Die Bundesregierung hat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Demnach soll die Mehrwertsteuer auf 16 beziehungsweise 5 Prozent sinken.
Foto: photoGrapHie - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Mehrwertsteuersenkung: Regierung legt Gesetzentwurf vor

Die Bundesregierung hat erste Teile des Konjunkturpakets auf den Weg gebracht. Die Senkung der Mehrwertsteuersätze soll zum 1. Juli kommen.

So bewerten Vertreter von Handwerkskammern und Verbänden die Pläne der Bundesregierung.
Foto: nmann77 - stock.adobe.com

Konjunkturpaket der Bundesregierung

Mehrwertsteuersenkung: Das sagt das Handwerk

Um die Wirtschaft anzukurbeln, will die Bundesregierung die Mehrwertsteuersätze von Juli an für sechs Monate absenken. Das sind erste Reaktionen aus dem Handwerk.

Die Mehrwertsteuersätze sollen zum 1. Juli 2020 vorübergehend von 19 auf 16 Prozent sowie von 7 auf 5 Prozent sinken.
Foto: nmann77 - stock.adobe.com

Sondersitzung

Mehrwertsteuersenkung zum 1. Juli: Der Bundesrat sagt Ja!

Der Bundesrat hat der Senkung der Mehrwertsteuersätze zugestimmt. Vom 1. Juli an sollen sie auf 16 und 5 Prozent fallen – aber nur vorübergehend.

Spüren Sie einen Anstieg der Nachfrage?
Foto: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Mehrwertsteuersenkung: Ist die Nachfrage bei Ihnen gestiegen?

Seit Anfang Juli gelten reduzierte Mehrwertsteuersätze. Mit dieser Maßnahme will die Politik die Nachfrage ankurbeln. Spüren Sie etwas davon?

Das dürfte bald auf vielen Rechnungen stehen. handwerk.com-Leser sagen, was sie von der vorrübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer halten.
Foto: Fokussiert - stock.adobe.com

Leserstimmen zum Konjunkturpaket

Das halten Handwerker von der Mehrwertsteuersenkung

Die Regierung will durch Mehrwertsteuersenkungen in der zweiten Jahreshälfte die Wirtschaft ankurbeln. handwerk.com-Leser sehen das Vorhaben kritisch.

Hier sind die Antworten auf die häufigsten Fragen der handwerk.com-Leser.
Foto: Andrey Popov - stock.adobe.com

5 Antworten

Wie ist die Mehrwertsteuersenkung umzusetzen?

Die für den 1. Juli geplante Mehrwertsteuersenkung rückt näher. Hier die Antworten auf die 5 wichtigsten Fragen im Handwerk zur Umsetzung.

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht Möglichkeiten für eine bürokratische Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung und hält pauschale Rabatte an der Kasse für möglich.
Foto: Fokussiert - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Mehrwertsteuersenkung: Müssen Preise über Nacht geändert werden?

Die Mehrwertsteuersenkung ist zum 1. Juli geplant – ein Mittwoch. Müssen Betriebe ihre Preisschilder deshalb in der Nacht auswechseln?

ZDH und ZDB sehen Mehraufwand für Betriebe und fordern von der Politik im laufenden Gesetzgebungsverfahren noch nachzubessern.
Foto: Andreas Berheide - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Mehrwertsteuersenkung: Das Handwerk fordert Nachbesserungen

Durch die geplante Mehrwertsteuersenkung sehen Verbände erheblichen Mehraufwand auf Handwerksbetriebe zukommen. Das fordern sie von der Politik.

Betriebe haben nun Zeit bis zum 31. März 2021. Doch bestellen müssen sie die technische Sicherheitseinrichtung bis zum 30. September 2020.
Foto: klss777 - stock.adobe.com

Steuern

Neue Frist für TSE-Umrüstung elektronischer Kassen

Immer mehr Bundesländer verlängern die Frist zur Umrüstung elektronischer Kassen mit technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE). Unter einer Voraussetzung.