Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Verträge flexibel formulieren

Bis zur Mehrwertsteuererhöhung ist es noch hin? Von wegen: Je länger Aufträge dauern, desto wichtiger ist es, schon heute an die 19 Prozent zu denken. Sonst tragen Sie das Risiko.

Bis zur Mehrwertsteuererhöhung ist es noch hin? Von wegen: Je länger Aufträge dauern, desto wichtiger ist es, schon heute an die 19 Prozent zu denken. Sonst tragen Sie das Risiko.

Sechs Monate dauert es noch, bis die höhere Mehrwertsteuer eingeführt wird. Doch in vielen Fällen lohnt es sich schon jetzt, den höheren Steuersatz zur Sprache zu bringen. Das gilt für alle Aufträge, die voraussichtlich erst 2007 fertig gestellt werden, rät Wolfgang Miethke von der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen. Für alles, was nach dem 31. Dezember fertig wird, muss der Auftragnehmer 19 Prozent Umsatzsteuer abführen unabhängig davon, was vorher mit dem Kunden besprochen wurde. Betriebe, die das nicht vereinbart oder einen Festpreis abgemacht haben, tragen das Risiko selbst, warnt Miethke.

"..."

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fehlkalkulation

Bares für Mehraufwand?

Oft steckt mehr Arbeit in einem Auftrag, als der Kostenvoranschlag vorsieht. Doch nur jeder vierte Handwerksunternehmer korrigiert den Preis bei der Rechnungsstellung.

Wer die gesenkte Umsatzsteuer für Teilleistungen berechnen will, muss einiges beachten.
Foto: polakx - stock.adobe.com

Steuern

Vorsicht Falle: Umsatzsteuer auf Teilleistungen

Wann werden Teilleistungen vom Finanzamt anerkannt? Diese vier Punkte müssen Sie erfüllen, sonst haften Sie für die in Corona-Zeiten gesenkte Umsatzsteuer!

Hier sind die Antworten auf die häufigsten Fragen der handwerk.com-Leser.
Foto: Andrey Popov - stock.adobe.com

5 Antworten

Wie ist die Mehrwertsteuersenkung umzusetzen?

Die für den 1. Juli geplante Mehrwertsteuersenkung rückt näher. Hier die Antworten auf die 5 wichtigsten Fragen im Handwerk zur Umsetzung.

Mehrwertsteuer 2020/2021: Manche Kunden bekommen Geld zurück, andere müssen demnächst mehr zahlen als erwartet.
Foto: K.- P. Adler - stock.adobe.com

Steuern

Jetzt bekommen die Kunden Mehrwertsteuer erstattet!

Ärgerlicher Nebeneffekt der Mehrwertsteuersenkung 2020: So mancher Bau- und Ausbaubetrieb muss Kunden nun Geld zurückzahlen. Was ist da passiert?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.