Aber Chefs können den eigenen Leuten im Kunden-Kontakt den Rücken stärken.
Foto: Cello Armstrong - stock.adobe.com

Strategie

So stärken Sie Ihre Mitarbeiter im Kundenkontakt

Mancher Mitarbeiter tut sich schwer im Umgang mit Kunden. Wie erkennen Sie das – und was können Sie tun?

Nehmen Sie an Ausschreibungen teil?
Foto: Klaus Eppele - stock.adobe.com - Montage: handwerk.com

Strategie

Nehmen Sie noch an öffentlichen Ausschreibungen teil?

Aufträge für die öffentliche Hand bedeuten oft mehr Aufwand als Projekte für private Auftraggeber. Nehmen Sie (noch) an öffentlichen Ausschreibungen teil?

Bisher helfen Papp-Akten der Tischlerei Hegewald bei der Strukturierung ihrer Prozesse. Nun wird die rote Mappe digital.
Foto: Denny Gille

Digitalisierung + IT

Effizienter arbeiten: Eine Arbeitsmappe wird digital

Eine rote Mappe strukturiert bei dieser Tischlerei die Arbeit. Bisher jedoch inklusive zeitraubender Zettelwirtschaft. Lösung: Die Mappe wird digital.

Unternehmer benötigen eine Strategie für zeitgerechtes Selbstmanagement.
Foto: Prostock-studio - stock.adobe.com

Work-Life-Balance

9 Tipps für ein zeitgerechtes Selbstmanagement

Wer als Unternehmer über seine Zeit bestimmen will, muss einiges dafür tun. handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer verrät, wie Sie die Herausforderungen erfolgreich angehen.

Nutzen Sie Outsourcing?
Foto: peshkov - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Outsourcing: Versuchen Sie, Arbeit abzugeben?

Büroarbeit, Web-Auftritt, Steuern oder sogar Aufmaß und Angebote: Viele Zeitfresser im Betrieb lassen sich an Profis abgeben. Nutzen Sie Outsourcing?

Es gibt immer was zu tun.
Foto: Ashwini - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Unternehmen?

Unternehmen schlafen nicht. Irgendwo zwischen Tagesgeschäft und Langzeitstrategie ist immer etwas zu machen. Wie läuft es gerade bei Ihnen? Sind Sie zufrieden mit Ihrem Betrieb?

Der 24-jährige Schreinermeister Moritz Schumacher.
Foto: Privat

Chef jünger als die Mitarbeiter

Mutiger Unternehmer: Chef mit 24 Jahren

Moritz Schumacher ist erst 24 und Chef einer Schreinerei im Odenwald. Nur ein Azubi ist jünger als er. Kein Problem für den Meister: Denn er hat vor der Betriebsübernahme clever gehandelt.

Die Ordnung im Lager muss zu Ihren Bedürfnissen passen. Nicht jedes System eignet sich für jeden Betrieb.
Foto: David W. Pimborough - stock.adobe.com

Lagerhaltung mit Köpfchen

So bringen Sie Ordnung und Effizienz in Ihr Lager

Ordnung ist entscheidend für ein wirtschaftliches Lager. Wenn Sie lange suchen müssen oder der Platz nicht reicht, läuft etwas schief. Was können Sie tun?

Lars Gauster passt sein Geschäftsmodell der Digitalisierung an und konzentriert sich künftig auf Reparaturen für Kunden weltweit.
Foto: Denny Gille

Strategie

Digitale Geschäfte: Meister schafft Laden ab

Mit der Digitalisierung hat Lars Gauster seinem Geschäft neuen Aufwind verschafft. Ein altes Standbein wurde dabei zur Krücke. Jetzt reagiert der Meister.

„Wie kann ich die Zusammenarbeit für meine Kunden einfacher machen?“
Foto: Rawpixel Ltd.- stock.adobe.com

Strategie

Digitale Geschäftsmodelle: Tun Sie Ihren Kunden Gutes!

Die Beziehung zwischen Kunden und Handwerkern wandelt sich. Ihre passende Antwort: ein digitales Geschäftsmodell. Wie Sie das angehen, lesen Sie hier.

Ein Grund könnten die komplizierten Formblätter 221, 222 und 223 zur Auftragskalkulation sein.
Foto: Coloures-Pic - stock.adobe.com

Aufträge

Clever kalkulieren bei öffentlichen Ausschreibungen!

Öffentliche Ausschreibungen wirken durch die Formblätter zur Angebotskalkulation auf viele Betriebe abschreckend. Doch der Aufwand lohnt sich – gerade jetzt!

Was wollen Sie 2019 unbedingt erreichen?
Foto: tinyakov - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Was wollen Sie 2019 erreichen?

Für viele von Ihnen war 2018 ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr. Zeit ein paar Ziele für 2019 zu setzen. Was wollen Sie nächstes Jahr unbedingt erreichen – oder soll am besten alles bleiben, wie es ist?

Für Maschinen, Werkstatträume und Lackiererei haben die Gründer ein gutes Angebot bekommen.
Foto: Denny Gille

Strategie

Gründen mit über 50: „Keine mutige Entscheidung“

Ihr Betrieb lief rund, bis die Kündigung kam. Doch diese Meister gaben nicht auf. Als Gründer legten sie einen Glanzstart hin. Hier verraten sie ihre Strategie.

Schützen können Sie sich durch Einsicht.
Foto: pathdoc - stock.adobe.com

Strategie

Achtung Denkfehler: Diesen Fallen sollten Sie als Chef ausweichen!

Menschen neigen zu falschem Denken, auch Chefs im Handwerk: Ein junger Nachfolger neigt zur Selbstüberschätzung? Und ein Meister gilt als Experte, weil er beim Billigeinkauf Glück hatte? Denkfehler! Und vor denen können Sie sich schützen!

81 Prozent der KMU fehlt ein Notfallplan, wenn der Chef plötzlich längere Zeit ausfällt.
Foto: Gudellaphoto - stock.adobe.com

Strategie

81 Prozent: Unternehmer ohne Notfallplan

Fällt der Chef unerwartet längere Zeit aus, kann das unabsehbare Folgen für den Betrieb haben. Kaum ein Unternehmen ist laut einer Umfrage dafür gewappnet.

Chefs sollten ihre Ideen ernst nehmen und auf dem Weg zur Umsetzung für Transparenz sorgen.
Foto: contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Ideen gemeinsam entwickeln

So fördern Sie innovative Ideen in Ihrem Betrieb!

Oft haben Mitarbeiter innovative Ideen. Chefs, die diese Ideen fördern, profitieren doppelt – durch Wettbewerbsvorteile und zufriedene Mitarbeiter.

Laut einem Headhunter, der beim RBB ausgepackt hat, sind vor allem die Branchen Hochbau, Heizung, Sanitär- und Elektrotechnik betroffen.
Foto: Hanna - stock.adobe.com

Personalführung

Abwerben im Handwerk: Ein Headhunter berichtet

Auch im Handwerk sind Headhunter aktiv. Im Auftrag der Konkurrenz jagen sie Betrieben Fachkräfte ab. Ein Headhunter hat im RBB verraten, wie er vorgeht.

Dachdeckermeister Matthias Fricke.
Foto: Denny Gille

Strategie

Standort-Strategie: zwei Unternehmen, ein Büro

Die Dachdeckermeister Walter und Matthias Fricke führen zwei Dachdeckereien im niedersächsischen Harz. Wie es dazu kam, erklären sie hier.

Eine zweite Niederlassung sollte nicht zu weit vom ersten Standort entfernt sein.
Foto: contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Strategie

Zweiten Standort eröffnen: Was müssen Sie bedenken?

Platzmangel, neue Kunden und Märkte finden, Wachstum: Es gibt viele Gründe für einen zweiten Standort. Doch vor der Investition kommt die Planung!

Foto: Schlütersche

Podcast

hörWERK: Betriebsnachfolge – der Plan für die Zukunft

Wie geht es mit dem Betrieb weiter, wenn der Inhaber plötzlich nicht mehr arbeiten kann oder sich aus Altersgründen zurückziehen will? Tipps gibt die dritte Folge des Podcasts hörWERK.

Torsten Lühr hat sich mit Edelstahl Nord unter anderem auf Luftreinigung spezialisiert.
Foto: Martina Jahn

Strategie

Serie: Gut gemacht! Handwerker verraten ihre Erfolgsrezepte

Viele Wege führen zum Erfolg. Aber welche? In dieser Kurzinterview-Reihe berichten Selbstständige in 60 Sekunden, was ihren Betrieb wirklich ausmacht. Teil 5: Stahl ist ihre Spezialität.