Foto: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

IT-Sicherheit

Vorsicht Virus: BSI warnt vor täuschend echten E-Mails

Zurzeit werden im Namen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik gefälschte E-Mails verschickt, warnt die Behörde.

Eine neue Spam-Welle grassiert in Deutschland. Dieses mal verschicken Kriminelle gefälschte Sicherheitswarnungen im Namen des Bundesamts für Sicherheit (BSI) in der Informationstechnik. Die E-Mails beziehen sich auf die kürzlich bekanntgewordenen Sicherheitslücken in Computerprozessoren, genannt Spectre und Meltdown.

Konkret wollen die gefälschten Warnmails ihren Empfängern glauben machen, ihr Endgerät sei wegen dieser Sicherheitslücken angreifbar. „Dringend“ raten die Betrüger, auf einen Link zum „Sicherheitsupdate“ zu klicken und dieses zu installieren. Tatsächlich führe der Link laut BSI zu einer gefälschten Webseite, die Ähnlichkeit mit der Bürger-Webseite www.bsi-fuer-buerger.de hat. Der Download führe dazu, dass Computer oder Smartphone mit einer Schadsoftware infiziert werde, warnt die Behörde.

Keinesfalls sollten Anwender das angebliche Sicherheitsupdate herunterladen.

„Legitime Sicherheitsupdates zur Behebung der Sicherheitslücken "Spectre" und "Meltdown" werden von den jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellt und nicht per E-Mail verteilt“, klärt das BSI auf. Anwender, die mehr Informationen zu Spectre und Meltdown suchen, finden diese zum Beispiel auf der BSI-Website www.bsi-fuer-buerger.de/Spectre_Meltdown. (deg)

Unternehmensfinanzierung

So schützen Sie sich vor Überweisungsbetrug!

Nicht nur Online-Banking ist riskant: Auch der Überweisungsbetrug mit gefälschten Unterschriften nimmt zu. Wie gehen die Betrüger vor – und welche Folgen hat das für Sie?

IT-Sicherheit

Virusgefahr: 1000 infizierte Online-Shops

Wer hier einkauft, kann sein Geld verlieren. In Deutschland haben Kriminelle rund eintausend Online-Shops infiziert.

IT-Sicherheit

Handwerk schließt Bündnis für IT-Sicherheit

Mit einer neuen Kooperation will der Zentralverband des Deutschen Handwerks Betriebe gegen die Gefahren aus dem Netz rüsten.

Cyber-Sicherheitstag

Cybersicherheit für Handwerker

Kann man sich gegen IT-Risiken versichern? Und wie lassen sich Cloud-Angebote und mobile Endgeräte gefahrlos nutzen? Antworten und Praxisbeispiele für Handwerker gibt es am 25. Januar in Berlin.