Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Durchbruch beim Landesvergabegesetz

Überraschender Durchbruch

Beim Landesvergabegesetz in Schleswig-Holstein scheint der Durchbruch gelungen zu sein. „Wenn wir bis Ende Oktober kein Bundesvergabegesetz haben, dann müssen wir in Schleswig-Holstein handeln. Bis November dieses Jahres haben wir ein Gesetz", sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Klaus-Dieter Müller.

Beim Landesvergabegesetz in Schleswig-Holstein scheint der Durchbruch gelungen zu sein.

#8222;Wenn wir bis Ende Oktober kein Bundesvergabegesetz haben, dann müssen wir in Schleswig-Holstein handeln. Bis November dieses Jahres haben wir ein Gesetz", sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Klaus-Dieter Müller.

Die Aussage, die Müller im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der Messe NordBau getroffen hat, ist schon deshalb überraschend, weil sich sich die Regierungspartei noch vor wenigen wenigen Wochen sehr zurückhaltend zu einer Gesetzesinitiative geäußert hatte.

#8222;Damit rückt ein lange angestrebtes Ziel in greifbare Nähe", meint Sönke Voß, Präsident des schleswig-holsteinischen Baugewerbeverbandes. Schleswig-Holstein könnte das vierte Bundesland sein, dass ein Vergabegesetz verwirklicht. In Bayern, in Sachsen-Anhalt und im Saarland sind Vergabegesetze bereits verabschiedet worden, in Niedersachsen soll im November ein Gesetzentwurf eingebracht werden.

Mit dem Erfolg beim Landesvergabegesetz gibt sich Voß nicht zufrieden. Er fordert von der Politik #8222;eine Bundesratsinitiative für die steuerliche Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen".

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen der uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Gendersternchen in Stellenausschreibungen diskriminieren mehrgeschlechtlich geborene Menschen nicht, urteilte ein Gericht.

Recht

Sind Gendersternchen in Stellenausschreibungen diskriminierend?

Eigentlich sollen Gendersternchen Diskriminierung verhindern. Doch das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holsteins musste über die Klage einer Bewerberin entscheiden, die das anders sah.

    • Recht
Damit eine Kündigung per Einwurf-Einschreiben als zugestellt gilt, braucht es schriftliche Beweise.

Recht

Wann gilt eine Kündigung per Einwurf-Einschreiben als zugestellt?

Was der Absender eines Kündigungsschreibens vorweisen muss, damit dies als zugestellt gilt, darüber mussten die Richter des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein entscheiden.

    • Recht

Recht

Konkurrenzprodukte dürfen als Nachahmung bezeichnet werden

Wer Produkte von Mitbewerbern als Nachahmung bezeichnet, äußert lediglich seine Meinung und greift den Mitbewerber damit nicht an. Das hat das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein entschieden.

    • Recht, Wettbewerbsrecht
Hinter einer Tür kann sich Überraschendes verbergen – auch wenn die Wohnung eigentlich leer sein sollte…

Panorama

Handwerker macht überraschenden Fund in leerer Wohnung

Eigentlich sollte ein Handwerker aus Essen nur eine leerstehende Wohnung renovieren. Doch so ganz verwaist waren die Räume nicht.

    • Panorama