit eindämmen. Nach dem Gesetzesentwurf, der jetzt den Finanzausschuss passiert hat, muss der Steuerabzug unabhängig davon vorgenommen werden, ob die Bauleistungen von einem ausländischen oder von einem deutschen Unternehmen ausgeführt wurden. Das macht die neuen Regelungen europatauglich.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuerabzug bei Bauleistungen - Die neuen Spielregeln ab 2002

Steuerabzug – Die neuen Spielregeln ab 2002

Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums bringt Licht ins Dunkel: Was müssen Unternehmer, die Bauleistungen in Auftrag geben, und Unternehmer, die sie ausführen, ab dem 1. Januar 2002 beachten?

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schattenwirtschaft im Fadenkreuz des Fiskus

Schattenwirtschaft im Fadenkreuz des Fiskus

Ob inländisch oder ausländisch – Bauunternehmen, die in Deutschland Leistungen erbringen wollen, sollen dieses künftig schon vor Baubeginn dem Finanzamt anzeigen müssen. So zumindest sieht es ein neuer Gesetzesentwurf der Bundesregierung vor.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.