Wer hätte gedacht, dass ein Bagger auch den Verkehr regeln kann.
Foto: shime - stock.adobe.com

Panorama

Vielseitiges Baugerät: Bagger regelt den Verkehr

Mit dem Durchfahrtsverbot an der Baustelle nehmen es die Verkehrsteilnehmer in diesem Örtchen nicht so genau. Dagegen haben die Anwohner schwere Geschütze aufgefahren.

Meckesheim in Baden-Württemberg. Dieser Ort muss starke heimatliche Gefühle vermitteln. Hier fühlen sich viele schon zu Haus, die eigentlich nur auf der Durchreise sind. So ist es wohl zu erklären, dass sich manch Durchreisender zur Einfahrt in einen Baustellenbereich eingeladen fühlt, der ausschließlich für Anlieger freigegeben ist.

Pkw, Lastkraftwagen, Traktoren, sie alle suchen ihr Durchfahrtsglück in der Luisenstraße, berichtet die Rhein-Neckar-Zeitung. Dann kehren sie wieder um, weil sie merken, dass der Ausdruck ‚voll gesperrt‘ in dieser Straße heißt, was er meint. Bevor die Gäste aber endlich wenden und über die korrekte Umleitung davonfahren, hinterlassen sie den genervten Anwohnern noch ihre Abschiedsgeschenke: Staub und Lärm.

Doch die Meckesheimer ergeben sich nicht einfach diesem Schicksal. Im Gespräch mit dem zuständigen Bauamtsleiter wird eine unkonventionelle Lösung für das Problem erarbeitet. Die ist orange, hat vier große Räder und eine Schaufel: Ein Bagger wurde aufgestellt, der nun die Durchfahrt in die Baustelle verengt und so den Verkehr reguliert. Und auch wenn der schwere Ordnungshelfer nicht jeden Pkw-Fahrer abschrecken kann, sei es dank ihm inzwischen ruhiger geworden in der Durchfahrtsverbotszone.

So wird in Meckesheim doch noch für Recht und Ordnung gesorgt – mit freundlicher Unterstützung des Bauhandwerks. (red)

Auch interessant:

Bagger-Erlebnis: Spaß mit den Jungs vom Bau

Wochentags: Baugeschäft. Am Wochenende: Bauvergnügen! Das ist Joballtag für Tilo Geistlinger. In seinem Baggerpark darf jeder Spaß im Bauhandwerk erleben.
Artikel lesen >

BGH-Urteil

Was gilt rechtlich, wenn sich DIN-Normen vor der Abnahme ändern?

Zwischen Vertragsabschluss und Abnahme vergehen manchmal Jahre. In der Zwischenzeit können sich Normen ändern. Der BGH hat jetzt festgelegt, wie Auftragnehmer darauf reagieren müssen.

Recht

Bauvertragsrecht: Abtauchen schützt Bauherren nicht vor Abnahme

Bislang können Bauherren die Abnahme durch ihr Abtauchen leicht verhindern. Doch das geht vom 1. Januar 2018 an nicht mehr. Denn mit dem neuen Bauvertragsrecht wird die fiktive Abnahme gestärkt.

Gewährleistungsrecht

Haftungsübernahme: Hier sind Innungsbetriebe im Vorteil!

Bei Materialfehlern können Handwerker auf die neue Mängelhaftung setzen – oder auf die direkte Haftungsübernahme der Hersteller. Von deren Vorteilen profitieren allerdings nur Innungsbetriebe.

Politik und Gesellschaft

Wirtschaftspolitiker fordern Rückkehr zur Meisterpflicht

Die Abschaffung der Meisterpflicht in einigen Gewerken war ein Fehler – das empfinden viele Handwerker schon lange so. Jetzt wollen auch einige Politiker das Rad zurückdrehen.

Ihre Stimme zählt: Was können wir besser machen?

Wir wollen unsere Whatsapp-News und unsere App „Handwerk“ verbessern. Helfen Sie uns, indem Sie ein paar kurze Fragen beantworten – damit Sie die Infos bekommen, die Ihnen wirklich nützen!

Hier geht es zur Umfrage