Bewerbung über Internetportal: Das reicht laut einem Urteil aus, um als Bewerber im Sinne des AGG zu gelten.
Foto: Wirestock - stock.adobe.com
Bewerbung über ein Internetportal: Das reicht laut einem Urteil aus, um als Bewerber im Sinne des AGG zu gelten.

Recht

Stellenanzeige bei Ebay-Kleinanzeigen: Auch im Chat gilt das AGG

Per Stellenanzeige sucht ein Unternehmen eine „Sekretärin“ und lehnt einen männlichen Bewerber ab. Der Mann klagt wegen Diskriminierung – mit Erfolg.

Der Fall: Ein Unternehmen veröffentlicht bei Ebay-Kleinanzeigen eine Stellenanzeige. „Sekretärin gesucht“ steht darin. Über die Chatfunktion des Internetportals bewirbt sich ein Mann auf den Job. Und kassiert eine Absage: „Wir suchen eine Dame als Sekretärin“, schreibt das Unternehmen zur Begründung. Daraufhin revanchiert sich der abgelehnte Bewerber mit einer Klage vor dem Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein: Er fordert eine Entschädigung.

Vorsicht Falle: Die 6 größten Fehler in Online-Stellenanzeigen

Immer mehr Menschen suchen einen neuen Job übers Internet. Damit Sie mit Ihrem Jobangebot gute Bewerber finden, sollten Sie diese 6 Fehler vermeiden.
Artikel lesen

Das Urteil: Zu Recht, wie das LAG entschieden hat. Angesichts der Stellenanzeige und der Antwort des Arbeitgebers sei der Mann wegen seines Geschlechts benachteiligt worden. Er erhalte daher drei Monatsgehälter als Entschädigung – insgesamt 7.800 Euro.

Voraussetzung für eine solche Entschädigung sei, dass der Mann als Bewerber im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) gelte. Das war hier der Fall, urteilte das LAG: Wer sich auf eine Stellenanzeige im Internetportal Ebay-Kleinanzeigen über die dortige Chat-Funktion bewerbe, genieße den Status eines Bewerbers. (Urteil vom 16. Dezember 2021, Az. 4 Ca 592 a/21)

Tipp: Sie wollen keine wichtigen Infos zum Thema Arbeitsrecht verpassen? Dann abonnieren Sie hier den handwerk.com-Newsletter. Jetzt hier anmelden!

Auch interessant:

Neue Mitarbeiter? Gibt’s bei Ebay-Kleinanzeigen!

So gezielt kann Mitarbeitersuche sein: Helfer findet dieser Handwerksmeister bei Ebay, Bürokräfte auf Facebook. Und woher kommen seine Gesellen?
Artikel lesen

Mitarbeitersuche auf neuen Social-Media-Kanälen

Die Social-Media-Netzwerke Tiktok, Snapchat und Instagram sind bei jungen Leuten angesagt. Das können Sie für die Mitarbeitersuche nutzen.
Artikel lesen

„Die größte Hemmschwelle ist das Bewerbungsschreiben“

Kein Handwerker schreibt gerne eine Bewerbung, sagt Gunnar Keske vom SHK-Betrieb Weber & Reil. Deshalb verzichtet der Betrieb darauf.
Artikel lesen
Die Formulierung „coole Typen“ ist laut Arbeitsgericht Koblenz nicht diskriminierend.
Foto: Maksym Yemelyanov - stock.adobe.

Urteil

Stellenanzeige: Dürfen Betriebe nach „coolen Typen“ suchen?

Per Stellenanzeige sucht ein Betrieb nach „coolen Typen“. Eine Bewerberin fühlt sich davon diskriminiert und klagt auf 10.200 Euro Schmerzensgeld. Zu Recht?

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Personalgewinnung

5 Tipps für erfolgreiche Stellenanzeigen

Was gehört in eine Stellenanzeige hinein? Und wie können Sie sich damit als Arbeitgeber positiv von Ihren Wettbewerbern abheben? Dazu einige Tipps.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Groß! Richtig groß!

So geht’s: Die etwas andere Stellenanzeige

Diese Werbeform haben (die meisten) Betriebe bislang ausgeblendet: Plakatwände. Dabei ist so eine XXL-Stellenanzeige erfolgversprechend. Wir zeigen, wie’s funktioniert.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

So machen Sie Bewerber scharf

6 Tipps für erfolgreiche Stellenanzeigen

Sie brauchen dringend neue Mitarbeiter? Hier die besten 6 Tipps für bessere Stellenanzeigen – damit sich die richtigen Leute bei Ihnen bewerben!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.