Image
AEG-Säbel-Reichardt-web_1.jpeg
Foto: Denny Gille
Gemacht für die Baustelle: die Akku-Säbelsäge AEG BUS18CBL.

Werkzeug

Leichtgewicht mit „Wumms“: Säbelsäge AEG BUS18CBL im Test

Eignet sich die Akku-Säbelsäge AEG BUS18CBL für den ­Baustellenalltag? Diese Tischlerei hat ihr bei einer Fenstersanierung auf den Zahn gefühlt.

Auf einen Blick:

  • Ein Leichtgewicht: Die Akkubetriebene Säbelsäge AEG BUS18CBL bringt mit dem leichtesten Akku knapp 2,5 Kilo auf die Waage.
  • Ordentlich Power: Ausgestattet mit bürstenlosem Motor und 18-Volt-System schreckt die Akku-Säbelsäge auch vor hölzernen Wandelementen mit 20 Zentimeter Tiefe nicht zurück.
  • Zuschaltbarer Pendelhub: So kann der Bediener der Säge zwischen maximaler Geschwindigkeit oder höherer Präzision wählen.
  • Praktisch für unterwegs: Das Testgerät kam in einer Tasche statt einem Koffer. Zudem bietet das Ladegerät einen 18-Volt-Anschluss für das Auto.

Mühelos frisst sich das Sägeblatt in die Ecke des alten Fensterrahmens. Jetzt noch die Verschraubungen zwischen Rahmen und Wandseiten kappen und schon kann das alte Fenster raus.

Für Frank Lautenbacher von der Tischlerei Reichardt gehört die Säbelsäge zum Standardwerkzeug bei der Gebäudesanierung: „Wir setzen sie bei der Demontage von Türen und Fenstern regelmäßig ein.“ Erfahrung hat er mit Geräten verschiedener Hersteller. Beste Voraussetzungen, um der neuen Akku-Kompakt-Säbelsäge BUS18CBL auf den Zahn zu fühlen.

Image
AEG-Säbel-Reichardt-web_2.jpeg
Foto: Denny Gille Der Tester: Frank Lautenbacher von der Tischlerei Reichardt.

Lang, leicht und hat „Wumms“

Erster Eindruck: „Sie ist etwas lang, aber leicht. Super ist, dass sie für das geringe Gewicht ordentlich Wumms hat“, sagt Lautenbacher. So hat er die Säge in den Testwochen nicht geschont. Das Sicherheitsfeature der Säge hat der Tester schon in der ersten Testminute kennengelernt: Ein zusätzlicher Schalter verhindert, dass die Säge unbeabsichtigt startet. Ohne den zu bedienen, setzt sich das Sägeblatt nicht in Gang. „Der Schalter ist ein bisschen versteckt unterhalb des Abzugs angebracht.“ Ist der einmal gefunden, gehorcht die Säbelsäge allen Befehlen des Handwerkers. „Bei der Arbeit liegt sie gut in der Hand“, urteilt Frank Lautenbacher.

Image
AEG-Säbel-Reichardt-web_3a.jpeg
Foto: Denny Gille Fensterausbau: Hier ist die Säbelsäge in ihrem Element.

Wandelement: Härtetest für die BUS18CBL

Im Umkreis von etwa 100 Kilometern um Hannover ist die Tischlerei Reichardt in der Regel im Sanierungsbereich aktiv. Hier wurde Lautenbacher auch fündig, um einen Härtetest mit der Säbelsäge durchzuführen: „Wir habe ein hölzernes Wandelement entfernt – das war etwa 4,5 Meter breit, 3 Meter hoch und hatte eine Tiefe von rund 20 Zentimetern.“ Auch durch dieses Monster habe sich die BUS18CBL – ausgestattet mit einem ausreichend langen Sägeblatt – durchgefressen. Die gute Leistung dürfte nicht zuletzt ein Verdienst des neuentwickelten, bürstenlosen Motors sein, der laut AEG nahezu verschleißfrei und mit hohem Wirkungsgrad arbeitet.

Dabei bringt die Säbelsäge ohne Akku nur 2,1 Kilogramm auf die Waage. Inklusive der Strompakete kommen für das 18-Volt-System je nach Kapazität 0,35 bis 1,15 Kilogramm hinzu. Das Testgerät hat AEG mit zwei 6 Ah Akkus geliefert. Gewicht pro Akku: 860 Gramm „Mit diesem Akku hatte sie eine sehr gute Laufzeit“, berichtet Lautenbacher.

Positiv aufgefallen ist dem Tester von der Möbeltischlerei Reichardt auch der Pendelhub des Geräts. „Zum einen ist der Pendelhub ein Feature, den nicht alle Säbelsägen haben. Außerdem lässt sich der Pendelhub abschalten, was manchmal Gold wert ist.“ Während der Pendelhub in Holz besonders hohen Vortrieb gewährleistet und hilft, den Job schnell zu vollenden, erlaubt die Säge bei ausgeschaltetem Pendelhub Arbeiten, die mehr Gefühl erfordern.

Image
AEG-Säbel-Reichardt-web_3b.jpeg
Foto: Denny Gille Alles im Blick dank eingebauter LED.

Praktische Details für Ladung und Transport

So konnte die Säbelsäge den Tester im Arbeitseinsatz überzeugen. Einzig das für Lautenbacher ungewohnte Akku-Wechselsystem – AEG-typisch müssen zwei Knöpfe zum Entfernen eines Akkus gedrückt gehalten werden – forderte von ihm eine kleine Umgewöhnung. Dafür konnte die Maschine an anderer Stelle mit einem Highlight aufwarten: „Das Ladegerät ist zusätzlich mit einem 12-Volt-Anschluss für den Zigarettenanzünder ausgestattet“, sagt Lautenbacher. „Das ist in unserem Arbeitsalltag vorteilhaft, weil wir von einer Baustelle zur nächsten fahren und praktisch im Auto leben“, sagt er.

Da AEG mit der Akku-Säbelsäge BUS18CBL vor allem Anwender erreichen will, die bereits andere Geräte aus dem 18 Volt-System der Marke verwenden, wird das Gerät standardmäßig ohne Akku und Netzteil angeboten. Alternativ stehen Startersets mit Akkus und Ladegerät zur Verfügung. Online ist das Set mit einem 6-AH-Akku und dem im Test verwendeten Ladegerät für knapp 210 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer zu finden. Zum Set gehört eine Werkzeugtasche. Die hat auch dem Tester Frank Lautenbacher gefallen. Es sei eine gute Idee vom Hersteller gewesen, dem Set statt einem Koffer eine Tasche beizulegen. „So eine Tasche kann man einfach viel vielseitiger nutzen, weil sie noch flexiblen Stauraum für andere Werkzeuge hat“, urteilt Lautenbacher.

Image
AEG-Säbel-Reichardt-web_5.jpeg
Foto: Denny Gille Praktisch für Vielfahrer: Das Ladegerät der Akkus verfügt auch über einen 12V-Anschluss.

Technische Daten

  • Name: AEG BUS 18 CBL
  • Typ: Akku-Säbelsäge
  • Hubhöhe: 19 mm
  • Leerlaufhubzahl: 0 bis 3000 mm
  • Maximale Schnitttiefe in Weichholz: 255 mm
  • Gewicht ohne Akku: 2,1 kg
  • Hersteller-Preis ohne Akku und Netzteil: 249 Euro zzgl. MwSt.

Auch interessant:

Akku-Stichsäge von AEG: Einspannen, anlegen, lossägen

Einfache Bedienung, schnelles Arbeiten, sauberes Ergebnis: Das sollte eine gute Stichsäge liefern. Kann die BST18BLX-402C von AEG überzeugen?
Artikel lesen

Getestet: Bohrschrauber für schnelle Werkzeugwechsel

Schraubt der noch oder bohrt er schon? Bei dem Schlagbohrschrauber BSB 18CBL/4.0Ah von AEG lassen sich Bits gegen Bohrer so atemberaubend schnell tauschen, dass man schon ganz genau hinschauen muss.
Artikel lesen
Foto: Denny Gille

Kraft und Ausdauer

Bosch GCM 18V-216: Akku-Kappsäge im Härtetest

Darf man eine Akku-Kapp- und Gehrungssäge auf eines der härtesten Hölzer der Welt ansetzen? Dieser Meister hat es mit Boschs GCM 18V-216 gewagt.

Foto: Denny Gille

Werkzeug

Akku-Stichsäge von AEG: Einspannen, anlegen, lossägen

Einfache Bedienung, schnelles Arbeiten, sauberes Ergebnis: Das sollte eine gute Stichsäge liefern. Kann die BST18BLX-402C von AEG überzeugen?

Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Milwaukee Fuel M18 FTS210: Tischler testen Tischkreissäge

Ganz neu ist die Akku-Tischkreissäge Fuel M18 FTS210 von Milwaukee auf dem Markt. Die Gesellen der Tischlerei Wehrhahn haben sie getestet.

Foto: Thomas Vahle

Der Einhandhobel

AEG BHO18BL: Einhandhobel mit Sinn fürs Detail

BHO18BL – so heißt ein Akku-Hobel von AEG. Hinter dem komplizierten Namen steckt eine Maschine, die einfach zu bedienen ist und mit vielen Details punktet.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.