Unter anderem deswegen ist der ZDB gegen die dauerhafte Sommerzeit.
Foto: rasica - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Dauerhafte Sommerzeit: Warum der Bauverband dagegen ist

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe warnt vor der Abschaffung der Zeitumstellung. Seine Befürchtung: Sie hätte gravierende Folgen für die Bauwirtschaft.

Dabei hatten die Ermittler in 3.706 Fällen etwas zu beanstanden.
Foto: cineberg - stock.adobe.com

Jahresbilanz der FKS

2018: Zoll deckt viele Mindestlohnverstöße auf

Der Zoll hat Arbeitgeber im Baugewerbe 2018 besonders häufig unter die Lupe genommen. Der Spitzenreiter bei Verstößen ist aber eine andere Branche.

Das Land Niedersachsen plant deshalb eine Bundesratsinitiative zum Thema Datenschutz und will damit für Entlastung sorgen.
Foto: Rudie - stock.adobe.com

Bundesratsinitiative

DSGVO: Niedersachsen will kleine Betriebe entlasten

Kleine Betriebe müssen in Sachen DSGVO einiges beachten. Niedersachsen will deshalb mit einer Gesetzesänderung für Entlastung sorgen.

Foto: picunique - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Neuer Vorschlag zur Mindestvergütung für Azubis

Arbeitgeber und Gewerkschaften legen einen Vorschlag für eine Mindestvergütung für Azubis vor. Los geht es mit 515 Euro. Was bedeutet das für die Betriebe?

Gilt die Sommerzeit auch im Winter, geht die Sonne erst nach neun Uhr auf.
Foto: fotoslaz - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Das passiert, wenn wir die Zeit nicht mehr umstellen

Die EU hat die Abschaffung der Zeitumstellung ab 2021 beschlossen. Bei dauerhafter Sommerzeit wird es im Winter erst zur Frühstückspause hell.

Über 60 Prozent der Handwerksbetriebe will auch in den kommenden Monaten Preise anheben.
Foto: bluedesign - Fotolia.com

Umfrage unter Handwerkern

Preise steigen, Privatkunden zahlen

Die Mehrheit der Handwerksbetriebe hat bereits ihre Preise erhöht oder plant, die Preise anzuheben. Die Stimmung im Handwerk ist nach wie vor gut, ergibt eine aktuelle Creditreform-Umfrage.

Über das neue Datenschutzrecht berichten die Medien nach Einschätzung von Isabel Birk vom Bundesverband Farbe Gestaltung und Bautenschutz sehr viel. Andere Themen, die für Handwerker wichtig sind, fänden dagegen wenig Beachtung.
Foto: stockpics - stock.adobe.com

Datenschutz-Grundverordnung

Warum für Handwerker nicht nur die DSGVO wichtig ist

Die Datenschutz-Grundverordnung ist aus den Medien seit Monaten nicht wegzudenken. Das finden nicht alle gut. Eine Expertin vermisst andere handwerksrelevante Themen.

Ausgenommen von möglichen Fahrverboten sind Handwerkerautos mit Euro-6 oder Nutzfahrzeuge, die mit einem vom Bund geförderten Stickstoff-Minderungssystem ausgerüstet sind.
Foto: Kara - stock.adobe.com

Änderung des Immissionsschutzgesetzes

Diesel-Fahrverbote: Bundestag nimmt etwas Druck raus

Der Bundestag hat die Reform des Immissionsschutzgesetzes beschlossen. Das senkt die Gefahr eines Dieselfahrverbotes für Handwerkerautos.

Fleischer und Goldschmiede können durch den Erwerb des Meistertitels im Verhältnis die größten Gehaltssprünge machen.
Foto: kichigin19 - stock.adobe.com

Gehälter im Handwerk

Wie viel Geld mehr verdienen Sie mit dem Meistertitel?

Mit einem Meistertitel verdienen Handwerker mehr Geld als ohne. Wie viel das ausmacht, verrät ein aktueller Gehaltsvergleich.

Die IG Bau möchte ein Pflichtpraktikum für Schüler einführen.
Foto: Erwin Wodicka-stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

IG Bau fordert Pflichtpraktikum in Handwerk

Vorstoß der Gewerkschaft zum Fachkräftemangel: Schüler sollen Kurzpraktikum in Handwerk absolvieren. Löst das das Azubi-Problem?

Bei der NHT-Umfrage landete das neue Datenschutzrecht auf Platz 1 der größten Herausforderungen für Handwerksbetriebe.
Foto: Gille / Hamacher

Politik und Gesellschaft

Bürokratie belastet Betriebe

Trotz aller negativen Wirtschaftsmeldungen: Handwerker sind optimistisch – obwohl Bürokratie auf die Stimmung drückt. Das ergab eine Blitzumfrage.

Der Bundesregierung zufolge gab es 2018 insgesamt 3754 baurelevante Normen.
Foto: Eléonore H - stock.adobe.com

DIN-Normen

602 Baunormen mehr als vor 10 Jahren

Normen schaffen einheitliche technische Standards. Das kann das Leben deutlich vereinfachen. Doch auf dem Bau sind immer mehr Normen zu beachten.

4.000 Euro können junge Meisterinnen und Meister auch ab dem kommenden Jahr bekommen.
Foto: blende11.photo - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Niedersachsen setzt Meisterprämie fort

Niedersächsischer Landtag stimmt fraktionsübergreifend für die Fortsetzung. Damit können Meisterinnen und Meister auch nach 2019 Förderung erhalten.

Viele Handwerksunternehmer klagen über zu viel Bürokratie.
Foto: mnirat - stock.adobe.com

Drei Unternehmer berichten

Bürokratie: Was Handwerkern besonders zu schaffen macht

Handwerker müssen zahlreiche Gesetze und Verordnungen beachten. Drei Unternehmer berichten, welche Bürokratie-Monster ihnen am meisten zu schaffen machen.

Die Bildzeitung ruft die Klempner-Krise aus. Im Interview hat sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier zu den Gründen geäußert. Selbst hat der Politiker allerdings keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Foto: mikola249 - stock.adobe.com

Panorama

Gibt es bei Handwerksleistungen einen Minister-Bonus?

Zwei Jahre Wartezeit auf Handwerker? Die Bildzeitung Interviewt Minister Altmaier zur „Klempner-Krise“. Doch der musste nie lang auf Handwerker warten.

Auch an die Altgesellen denkt der Obermeister beim Thema Meisterpflicht
Foto: privat

Politik und Gesellschaft

Meisterpflicht: Ein Lot für den Minister!

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier soll das Fliesenlegerhandwerk „wieder ins Lot bringen“ – sprich: die Meisterpflicht wieder einführen. Das Lot für diesen harten Job spendiert ihm ein Fliesenlegermeister: ein Familienerbstück.

Der Bundesrat hat für den Entschließungsantrag des Landes Bayern gestimmt.
Foto: Aleix Cortadellas - Fotolia.com

Politik und Gesellschaft

Bundesrat will die Wiedereinführung der Meisterpflicht

Ein Beschluss des Bundesrats bringt Bewegung in die Wiedereinführung der Meisterpflicht. Nun ist die Bundesregierung gefragt.

"Faires Handwerk" soll Handwerkern dabei helfen, für ihre Kunden Rechtssicherheit und Transparenz zu schaffen.
Foto: visivasnc - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Faires Handwerk: Maler- und Lackierer gründen Initiative

Mit der Initiative „Faires Handwerk“ wollen Maler- und Lackierer ein Zeichen gegen Lohn-Dumping und Schwarzarbeit setzen. Auch Kunden sollen profitieren.

Auch für das laufende Jahr gehen die Forscher davon aus, dass die Schattenwirtschaft weiter abnehmen wird. Gründe dafür dürften die positive Arbeitsmarktentwicklung und die Absenkung des GKV-Mindestbeitrags sein.
Foto: ginton - stock.adobe.com

IAW-Prognose

Schwarzarbeit nimmt weiter ab

Die Schattenwirtschaft schrumpft. Forscher gehen davon aus, dass sich dieser Trend 2019 fortsetzt. Der neue GKV-Mindestbeitrag könnte dazu beitragen.

Malermeister Michael Mayer findet sie praktisch und sinnvoll.

Leserstimmen

Meister-Kürzel "me.": Von Ablehnung bis Zuspruch

Die Abkürzung „me.“ für Handwerksmeister gibt es schon länger. Viele handwerk.com-Leser sehen den Mehrwert dieses Kürzels kritisch. Doch es gibt auch Betriebe, die davon profitieren.

ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn ist davon überzeugt, dass es für Handwerker durchaus schon Sinn machen kann, den Förderantrag schon jetzt zu stellen. Außerdem wirke sich die Hardware-Nachrüstung postiv auf den Fahrzeugwert aus, so der Kfz-Meister.
Foto: Klaus Winterfeld

Diesel-Nutzfahrzeuge

Hardware-Nachrüstung: Was Handwerker jetzt wissen müssen

Sie wollen eine Hardware-Nachrüstung für Ihr Diesel-Nutzfahrzeug? Das ist leichter gesagt als getan! Es gibt noch zwei Probleme.