Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Vereinfachte Steuerregeln für Flutspenden

Vereinfachte Steuerregeln für Flutspenden

Spenden für die Katastrophengebiete in Südostasien lassen sich vereinfacht absetzen.

Die Deutschen haben angesichts der schrecklichen Flutbilder aus Südostasien Millionenbeträge gespendet. Neben dem Hauptzweck, nämlich den in Not geratenen Bewohnern zu helfen, haben Sie auch steuerliche Vorteile: Die Spenden mindern Ihr steuerpflichtiges Einkommen.

Erleichterter Spendennachweis

Traditionell stellt die Finanzverwaltung hohe Anforderungen an Ihre Spendenbelege. So müssen Sie grundsätzlich ab 100 Euro eine Spendenquittung vorlegen. Doch angesichts der Katastrophe hat das Bundesfinanzministerium mit Schreiben vom 14. Januar 2005, Az. IV C 4 - S 2223 -48/05, reagiert. Den Finanzbeamten geht es primär um die schnelle Hilfe in den betroffenen Regionen. Daher werden für die Spenden die Anforderungen an Ihren Spendenbeleg gelockert. Für eine Übergangszeit vom 24. Dezember 2004 bis zum 30. Juni 2006 gelten folgende Erleichterungen:

Spenden zur Hilfe für die Opfer des Seebebens sind als Förderung mildtätiger Zwecke steuerbegünstigt, maximal bis zu eine Höhe von zehn Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte

Es gilt ein vereinfachter Spendennachweis. Sie können Ihre Spende entweder mittels Einzahlungsbeleg oder Buchungsbestätigung nachweisen.

Nutzen Sie Online-Banking, ist der PC-Ausdruck der durchgeführten Überweisung ausreichend.

Voraussetzung in allen Fällen ist allerdings, dass Sie das Geld auf eines der dafür eingerichteten Sonderkonten einzahlen.

Zuwendungen von Wirtschaftsgütern oder sonstigen betrieblichen Nutzungen und Leistungen eines Unternehmens aus inländischem Betriebsvermögen an seebeben­geschädigte Unternehmen dürfen als Betriebsausgabe abgezogen werden.

Höchstgrenze beachten

Für den Bereich des Spendenabzuges gelten verschiedene Höchstgrenzen. Für Einzelunternehmen gilt ein Höchstbetrag von zehn Prozent des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte, bei einer GmbH sind es zehn Prozent des körperschaftlichen Einkommens.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
An abgelegenen Orten könnten die fliegenden 3D-Drukcker künftig autonom bauen.

Panorama

So arbeiten die fliegenden 3D-Drucker

Der erste Labortest ist geschafft: Künftig könnten Drohnenflotten ein Haus bauen – oder in Katastrophengebieten helfen.

    • Panorama, Digitalisierung + IT

Corona

Vereinfachte Überbrückungshilfe: Nutzt Ihnen die etwas?

Weichere Zugangsbedingungen erleichtern Anträge für die zweite Phase der Corona-Überbrückungshilfe. Kann Ihr Betrieb davon profitieren?

    • Corona, Unternehmensfinanzierung

Corona

Überbrückungshilfe wird verlängert, vereinfacht und ausgeweitet

Die Überbrückungshilfe wird bis Ende des Jahres verlängert. Zudem werden die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Fördersätze steigen.

    • Corona

Steuern

Diese 5 Steuerregeln für Kundengeschenke sollten Sie unbedingt beachten!

Steuerlich günstig sind Geschenke für Kunden in keinem Fall. Machen Sie jedoch diese Fehler, steigt die Steuerlast schnell auf 60 Prozent und mehr.

    • Steuern