Wer seine Mitarbeiter unfair behandelt, muss damit rechnen, dass sie krank werden.
Foto: Minerva Studio - stock.adobe.com

Betriebsklima

Umfrage: Unfairer Chef macht Mitarbeiter krank

Wer sich vom Vorgesetzten ungerecht behandelt fühlt, ist öfter krank. Das ermittelte der Fehlzeiten-Report 2020.

Krankheitsgrund „ungerechter Chef“: Mitarbeiter, die sich von ihrem Vorgesetzten unfair behandelt fühlen, sind deutlich häufiger krank, als diejenigen, die ihren Boss als gerecht empfinden. Das Wissenschaftliche Institut der AOKs (WIdO) fand in einer Befragung von 2.500 Arbeiternehmern heraus, dass die Zufriedenen auf durchschnittlich 12,7 Arbeitsunfähigkeitstage pro Jahr kommen. Dagegen weist die Gruppe der Berufstätigen, die ihren Chef ungerecht finden, im Durchschnitt 15 Fehltage auf.

5 Fehler: Darum bleiben Ihre Mitarbeiter im Zweifel lieber krank zu Hause

Viel zu tun und dann meldet sich auch noch jemand krank. Vermeiden Sie 5 typische Fehler und Sie senken Ihre Krankheitsquote.
Artikel lesen >

„Gefühlte Ungerechtigkeit bringt dabei insbesondere emotionale Irritationen und psychosomatische Beschwerden mit sich“, sagt Helmut Schröder, stellvertretender Geschäftsführer des WIdO und Mitherausgeber des Fehlzeiten-Reports 2020. Nahezu ein Viertel der Beschäftigten, die sich von Vorgesetzten ungerecht behandelt fühlen, berichtet über Gefühle der Gereiztheit wie Wut und Ärger, rund jeder Fünfte klagt über Lustlosigkeit, Erschöpfung oder Schlafstörungen. Sogar körperliche Beschwerden wie Rücken- und Gelenkschmerzen (25,8 Prozent) oder Kopfschmerzen (10,2 Prozent) kommen häufiger vor. Schröder: „Die gesundheitlichen Belastungen bei Beschäftigten mit einer als fair empfundenen Führungskraft sind nur ein Viertel so hoch wie bei den Beschäftigten mit einer als unfair empfundenen Führungskraft.“

In der Studie wurde auch gefragt, was für Mitarbeiter im Job vor allem zählt. Ergebnis: Anerkennung, Vertrauen und eine faire Streitkultur. Doch genau hier haben laut Umfrage viele Unternehmen noch Nachholbedarf: Jedem zweiten Beschäftigten (46,4 Prozent) fehlt es derzeit an gerechten Konfliktlösungen. Wertschätzung im Job vermissen 40,8 Prozent. Und auch die Rückendeckung kommt zu kurz: Rund ein Drittel (32,9 Prozent) der Befragten bemängelt, dass das Unternehmen nicht hinter dem Personal steht.

Tipp: Sie wollen alle wichtigen Meldungen zum Thema Mitarbeiterbindung erhalten? Dann abonnieren Sie den handwerk.com-Newsletter. Jetzt anmelden!

Auch interessant:

Saubere Luft – tolles Betriebsklima

In diesem Betrieb geht der Krankenstand gegen Null. Erreicht hat er das mit einem eigens entwickelten Luftreiniger, der Bakterien und Keime entfernt. Eine Innovation für Mensch und Tier.
Artikel lesen >

Wenn das Team dicht macht – diese 6 Schritte helfen!

Als Chef brauchen Sie Rückmeldungen über Probleme mit Kunden oder im Team. Doch was ist, wenn die Mitarbeiter mauern? So schaffen Sie Vertrauen!
Artikel lesen >

Tipps zur Fachkräftesicherung: So finden und binden Sie Mitarbeiter

Sie wollen Ihr Personal halten und möglicherweise sogar wachsen? Wir haben die passenden Tipps, die Ihnen dabei helfen.
Artikel lesen >
Wenn Sie 5 typische Fehler vermeiden, können Sie Ihre Krankheitsquote senken.
Foto: Drobot Dean - Fotolia.com

Personal

5 Fehler: Darum bleiben Ihre Mitarbeiter im Zweifel lieber krank zu Hause

Viel zu tun und dann meldet sich auch noch jemand krank. Vermeiden Sie 5 typische Fehler und Sie senken Ihre Krankheitsquote.

Unternehmer Kai Schaupmann.
Foto: Denny Gille

Personal

Kranke Azubis: "Es ist zum Verzweifeln"

Sind Auszubildende öfter krank als andere Mitarbeiter? Diese Frage bestätigt mancher Chef im Handwerk. Und Krankenkassen machen dieselbe Erfahrung.

Die Zahl der Krankschreibungen ist bei jungen Beschäftigten höher als bei Durchschnitt aller Mitarbeiter.
Foto: Csaba Deli - stock.adobe.com

Fakten von der Krankenkasse

Kranke Azubis: Diese Gewerke sind besonders betroffen

In welchen Handwerksberufen gibt es die meisten Azubi-Krankschreibungen? Und wie oft sind im Vergleich ihre Kollegen krank? Hier kommen die Fakten.

Foto: Coloures-pic - Fotolia.com

Personal

Betriebliche Gesundheitsförderung leicht gemacht

Die gesetzlichen Krankenkassen haben Koordinierungsstellen für jedes Bundesland eingerichtet. Sie vermitteln kostenlose Beratungen. Ziel sind gesündere Mitarbeiter.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.