Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Vorsteuerabzug

Teure Betriebsfeiern werden teurer

Vorsicht bei Betriebsfeiern: Liegen die Kosten über der steuerlichen Freigrenze, dann wird es jetzt beim Vorsteuerabzug richtig teuer.

Entstehen bei einer Betriebsfeier oder bei einem Betriebsausflug Kosten von mehr als 110 Euro je Teilnehmer, dann kann der Arbeitgeber keinen Vorsteuerabzug mehr geltend machen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. 

Damit verschärft der BFH die schon geltenden Regeln zum Steuerabzug solcher Aktivitäten. Bisher galt lediglich, dass das Finanzamt bei Überschreiten die kompletten Kosten als steuerpflichtigen Arbeitslohn ansieht. Entsprechend muss der Arbeitgeber pauschale Lohnsteuer entrichten.

Weitere Infos zum Thema: 

(jw)

Auch Teilnehmer, die kurzfristig absagen, zählen bei Kalkulation der Lohnsteuer.
Foto: Artem Shadrin - stock.adobe.com

Steuern

Betriebsfeier: Absagen zählen steuerlich mit!

Die steuerfreie Grenze für eine Betriebsfeier liegt bei 110 Euro pro Teilnehmer. Überraschendes Urteil: Auch Absagen können bei der Berechnung zählen!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuerfreie Sachbezüge

Mehr Spielraum für steuerfreie Extras!

Fiskus in Spendierlaune: Höhere Freigrenzen. Einfachere Regeln für Tankgutscheine. Und eine kleine Revolution bei Betriebsfeiern. So nutzen Sie die neuen Regeln für Ihr Team!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Freigrenze beachten

Damit die Feier nicht zum Steuer-Fiasko wird

Kostet Ihre Betriebsfeier mehr als 110 Euro pro Kopf, so hat das steuerliche Nachteile. Doch welche Kosten sind dabei anzurechnen und welche nicht? Zwei Urteile bringen mehr Klarheit.

Gesundheitsförderung kann steuerfrei sein!
Foto: 5second - stock.adobe.com

Föderung vom Fiskus

So spendieren Sie Gesundheitsförderung steuerfrei

Soll die Gesundheitsförderung für Ihren Betrieb steuerfrei sein, dann müssen Sie diese 3 Regeln beachten. Was passiert, wenn Sie sich nicht daran halten, zeigt ein aktuelles Urteil.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.