Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerkernotdienst-Centrale

"Von Garantien war nie die Rede"

Die Handwerkernotdienst-Centrale (HND) beschäftigt erneut die Justiz. Aus Sicht eines streitbaren Malermeisters ist der HND-Vertrag nicht das Papier wert, auf dem er unterschrieben hat.

Der Groll sitzt tief bei Frank Seiler aus Dußlingen. In den repräsentativen Räumen eines Rothenburger Tagungshotels waren dem Malermeister und weiteren Unternehmern die Vermittlung neuer Aufträge in Aussicht gestellt worden. Ein Jahr ist das jetzt her. 1.800 Euro und weitere monatliche Zahlungen hat er seitdem für den Gebietsschutz hinblättern müssen. Eine Gegenleistung habe er allerdings nicht gesehen.

"Seit 2002 sind der HND rund 30 Unternehmen auf den Leim gegangen. Das haben unsere bundesweiten Recherchen ergeben. Das dürfte allerdings nur die Spitze des Eisbergs sein", berichtet Stefan Piel, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Duisburg.

Frank Seiler hat die Zahlungen inzwischen eingestellt und auf die Klage der Handwerkernotdienst-Centrale mit einer Gegenklage reagiert: "Jetzt lasse ich es drauf ankommen."

Als "gar nicht so schlecht" beurteilt Seilers Rechtsanwalt Werner Heinz Grupp die gerichtlichen Erfolgschancen: "Der unterschriebene Vertrag mag wasserdicht sein, doch die Handwerkernotdienst-Centrale hat die Fakten verschleiert und damit ihre Hinweis- und Offenbarungspflichten verletzt."

Der Geschäftsführer der Handwerkernotdienst-Centrale, Josef Dittrich, kann die ganze Aufregung nicht nachvollziehen. "Dem Prozess mit Herrn Seiler sehen wir gelassen entgegen. Er war vor Vertragsabschluss über alles informiert. Von Garantien für Aufträge war nie die Rede."

"Es ist wichtig, dass sich die geschädigten Unternehmen zusammen schließen und den Gerichten verdeutlichen, welche Praktiken vor Vortragsabschluss zum Tragen kommen", rät Stefan Piel. Malermeister Seiler hat diesen Tipp beherzigt. Er ruf betroffene Betriebe auf, sich bei ihm zu melden.

(sfk)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Notdienst in Nöten

Notdienst in Nöten

Die "HND Handwerkernotdienst-Centrale" ist jetzt vom Landgericht Duisburg abgestraft worden. Nach Angaben der Kreishandwerkerschaft Duisburg hat das Unternehmen bundesweit Betriebe über den Tisch gezogen. Die HND bestreitet die Vorwürfe.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ärzte vs. Handwerker

Optiker verlieren die Fassung

Neuer Ärger zwischen Mediziner und Gesundheitshandwerkern. Der Fall eines Augenarztes, der seinen Patienten Brillen anbietet, beschäftigt die Justiz.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Notdienst unter Strom

Notdienst unter Strom

Mit einem Handwerker-Notdienst will sich der Billigstromanbieter Yello am Markt behaupten. Die „Yello Sofortreparatur" ist zunächst in Köln und München angelaufen. Die dortigen Innungen stehen der neuen Konkurrenz gelassen gegenüber.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ohne Unterschrift - mit Folgen

Erfolgreich gegen dubiosen Vertragsabschluss gewehrt

Ein Handwerksmeister sollte für einen Vertrag zahlen, obwohl er gar keinen Vertrag unterschrieben hatte. Dann hat er die Presse eingeschaltet - mit Erfolg.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.