Für Handwerker, die ihr Fahrzeug auf einer jetzt veröffentlichenten Liste des Kraftfahrt-Bundesamtes finden, können unter Umständen für die Umrüstung eine staatliche Förderung in Anspruch nehmen.
Foto: Shutter81 - stock.adobe.com

Diesel-Nutzfahrzeuge

KBA genehmigt Hardware-Nachrüstung für leichte Nutzfahrzeuge

Ein Förderprogramm für die Hardware-Nachrüstung von Diesel-Nutzfahrzeugen gibt es schon länger. Jetzt gibt es auch das erste zugelassene System.

Foto: fotohansel - Fotolia.com

Politik und Gesellschaft

Diesel-Abgas: Nutzfahrzeuge sind nicht die Hauptursache

Eine aktuelle Studie zeigt: Dieselautos sorgen in vielen Innenstädten weiterhin für schlechte Luft. Anteil der Nutzfahrzeuge: nur 22 Prozent.

Der Bund fördert Handwerksbetriebe von 2019 an bei der Hardware-Nachrüstung ihrer Nutzfahrzeuge mit Dieselmotor.
Foto: m.mphoto - stock.adobe.com

Diesel-Nutzfahrzeuge

Nachrüst-Förderung: Der Bund zahlt Betrieben bis zu 5.000 Euro

Die Hardware-Umrüstung ihrer Diesel-Nutzfahrzeuge können sich Betriebe vom Bund fördern lassen. Die meiste Förderung gibt es für Anträge bis Ende Mai.

ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn ist davon überzeugt, dass es für Handwerker durchaus schon Sinn machen kann, den Förderantrag schon jetzt zu stellen. Außerdem wirke sich die Hardware-Nachrüstung postiv auf den Fahrzeugwert aus, so der Kfz-Meister.
Foto: Klaus Winterfeld

Diesel-Nutzfahrzeuge

Hardware-Nachrüstung: Was Handwerker jetzt wissen müssen

Sie wollen eine Hardware-Nachrüstung für Ihr Diesel-Nutzfahrzeug? Das ist leichter gesagt als getan! Es gibt noch zwei Probleme.

Das Bundesverkehrsministerium hat die Förderrichtlinie noch einmal angepasst und dadurch die maximal mögliche Förderung erhöht.
Foto: m.mphoto - Fotolia.com

Diesel-Nutzfahrzeuge

Hardware-Nachrüstung für Diesel: Förderung ist gestiegen

Der Bund fördert Handwerker bei der Nachrüstung von Transportern mit Dieselantrieb. Die Förderung ist bis jetzt um bis zu 800 Euro gestiegen.

Foto: © I SEE Electric Trucks GmbH


I SEE rüstet Opels Nutzfahrzeuge um

Jetzt wird der Blitz erst richtig elektrisch

Das Unternehmen "I See Electric Trucks" hat sich mit dem e-Vivaro und e-Movano viel vorgenommen. Eine erste Testfahrt – kann "I See" sein Versprechen halten?

Handwerker sollten widersprechen
Foto: FPM-BERLIN - stock.adobe.com

Steuern

Kfz-Steuer zu hoch: Handwerker sollten widersprechen

Handwerksbetriebe mit leichten Nutzfahrzeugen erhalten derzeit zu hohe Kfz-Steuerbescheide. Ein Einspruch lohnt sich!

Foto: Fiat Chrysler Automobiles

Fuhrpark

Alle brauchen Nutzfahrzeuge. Außer Chuck Norris.

Er ist der einzige Actionheld mit einer eigenen Witzeserie – nun soll Chuck Norris Handwerker zum Nutzfahrzeugkauf bewegen. Unmöglich? Nicht für Chuck Norris.

Die Bundesregierung hat sich auf eine Hardware-Nachrüstförderung für Nutzfahrzeuge verständigt.
Foto: fotofox33 - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Diesel-Paket: Das plant die Regierung für Nutzfahrzeuge

Beim Diesel-Gipfel hat sich die Koalition auf ein Maßnahmenpaket geeinigt. Doch wie sind die Ergebnisse aus Sicht des Handwerks zu bewerten?

Es gibt sie. Live und in Farbe, zu guten Preisen und immer besseren Reichweiten.
Foto: Hersteller, Montage: handwerk.com

Fuhrpark

Elektro-Nutzfahrzeuge 2018: Lust auf Zukunft?

Immer mehr namhafte Hersteller bieten recht alltagstaugliche Nutzfahrzeuge mit Elektromotor für das Handwerk an. Preise: erschwinglich. Eine Marktübersicht.

Prüfen Sie Ihren Steuerbescheid – und legen Sie Einspruch ein!
Foto: th-photo - stock.adobe.com

Steuern

Kfz-Steuer zu hoch: So ändern Sie den Bescheid!

Häufiger Fehler bei der Kfz-Steuer: Der Zoll stuft neu zugelassene leichte Nutzfahrzeuge vorschnell als Pkw ein. Das können Sie ändern.

Foto: Nutzfahrzeuge

Fuhrpark

Mit dem Cargobike durch die Stadt

Sind Cargobikes eine echte Alternative zum vierrädrigen Nutzfahrzeug? Diese Frage stellt der Nutzfahrzeuge-Channel auf Youtube.

Preis für soziales Engagement.
Foto: SCHEFFEN.DE

Panorama

Goldener Bulli 2017: Sozial engagierte Handwerker gesucht

Hilfe soll sich lohnen! VW Nutzfahrzeuge sucht Handwerker, die sich in besonderem Maße gesellschaftlich engagieren. Und stiftet einen nagelneuen Bulli als Preis für die herausragendste Leistung!

Mit dem TGE genannten Transporter betritt MAN Neuland in der Klasse der leichten Nutzfahrzeuge.
Foto: Lutz Odewald

Fuhrpark

Ist der MAN TGE der bessere VW Crafter?

Der MAN TGE erweitert die Modellpalette der Münchner erstmals in der Firmengeschichte um ein leichtes Nutzfahrzeug unterhalb der 7,5 Tonnen. Die Chancen für den Transporter scheinen hervorragend. Wir waren mit dem neuen TGE schon unterwegs.

Der Dacia Dokker Express.
Foto: Dennis Gauert

Fahrbericht

Dacia Dokker: Transport(er) kann so günstig sein

Für die Summe einer Anzahlung bietet Dacia einen fertigen Kleintransporter. Wir haben dem Dokker Express 95 dCi auf den Zahn gefühlt.

Mit zahlreichen Angeboten für Handwerksbetriebe geht das Forum gezielt auf die Bedürfnisse des Handwerks ein.
Foto: bluedesign - stock.adobe.com

bfp-Fuhrpark-Forum 2019

Mobilität: Wie kommen Handwerker künftig zum Kunden?

Drohende Dieselfahrverbote einerseits – alternative Antriebe andererseits: Wie kommen Handwerksbetriebe in der Zukunft noch zu ihren Kunden? Antworten finden Sie am Handwerkertag des bfp-Fuhrpark-Forums.

Foto: Nutzfahrzeuge

Video

Nissan NT 400: Wendiger 3,5-Tonner für die Stadt

Wendig, leicht und doch viel Platz für jede Menge Material und wirklich große Werkstücke? Durchaus machbar, wie der Nissan NT 400 im Video-Test beweist.

Im Navara N-Guard vereinen sich Handwerk und Wochenendtrip.
Foto: Dennis Gauert

Fahrbericht

Unterwegs mit dem Nissan Navara N-Guard

Nissan putzt den Navara weiter heraus: Trendiges schwarz für die „Kriegsbemalung“ und viel Komfort im Inneren. Wir waren mit dem N-Guard auf Tour.

Die Mitarbeiter der Tischlerei Biesemann sind in vielen Projekten ehrenamtlich aktiv.
Foto: Michael Biesemann e. K.

Politik und Gesellschaft

Helfen mit vielen sozialen Bausteinen

Die Tischlerei Biesemann zeigt, wie soziales Engagement in der Region funktioniert. Der 12-Mann-Betrieb engagiert sich im Werkunterricht, bei der Freiwilligen Feuerwehr und sogar für ein Straßenkinderprojekt in Indien.

Schornsteinfegermeister Andreas Ließke will die Nutzfläche eigentlich nicht ausmessen müssen. Das ganze Verfahren zur Kfz-Steuer mache nur unnötige Arbeit.
Foto: privat

Mit dem Zollstock gegen den Zoll

Kfz-Steuer: Für den Zoll ist dieser Mercedes-Sprinter ein Pkw!

Mehrarbeit für Betriebe und Zusatzkosten für Kunden: Dieser Handwerksmeister wehrt sich gegen die neuen Kfz-Steuer-Bescheide vom Zoll – zur Not mit dem Zollstock.