Foto: Schlütersche

Podcast

hörWERK: Die Erfolgsstrategie für Handwerker im Internet!

Sie wollen mit Website, Social Media & Co. digital durchstarten und haben noch keinen Plan, wie Sie Ihren Betrieb im Internet erfolgreich positionieren können? Dann hören Sie rein in die 5. Folge des Podcasts hörWERK.

Die Abkürzung me. vor dem Namen soll das verdeutlichen.
Foto: L. Drechsel-stock.adobe.com

Sinnvoll oder überflüssig?

Qualität hat ein Kürzel: Meister heißen „me.“

Eine Handwerkskammer stellt Meistern in ganz Deutschland das Kürzel „me.“ zur Nutzung auf Visitenkarten und Co. zur Verfügung. Hilft das beim Marketing?

Sonst drohen Abmahnungen.
Foto: ©Fotomanufaktur JL - stock.adobe.com

Empfehlungen auf Instagram und Co.

Werbung auf Instagram: Was ist erlaubt?

Wer zu werblichen Zwecken Texte und Fotos auf Instagram verwendet, kann abgemahnt werden – vor allem für die falsche Verwendung von Links. 6 Tipps zeigen, worauf Sie achten müssen.

Tischler Guido Bockhold hat mit dem Werbemittel Holzschild jedenfalls gute Erfahrungen gemacht.
Foto: Paweł Michałowski - stock.adobe.com

Marketing und Werbung

Online-Werbung erfolglos – Tischler setzt auf Holzschild

Die Fachkräftesuche über Werbeanzeigen blieb bei Tischler Guido Bockhold erfolglos. Mehr Glück hatte er mit einem selbst beschriebenen Schild aus Sperrholz.

Weit abgeschlagen hingegen sind Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Live-Chats auf der Firmenwebsite.
Foto: Screenshot: Jahn

Whatsapp als Kommunikationsmittel

Kundenservice: Messenger beliebter als Social Media und Website-Hilfe

Keine Wartezeiten, keine Öffnungszeiten, keine Kosten: Haben Kunden die Wahl, kontaktieren sie Unternehmen am liebsten über Messenger wie Whatsapp.

Eine Kundin war damit nicht einverstanden. Jetzt muss der Friseur das bei Facebook veröffentlichte Video wieder löschen.
Foto: Peter Atkins - stock.adobe.com

Recht

Wegen DSGVO: Unternehmer muss Facebook-Video löschen

Mit Werbevideos können Betriebe bei potenziellen Neukunden punkten. Doch Vorsicht, beim Dreh im eigenen Betrieb müssen Unternehmer die Vorgaben der DSGVO beachten.

Kleine und mittelständische Unternehmen schöpfen ihr Potenzial in den sozialen Netzwerken nicht aus.
Foto: Myvisuals - Fotolia.com

Marketing und Werbung

Social-Media: Betriebe schöpfen Potenzial nicht aus

Ob Markenbildung oder Kundenakquise – mit Social Media ist vieles möglich. Doch offenbar bleiben viele Unternehmen hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Bequem dabei beim Internet-Marketing-Tag 2018: ein Internetzugang und ein Laptop oder Smartphone genügen.
Foto: stokkete - stock.adobe.com

Digitalisierung

Internet-Marketing-Tag geht online!

Der Internet-Marketing-Tag im Handwerk wechselt ins Netz. Sie können bequem dabei sein – zu Hause, im Betrieb, auf der Baustelle … Smartphone genügt.

8 Tipps zeigen, wie Sie Instagram für lokale Umsätze nutzen.
Foto: bednarek photography
Anzeige

Sponsored Post

8 Tipps, wie Sie Instagram für Ihr lokales Business nutzen

Viele Unternehmen sind skeptisch, ob Instagram für ihr Business relevant ist. Warum Zeit, Arbeit und Geld in einen Social-Media-Kanal investieren, wenn die Follower nie zu zahlenden Kunden werden?

Bei "Herr Müller - Dein Fliesenleger" stehen Chef und seine Arbeit im Fokus der Marke.
Foto: privat

Markenbildung

Starke Marke: Herr Müller schafft Vertrauen

Frisches Handwerk vom Fliesenleger aus der Nachbarschaft: Michèl Müller hat sich zur Marke gemacht. Wie er damit bei Kunden punktet, verrät er hier.

Machen Sie sich selbst, Ihr Team oder Ihre Arbeit zur Marke?
Foto: Gille, Montage: Gille

Strategie

Strategische Markenbildung: Wer soll ins Rampenlicht?

Hier kommt die Kernfrage Ihrer erfolgreichen Markenstrategie: Stellen Sie sich selbst, Ihr Team oder Ihre Arbeit in den Vordergrund?

Foto: Denny Gille

Marketing und Werbung

Serie: Wirkungsvoll vermarktet! So werben Handwerker

Wie erreichen Handwerker ihre Kunden am besten? Welche Inhalte und Kanäle sind gefragt? In dieser Kurzinterview-Reihe verraten Unternehmer wie sie werben. Teil 2: Zeigen, was man kann.

Offenheit schafft Vertrauen. Doch zu privat sollte es nicht werden.
Foto: A. Bueckert - stock.adobe.com

Marketing und Werbung

Wie „echt“ dürfen Sie im Beruf sein?

Offenheit und Echtheit sind wichtig, um eine Vertrauensbeziehung zu Kunden aufzubauen. Doch zu viel Privates kann schaden. Wie finden Sie den richtigen Weg zwischen beruflicher Rolle und persönlicher Offenheit?

Foto: Jahn

Marketing und Werbung

Ansprache in den Social Media-Kanälen: Duzen hat viele Vorteile

Persönlich „Sie“, im Netz „Du“ – das ist absolut üblich, wenn es um die Ansprache in Social-Media-Kanälen geht. Denn das „Du“ hat viele Vorteile, sagt Handwerksmeisterin Eva-Maria Trummer.

Foto: privat

Wertschätzung für Handwerker gefordert

Rekord-Reichweite mit Hitze-Post

Sommerhitze. Das Team arbeitet an der Belastungsgrenze – die Kunden danken es mit Nörgeln. Das prangert Marius Burdich auf Facebook an. Und wird dafür gefeiert.

Foto: Vlad Kochelaevskiy – Fotolia.com

Vorsicht, Spam!

Umfragelink in E-Mail-Signatur ist unzulässige Werbung

Kundenzufriedenheitsumfragen in E-Mails sind unzulässige Werbung – auch wenn der Link nur in der Signatur steht. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Bonn hervor.

Foto: V. Yakobchuk – Fotolia.com

Wettbewerbsrecht

Werbung mit "Rabatt auf fast alles" ist irreführend

Wer mit "Rabatt auf fast alles" wirbt, muss klar regeln, welche Waren vom Rabatt ausgenommen sind. Sonst gilt das als irreführende Werbung, entschied das Oberlandesgericht Köln.

Foto: Bauwerk

Erfolgreich mit einem guten Logo

Drei Handwerksbetriebe und ihr Firmenzeichen

Ein gutes Logo zeigt den Charakter Ihres Unternehmens und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Drei Handwerksbetriebe zeigen, wie sie diese Aufgabe umgesetzt haben.

Gute Graphikdesigner versuchen nach Einschätzung vom Marketingexperten Daniel Dirkes den Charakter eines Betriebes zu erfassen.
Foto: REDPIXEL - stock.adobe.com

Marketing

Was macht ein gutes Logo aus?

Ein gelbes M, eine zartlila Kuh, drei Streifen: Markenzeichen und Logos kennt jeder. Aber was macht ein gutes Logo für einen Handwerksbetrieb aus? Marketingexperte Daniel Dirkes weiß, worauf es ankommt.

Referenzprojekte und Kundenspttimmen helfen Ihnen dabei, dass Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen!
Foto: Jamrooferpix - stock.adobe.com

Marketing

Aufträge sind Vertrauenssache

Handwerksbetriebe leben von Empfehlungen. Doch wie gewinnt man das Vertrauen von Kunden?

Experte Oliver Bornemann verrät im Gespräch wie das geht!
Foto: Cherries - stock.adobe.com

Marketing

In fünf Schritten zur Positionierung

Wer sich von seinen Mitbewerbern abhebt, ist für Kunden leichter zu finden. Doch wie erkennt man die Stärken des Betriebes und stellt sie heraus? Besinnen Sie sich auf Ihr Können und auf das, was Ihnen Spaß macht. Wir zeigen Ihnen, wie’s geht.