Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Tipps gegen "Bleiarme"

Tipps gegen "Bleiarme"

Verspannter Nacken, überanstrengte Augen, Sehnenscheidenentzündungen sind leider keine Seltenheit bei Menschen, die häufig vor dem Computer sitzen. Wer schlau ist, beugt den üblen Begleiterscheinungen mit ein paar Korrekturen des Arbeitsverhaltens vor.

Wer viel Zeit am PC verbringt, der kennt das Problem: Durch das ausgiebige Nutzen von Steuergeräten wie Tastatur und Maus stellen sich schnell Schmerzen in den Handgelenke oder in den Armen ein, die in manchen Fällen sogar zu einer Sehnenscheidenentzündung führen können. Der pfiffige Computer-Nutzer beugt diesem Übel mit ein paar Korrekturen seines

Verhaltens vor.

Nerven und Gelenke schonen

Locker bleiben, heißt es etwa bei der Bedienung einer Tastatur. Das starre Abspreizen des Daumens oder eines anderen Fingers führt auf Dauer zu Verkrampfungen. Der PC ist keine Schreibmaschine, kraftvolles Hämmern auf die Tasten muss deshalb nicht sein. Gefühlvolles Niederdrücken der Tasten schont nicht nur die Nerven der Kollegen, sondern auch die eigenen Gelenke. Um Nackenverspannungen vorzubeugen, sollte man das Blind-Schreiben erlernen. Denn durch das ständige Beobachten der Tastatur wird der Kopf stundenlang in eine ungesunde Haltung gebracht.

Die PC-Maus wird mit dem ganzen Arm bedient. Die Schultern bleiben locker. Schwungvolles Abwinkeln des Handgelenkes bei jeder Mausbewegung sollte der Anwender vermeiden: Es schädigt die Gelenke und führt zu Verspannungen.

Auch Mäuse lieben Sauberkeit

Wem die Maus zu langsam ist, der sollte das Gerät regelmäßig reinigen. Staub und Dreck führen zu einer deutlichen Erlahmung der Maus, so dass erhöhte Kraftanstrengungen bei der Bedienung erforderlich werden. Um die Maus zu reinigen, wird der Ring an ihrer Unterseite gedreht und die Mauskugel entfernt. Nun lassen sich Fussel bequem mit einem Wattestäbchen entfernen.

Verärgert die Maus danach immer noch durch Langsamkeit, lässt sich ihre Geschwindigkeit bei Windows-Systemen unter "Start", "Einstellungen", "Systemsteuerung", "Maus" individuell anpassen. Dazu gibt es hier einen Balken, über den das Steuergerät beschleunigt oder verlangsamt wird.

Grobheit zahlt sich auch bei einer PC-Maus nicht aus: Sie sollte immer locker in der Hand gehalten und nicht zu sehr auf die Unterlage gedrückt werden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Übungen für entspannteres Arbeiten

Spannungskopfschmerzen loswerden

Kopfschmerzen, die zunächst unbemerkt den Nacken hochschleichen, sind ebenso fies wie häufig. Dabei haben Sie die besten Gegenmittel selbst in der Hand. Übungen für Baustelle und Büro.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ausgleich zum Arbeitsalltag

Diese 8 Tipps machen Lust aufs Joggen

Joggen ist der perfekte Ausgleich für den Arbeitsalltag: Laufen können Sie immer und überall, investieren müssen Sie nur in ein paar Laufschuhe. 8 Tipps für Ihren Jogging-Start.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Flinke Fingermaus

Frei aus der Hand: Mit der neuen "Fingermaus" haben Laptop-Arbeiter unterwegs leichtes Spiel.

Wenn die Arbeitshandschuhe nicht passen, sollten Handwerker keinesfalls auf Schutz versichten, meint Professor Heinz-Herbert Homann. Er rät dazu, im zweifelsfall die Handschuhe aus eigener Tasche zu tragen.
Foto: ©domnitsky - stock.adobe.com

Rechte Hand am linken Arm

Handchirurgie: Der Daumen in den Tiefkühlerbsen

Finger gequetscht! Daumen ab! Das ist der Albtraum jedes Handwerkers. Wissen Sie, wie abgetrennte Extremitäten nach einem Unfall gelagert werden müssen? Wie der Handchirurg Heinz-Herbert Homann diese und andere Fragen beantwortet, ist überraschend.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.