Die Soka-Dach zahlt die Mindestbeiträge zurück.
Foto: ©U. J. Alexander - stock.adobe.com

Recht

Soka-Dach zahlt Mindestbeiträge zurück

Die Soka-Bau hat es vorgemacht, nun zahlt auch die Soka-Dach die Mindestbeiträge an Solounternehmer zurück.

Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen der Tarifverträge aus dem Baugewerbe aus dem Jahr 2015 sind wirksam.
Foto: sebra - stock.adobe.com

Recht

Urteil: Soka-Bau-Tarifverträge von 2015 sind wirksam

Das Bundesarbeitsgericht hat die Allgemeinverbindlichkeitserklärung der Soka-Bau-Tarifverträge 2015 für wirksam erklärt. Welche Folgen hat das?

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Wettbewerbsverzerrungen und prekäre Beschäftigungsverhältnisse anonym der SOKA-Bau zu melden.
Foto: devrim_pinar - Fotolia.com

SOKA-Bau

Neue Meldeplattform für Schwarzarbeit am Bau

Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung sind in der Bauwirtschaft keine Seltenheit. Solche Missstände können auf einer neuen Online-Plattform der SOKA-Bau erstmals anonym gemeldet werden.

Die Soka-Bau zahlt die Mindestbeiträge zur Ausbildungsumlage zurück: Darüber freut sich Solounternehmer Thoma Fieber.
Foto: Swen Pförtner

Recht

Soka-Bau: Was Betriebe zur Erstattung der Mindestbeiträge wissen müssen

Die Soka-Bau zahlt allen Betrieben die Mindestbeiträge zur Ausbildungsumlage zurück. Wann können Unternehmer mit dem Geld rechnen? Und was ist mit Zinsen und Anwaltskosten? Wir haben nachgefragt!

Soloselbständige sind keine Arbeitgeber. Somit sind Arbeitsgerichte nicht für Soloselbständige zuständig.
Foto: 3dkombinat - Fotolia.com

SOKA BAU

Ausbildungsumlage: Soka-Bau zahlt Mindestbeiträge zurück

Die Soka-Bau will die Mindestbeiträge zur Berufsausbildung erstatten. Den Grund lieferte das Bundesarbeitsgericht: Soloselbstständige sind nun einmal keine Arbeitgeber. Das hatte die Soka bisher anders gesehen.

Foto: arahan - Fotolia.com

SOKA BAU

Soka-Bau: Sicherungsgesetz ist beschlossen

Eben noch durch Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts von der Insolvenz bedroht, jetzt durch ein Gesetz gerettet: die Soka-Bau. Welche Folgen hat das neue SokaSiG – auch für nicht tarifgebundene Arbeitgeber?

Foto: shoot4u - Fotolia.com

Recht

Wann verstoßen rückwirkende Gesetze gegen die Verfassung?

Das Gesetz zur Sicherung des Sozialkassenverfahrens (SokaSiG) ist beschlossen. Tarifverträge zum Sozialkassenverfahren sind damit verbindlich – und das rückwirkend bis 2006. Aber verstoßen rückwirkende Gesetze nicht gegen die Verfassung?

Foto: K.-U. Häßler - fotolia.com

Recht

Was kostet Widerstand gegen den Mindestbeitrag?

Gegenwehr gegen den Mindestbeitrag von 900 Euro der Soka-Bau: Viele Betriebe interessieren sich für einen Musterprozess. Doch was kostet das?

Foto: Schulz-Design - Fotolia.com

Recht

Soka-Bau-Tarif ist allgemeinverbindlich

Beschlossen und verkündet: die Ausbildungsabgabe der Soka-Bau. Das Bundesarbeitsministerium hat die Allgemeinverbindlichkeit des Soka-Bau-Tarifvertrags erklärt.

Foto: Bilderbox

Recht

Auch Dachdecker sollen Mindestbeitrag zahlen

Einen Mindestbeitrag fordert nun auch die Soka-Dach von allen Solounternehmern im Dachdeckerhandwerk. 55 Euro monatlich, ab Juli 2015.

Foto: arthurorskis - Fotolia.com

Recht

Aufstand der Einzelkämpfer

Brennpunkt „Ausbildungsabgabe“ der Soka-Bau: 160 Handwerker schließen sich zusammen, um zu klagen. Stündlich werden es mehr. Gerade rechtzeitig, denn das Bundesarbeitsministerium hat dem Soka-Tarif zugestimmt.

Foto: Robert Kneschke - Fotolia.com

Recht

Soka-Bau: „Es gibt keine Ausnahmen“

Klare Ansage der Soka-Bau: 40.000 Solounternehmer im Baugewerbe sollen die Ausbildungsabgabe von 900 Euro jährlich zahlen. Ausnahmslos.

Foto: Dudarev Mikhail - Fotolia

Recht

"Man ist wie eine Melkkuh"

Ausbildungsabgabe für Solounternehmer? Thomas Fieber ist dagegen. Kein Wunder, er ist so ein Solounternehmer. Interessanter ist seine Begründung: Es geht ihm nicht nur um die 900 Euro.

Berufsbildungsverfahren der Soka-Bau: Jetzt sollen sich Solounternehmer beteiligen. -
Foto: BilderBox.com

SOKA BAU

Ey, Mann, haste mal 900 Euro?

Die Soka-Bau bittet zur Kasse, jetzt auch Ein-Mann-Betriebe. 900 Euro im Jahr sollen Solounternehmer zahlen – als Beitrag zur Berufsausbildung.

Foto: BilderBox.com

Recht

Soka-Bau: Die Ausnahmen der Ausnahme

Ist mein Betrieb sozialkassenpflichtig? Ein Antwortversuch.

Foto: BilderBox.com

Recht

Sozialkasse Bau: Welche Betriebe müssen zahlen?

Wer kann Bauhandwerkern nachvollziehbar und in wenigen Sätzen erklären, welche Betriebe sozialkassenpflichtig sind und welche nicht? Die Suche nach der Antwort ist nicht ganz einfach.