Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kraftprotze

SUVs – Robuste Rennwagen

Kraftprotze sind die neuesten Modelle der Autohersteller. Wir haben eine aktuelle Auswahl der SUVs für Sie zusammengestellt. Fahrspaß garantiert!

Mercedes G

Im Frühjahr 1979 stellte die Stuttgarter Automobilmarke den robusten Geländewagen erstmals der Öffentlichkeit vor. Jetzt wird mit dem Sondermodell #132;Pur #147; 30. Geburtstag gefeiert. Ursprünglich sollte die G-Klasse lediglich für ein paar Jahre lang den Bedarf von Armeen, Bundesgrenzschutz etc. nach einem robusten Vehikel decken. Doch seitdem rund 200 000 Fahrzeuge weltweit ausgeliefert worden #150; die private Fangemeinde wuchs stetig. Durch seine seit 30 Jahren unverändert markante Form und seine herausragende Technik hat der Mercedes-Benz Geländewagen längst Kultstatus erlangt.

Aktuell gehören zur Modellfamilie drei Karosserie-Varianten (Station-Wagen kurz, Station-Wagen lang, Cabrio), die entweder mit einem V6-CDI-Motor mit 165 kW/224 PS und 540 Newtonmeter oder mit einem leistungsstarken 5,5-Liter-V8-Benzinmotor mit 285 kW/388 PS und 530 Nm kombiniert werden können. Für mehr Komfort in dem Geländewagen sollen die neuen ergonomischen Vordersitze und die überarbeitete Hecksitzbank sorgen. Für die Außenhaut des Allrad-Klassikers stehen neue Lackfarben zur Wahl, zudem hat die Reserveradabdeckung einen dreidimensionalen Mercedes-Stern erhalten. Die Preise für das limitierte Sondermodell beginnen bei 59 831 Euro.

Weitere Information:

www.mercedes-benz.de

Peugeot 3008

Modelle mit Doppelnull stehen bei Peugeot für außergewöhnliche Fahrzeuge. So hat der Micro-Van 1007 statt Klapptüren elektrische Schiebetüren und der 4007 ist Peugeots erstes SUV. Die neue Doppelnull, der 3008, bezeichnet das Unternehmen selbst als #132;Crossover #147; #150; also eine Mischung aus Kompaktwagen, SUV und Limousine.

Obwohl der 3008 mit seiner breiten und hohen Karosserieform einem SUV sehr nahe kommt, entschieden sich die Ingenieure vorerst gegen einen konventionellen Allradantrieb #150; und damit für geringen Kraftstoffverbrauch niedrige CO2-Emissionswerte. Ein Hybrid-Allrad-Antrieb ist für 2011 versprochen. Bis dahin können Fans der kompakten Doppelnull zwischen zwei Benzinern #150; 1.6 Liter VTi (88 kW/120 PS) und den 1.6 Liter THP (115 kW/156 PS) #150; einem Dieselantrieb #150; 2.0 Liter HDi FAP (110 kW/150 PS) #150; wählen.

Auch im Innenraum geht es komfortabel zu: Fahrer und Beifahrer sitzen erhöht, zwischen ihnen ist genügend Platz für Stauraum. Apropos Stauraum: Neben der zweigeteilten Heckklappe verfügt der 3008 über einen Kofferraum, der in drei Ebenen genutzt werden kann. Preislich bringen die Franzosen ihre neuste Entwicklung ab 21 500 Euro auf den Markt.

www.peugeot.de

Porsche Diesel Cayenne

Porsche hat sein Modellprogramm um eine Variante mit Dieselmotor erweitert: Der Cayenne Diesel ist seit Februar mit einem selbstzündenden 3-Liter-V6-Turbodiesel modernster Technologie auf dem Markt #150; eben jener Motor, der unter anderem in den Audi-Modellen Q5, A8, A6, A5 und A4 für Fahrspaß sorgt.

Die Kombination des sportlichen und vielseitigen Porsche-Geländewagens mit dem im Vergleich zu den Cayenne-Bezinervarianten, wirtschaftlichen (der Durchschnittsverbrauch liegt bei 9,3 Liter/100km) und drehmomentstarken Antrieb (550 Nm maximales Drehmoment!) empfiehlt sich insbesondere als Langstreckenfahrzeug und als Zugfahrzeug für maximal 3,5 Tonnen Anhängelast. Der Cayenne Diesel ist ausschließlich mit dem sechsstufigen Automatikgetriebe #132;Tiptronic S #147; lieferbar. Preislich geht es ab 56 859 Euro ins Gelände

www.porsche.de

VW Tiguan

Das #132;Allrad-Auto des Jahres 2009 #147; (in der Kategorie #132;Geländewagen und SUVs bis 40 000 Euro #147; bei der Leserwahl der #132;Auto Bild allrad #147;) steht ab sofort im sportlichen R-Line-Design aufgefrischt in den Autohäusern. Ein wesentliches Erkennungszeichen des Tiguan R-Line sind die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, darüber hinaus ist der Tiguan mit dem Ausstattungspaket #132;Exterieur #147; an einer ganzen Reihe optischer Modifikationen auszumachen #150; zum Beispiel die im unteren Bereich neu gestalteten und in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger, ein im hinteren Stoßfänger integrierter Diffusor; in der Silhouette sorgen schwarze Radlaufverbreiterungen und die in Wagenfarbe lackierten Seitenschweller für ein noch markanteres Design. Zusätzlich unterstreichen Chromeinleger in den Türaufsatzteilen die sportlich-edle Anmutung des Tiguan. Unter der Haube hat man wie gehabt die Auswahl zwischen verschiedenen, aufgeladenen TDI- und TSI-Motoren, die vor allem durch mehr Leistung, weniger Verbrauch und niedrigere Emissionen bestechen. Der permanente Allradantrieb #132;4-Motion #147; ist selbstverständlich, und geschaltet wird via manuellen oder optional automatischen Sechsganggetrieben. Beide Getriebe erfüllen Offroad-Anforderungen. Die Preise starten bei 26 050 Euro.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.