Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Smarte Helfer

Wie schlau sollten Haarbürsten sein?

Smartphone, Smart-Kühlschrank, Smart-Haarbürste. Ja, Letztere gibt es schon. Wird Beratung vom Friseurmeister nun überflüssig?

 - Eine tolle Erfindung oder reicht Ihnen Ihr bisheriges Modell?
Eine tolle Erfindung oder reicht Ihnen Ihr bisheriges Modell?
Foto: ipopba – Fotolia.com

Man nehme: ein paar Sensoren, eine Haarbürste und den Mut, beides miteinander zu vereinen. Fertig ist „Hair Coach“, die erste Haarbürste, die Haare und ihren Besitzer analyisert. Sie misst nicht nur Daten wie Trockenheit und Haarbruch, sondern gibt auch Tipps zur Verbesserung der Bürstgewohnheiten.

Ziel: schönes Haar - und angesichts der Tatsache, dass die Kosmetikmarken Kérastase and L’Oréal sie mitentwickelt haben, wohl auch steigende Haarpflege-Absätze. Denn die Daten, die die Bürste an die zugehörige Smartphone-App sendet, werden direkt in die passenden Tipps für Shampoos, Schäume und Haarmasken umgesetzt.

Und was sagen Sie dazu? Tolle Erfindung oder vertrauen Sie lieber Ihrem Friseur? Und, liebe Friseure, freuen Sie sich über die Unterstützung einer digitalen Bürste oder setzen Sie ganz altmodisch auf ihr hart erarbeitetes Fachwissen?

(deg)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:
Sprachsteuerungssoftware: Zum Diktat bitte, Software!
Ansehen, statt erklären lassen: Wo Realitäten verschmelzen
Ein Friseurmeister im Portrait : "Normal" ist für diesen Handwerker zu wenig

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unternehmer im Interview

Smartphones für jede Kolonne

Diese Zimmerei aus Winsen weiß, wie sie sich digitale Errungenschaften zunutze macht. Bald sollen die Mitarbeiter auch noch ihre Zeiten übers Smartphone abrechnen, erzählt Heike Wenck im Kurzinterview.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fundstück: Friseurmeister auf Youtube

Der singende Figaro

Haarbürsten als Mikrofon, Angestellte als Background-Sängerinnen: Ein Friseurmeister hat seinen Salon zum Musikstudio umfunktioniert. Der Song, der dabei entstanden ist, ist ein Loblied auf seinen Beruf.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zeitreise in die 50er-Jahre

Friseursalon mit Kultcharakter

Dirk Klose hatte mit Burn-out zu kämpfen. Doch das ist vorbei. Seit Jahren führt er seinen Friseursalon nahezu stressfrei alleine – und das im Stil der 50er-Jahre.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Frisuren für Herbst und Winter

Damit die Haare nicht zu Berge stehen

Wandelbarkeit, kreative Raffinesse und zeitlose Eleganz: Die Frisurentrends für Herbst und Winter sind vielversprechend – sowohl für die Dame als auch für den Herrn.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.