Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wie Unternehmer ins Visier des Finanzamts geraten

Wie Unternehmer ins Visier des Finanzamts geraten

Hans Eichel möchte der Umsatzbetrügereien Herr werden. Dazu werden im Bundesamt für Finanzen 50 Prüfungsteams gebildet, die Daten von Betrieben sammeln und bei Verdachtsmomenten sofort eingreifen dürfen. handwerk.com gibt Tipps, wann sich Unternehmer in puncto Umsatzsteuer verdächtig machen.

Hans Eichel möchte der Umsatzbetrügereien Herr werden. Dazu werden im Bundesamt für Finanzen 50 Prüfungsteams gebildet, die Daten von Betrieben sammeln und bei Verdachtsmomenten sofort eingreifen dürfen. Bei diesen Punkten machen sich Unternehmer in puncto Umsatzsteuer verdächtig.

Abweichungen

Weichen die in den Umsatzsteuervoranmeldungen gemeldeten Umsätze und Vorsteuern erheblich von den in der Jahreserklärung eingetragenen Werten ab, ist mit einer Prüfung zu rechnen. Selbst wenn der Bearbeiter im Finanzamt davon nichts merkt, wirft der Finanzamts-Computer einen Prüfhinweis aus und regt Nachfragen beziehungsweise Nachprüfungen an.

Ausländische Subunternehmer

Stößt das Finanzamt im Jahresabschluss auf Zahlungen an ausländische Partner, klingeln sämtliche Alarmsirenen. Wird nämlich über erbrachte Leistungen (nicht Lieferungen) abgerechnet, ist das zwar schon seit 20 Jahren geltende, jedoch leider noch unbekannte Umsatzsteuer-Abzugsverfahren nach §§ 51 ff. Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV) anzuwenden. Danach muss man von den Rechnungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Andernfalls haftet man.

Vorsteuerüberhänge

Werden laufend höhere Vorsteuern als Umsatzerlöse oder branchenunübliche Vorsteuererstattungen beantragt, ruft das in der Regel das Misstrauen des Finanzamts auf den Plan. Der Grund liegt auf der Hand: Ingeheim unterstellt das Finanzamt fingierte Rechnungen, die zum Vorsteuerabzug berechtigen (Karusellgeschäfte). Fingierte Rechnungen werden meist aus folgenden Gründen entlarvt: Es fehlt die Kontoverbindung auf der Rechnung, bei per Brief eingegangenen Rechnungen fehlt die Falznaht vom Kuvertieren.

Vorsteuerberichtigung

Entnimmt ein Unternehmer innerhalb eines bestimmten Zeitraums (Grundstücke: zehn Jahre, andere Anlagegegenstände: fünf Jahre) betriebliche Gegenstände zur privaten Nutzung, müssen die beim Kauf geltend gemachten Vorsteuern nachträglich berichtigt und an das Finanzamt zurückgezahlt werden. Ein Blick in das Anlageverzeichnis des Jahresabschlusses genügt, und der Prüfer ist im Bilde, ob weitere Überprüfungen notwendig erscheinen.

Branchen

Gehört man einer bestimmten Branche an, gerät man auch als ehrlicher Steuerzahler ungewollt ins Fadenkreuz der Prüfer. Gerade in der Bauwirtschaft, im Automobilsektor und bei Handy- und Computerfirmen tummeln sich seit Jahren die schwarzen Schafe, die zu Milliardenausfällen in puncto Umsatzsteuer beitragen. In der Baubranche blüht die Schwarzarbeit und die Vergabe von Werkverträgen an ausländische Partner. Die anderen Branchen sind negativ in die Schlagzeilen geraten, weil sie über Karusellgeschäfte mit fingierten Rechnungen Milliarden Vorsteuern erschwindelt haben.

Abweichendes Wirtschaftsjahr

Ungewollt rücken auch Unternehmen mit einem abweichenden Wirtschaftsjahr ins Visier des Fiskus. Zum einen lassen sich die Umsatzsteuer und die Vorsteuer vom grünen Tisch aus über zwei Jahresabschlüsse verteilt nicht verbuchen. Zum anderen ist bekannt, dass bei abweichenden Wirtschaftsjahren sehr häufig Fehler gemacht werden.

Ausländische Konten

Wer ausländische Konten hat, ist in jedem Fall ein Kandidat für eine Umsatzsteuerprüfung. Hier wird gecheckt, ob der Unternehmer Umsätze im Ausland vorschiebt, die eigentlich in Deutschland umsatzsteuerpflichtig sind.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Umsatzsteuer – (k)ein leidiges Thema

Umsatzsteuer – (k)ein leidiges Thema

Viele Existenzgründer und Kleinsthandwerker übersehen beim Thema Umsatzsteuer die Vorteile, die ihnen Vereinfachungsvorschriften bieten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Umsatzsteuer

Umsatzsteuer - Voranmeldungen im Visier

Ist die Übermittlung einer Umsatzsteuer-Voranmeldung per Fax zulässig? Wie lange müssen Gründer damit rechnen, monatliche Voranmeldungen abzugeben? Haben es Gründer schwerer an ihre Vorsteuer zu kommen? Fragen über Fragen – hier bekommen Sie die Antworten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unternehmer im Visier der Fahnder

Unternehmer im Visier der Fahnder

Umsatzsteuer-Betrüger gehen harten Zeiten entgegen: Finanzminister Hans Eichel will sie mit der „Arbeitseinheit Umsatzsteuerprüfung" jagen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

9 Fallen bei der Umsatzsteuer

So werden Umsatzsteuerprüfer fündig

Die Umsatzsteuer ist einer der wichtigsten Punkte bei jeder Kontrolle durch das Finanzamt. Weil die Prüfer fast immer etwas finden. Hier die häufigsten 9 Fehler – und wie Sie sie vermeiden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.