Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

VW Sharan renoviert

VW Sharan renoviert

Die Front des Wolfsburger Vans zeigt jetzt die Familien-Ähnlichkeit zum Passat.

Von vorn sollen Klarglasscheinwerfer, neuer Kühlergrill und leicht

gewölbte Haube die Familien-Ähnlichkeit zum Passat dokumentieren. Auch die Heckbeleuchtung des VW Sharan wurde überarbeitet. Das Leistungsspektrum der Motoren liegt zwischen 66 kW/90 PS mit dem 1,9-Liter-TDI-Diesel und 150 kW/204 PS mit dem bekannten

Sechszylinder-Vierventiler 2,8 V6. Letzterer bringt es

immerhin auf 217 km/h Spitze, lässt aber auch im Durchschnitt 10,5 Liter

Super (11,9 Liter mit Automatik) durch die Düsen fließen. Der 1,9-Liter-TDI

mit 85 kW/115 PS und der 2,8-Liter-Benziner (150 kW/204 PS) kommen auch beim

Ford Galaxy zum Einsatz. Die Preise beginnen bei 47.900 Mark für die

Basis-Version mit dem 2-Liter-Benzin-Einspritzer mit 85 kW/115 PS bis zu 67.800 Mark für den 2,8 V6 in der Highline-Ausstattung.

Beim Einsteigen in den Sharan überzeugt die augenfällige Solidität. Das

Armaturenbrett wirkt aufgeräumt und übersichtlich. Langbeinige Fahrer jedoch werden etwas stiefmütterlich behandelt. Fünf Zentimeter mehr am Fahrersitz würden die Schenkelauflage und damit den Sitzkomfort vor allem auf langen Strecken deutlich verbessern. Bei ersten Fahreindrücken konnte vor allem der 1,8-Liter-Turbo-Benziner mit 110 kW/150 PS überzeugen. Beim manuellen 6-Gang-Getriebe ist der sechste Gang als verbraucherfreundlicher Overdrive ausgelegt. Eine Automatik gibt es je Motor-Version als 4-Gang bzw. 5-Gang-Ausführung mit integrierter Tiptronic-Funktion gegen Aufpreis.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Pick-up VW Amarok: In zweiter Generation auf Ford-Basis, aber mit typischem Markengesicht.

Fahrbericht

VW Amarok: Belastbares Kooperations-Produkt

Seit Mai ist der VW Amarok Nummer zwei am Start. Dieses Mal entstand der Pick-up auf Basis des Bestsellers Ford Ranger. Was kann der Wolfsburger mit Pritsche?

    • Fuhrpark
Eine von vielen Neuerungen für den Mercedes e-Sprinter: Den Elektro-Transporter gibt es in nächster Generation auch als Fahrgestell.

Elektro-Transporter

Deutlich flexibler: Mercedes renoviert den e-Sprinter

Heckantrieb, mehr Leistung, größere Akkus – und endlich auch ein Fahrgestell. Mercedes wertet den e-Sprinter zum Jahresende deutlich auf.

    • Fuhrpark
Frauen haben andere Wünsche an ihren Arbeitgeber als Männer. Wer sich darauf einstellt, kann sie als Fachkräfte von sich überzeugen.

Weltfrauentag

Das wollen Frauen bei der Arbeit wirklich!

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Frauen vor allem Familie und Beruf gut unter einen Hut bringen wollen. Doch auch andere Themen spielen eine wichtige Rolle.

    • Personal, Personalbeschaffung, Politik und Gesellschaft
Geplant: Für das Elterngeld soll es eine neue Einkommensgrenze geben. Paare mit Einkommen ab 150.000 Euro pro Jahr würden dann leer ausgehen. Bisher liegt die Grenze noch bei 300.000 Euro.

1-Klick-Umfrage

Umfrage: Schluss mit Elterngeld für Gutverdiener?

Die Bundesregierung will bei gut verdienenden Paaren das Elterngeld streichen. Die Grenze soll bei 150.000 Euro zu versteuerndes Familieneinkommen liegen. Was sagen Sie dazu?

    • Politik und Gesellschaft