18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.

Für seinen Beruf kann man ganz unterschiedlich werben – zum Beispiel mit einem Weltrekord. Den hatten sich Auszubildende des Lehrbauhofs Berlin und das deutsche Nationalteam der Stuckateure zum Ziel gesetzt. Innerhalb von 30 Minuten zogen sie einen Stuckstab mit einer Länge von 105 Metern und stellten damit ihre Weltrekord-Fähigkeiten unter Beweis. Der Eintrag ins Buch „Guinness World Records“ ist damit geschafft.

hörWERK: Neue Ideen für neue Mitarbeiter

Trotz des Fachkräftemangels können Betriebe einiges tun, um neue Azubis und ausgebildete Fachkräfte zu gewinnen. Ideen liefert diese Folge des Podcasts hörWERK.
Artikel lesen >

Mit dem Weltrekord wollen das Nationalteam, die Fachgemeinschaft Bau und der Lehrbauhof Berlin den Handwerksberuf in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, um für die duale Ausbildung in den vielfältigen Bauberufen zu werben.

Um das Ziehen des Stuckstabes in 30 Minuten zu bewerkstelligen, arbeiteten 18 Handwerker Hand in Hand zusammen. Sie teilten sich in neun Zweier-Teams aus je einem Mitglied des Nationalteams und einem Azubi auf. Präzision und Schnelligkeit waren dann die entscheidenden Faktoren: Die Teams hatten nur knapp 15 Minuten Zeit, um jeweils etwa 13 Meter lange Stuckelemente aufzubauen. Danach stellten drei Teams die Oberfläche des Stabes mit einer Schablone fertig. Dabei waren die Sprintqualitäten und Kondition gefragt, denn die Teams mussten sich die Schablone in einer Art Staffellauf immer wieder weitergeben.

Zuvor hatte zumindest der inoffizielle Titel noch einem Team aus der Schweiz gehört. Während der Schaffhauser Berufsmesse 2010 hatte der Gipser-Unternehmerverband einen 84 Meter langen Stuckstab gezogen – allerdings ohne Eintrag ins Rekorde-Buch.

Auch interessant:

Lehrermangel: Was lernen die Azubis noch?

Kammern und Handwerker sind alarmiert: Schlechte Unterrichtsversorgung an den Berufsschulen gefährdet die Qualität der Ausbildung
Artikel lesen >

Dieser Seecontainer bringt Forschung und Handwerk zusammen

Das Mammutprojekt Wärmewende braucht den Wissenstransfer zwischen Forschung und Bauhandwerk. Dieses Projekt zeigt, wie das gelingen kann.
Artikel lesen >

Wertschätzung für Handwerker gefordert

Rekord-Reichweite mit Hitze-Post

Sommerhitze. Das Team arbeitet an der Belastungsgrenze – die Kunden danken es mit Nörgeln. Das prangert Marius Burdich auf Facebook an. Und wird dafür gefeiert.

Personal

7 Tipps: So verhindern Sie Ausbildungsabbrüche vor Ausbildungsbeginn

Erster Arbeitstag und der neue Azubi kommt doch nicht. Wie können Handwerksbetriebe Vertragsauflösungen vor Ausbildungsbeginn vermeiden? Wir haben 7 Tipps für Sie!

Wirtschaft

„Das Handwerk ist ein echter Stabilitätsanker“

Wie geht es weiter mit Fachkräfterekrutierung und Integration, der beruflichen Bildung und Internationalisierung? Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer im Interview.

Personal

Die 3 größten Motivationskiller am ersten Ausbildungstag

Nichts demotiviert Azubis am ersten Arbeitstag so sehr wie das Gefühl, nicht willkommen zu sein. Wir verraten, wie Chefs die Motivation ihrer Azubis zerstören – und wie sie es von Beginn an besser machen!