Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

kein Unfallschutz

Wilde Weihnachtsfeiern sind riskant

Wenn bei einer Weihnachtsfeier im Betrieb ein Unfall passiert, schaut die Unfallversicherung ganz genau hin. Denn sie muss nicht in jedem Fall zahlen.

Im Prinzip sind Mitarbeiter bei Weihnachtsfeiern im Unternehmen zwar unfallversichert. Das gilt nach Angaben der Unfallkasse Nord jedoch nur, wenn es sich um eine offizielle Weihnachtsfeier des Unternehmens handelt. Ausgeschlossen seien hingegen Unfälle, die sich auf privaten Feiern unter Kollegen ereignen, auch wenn diese in den Geschäftsräumen stattfinden. Gleiches gelte, wenn Mitarbeiter die offizielle Feier im Anschluss noch etwas verlängern. Ganz zu schweigen von Heimfahrten unter Alkoholeinfluss.

Den vollen Versicherungsschutz gibt es demnach nur, wenn es sich um eine offizielle Weihnachtsfeier des Unternehmens handelt. Die Unternehmensleitung müsse zudem die Feier billigen, fördern und mitfeiern. Keine Rolle spiele es, wo und wann die Feier stattfindet; der Versicherungsschutz greift auch bei Feiern außerhalb der Firma und nach Feierabend.

(jw)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Umfrage-hwc-default.jpeg

1-Klick-Umfrage

Planen Sie in diesem Jahr eine Weihnachtsfeier?

Wegen Corona mussten 2020 die meisten Weihnachtsfeiern ausfallen. Planen Sie in diesem Jahr ein Event für Ihr Team?

    • Personal

Alternativen gesucht

Corona: Was wird aus der Weihnachtsfeier im Betrieb?

Trotz Pandemie sollten Betriebe ihre Weihnachtsfeier nicht einfach ausfallen lassen. Warum das so ist und welche Alternativen es gibt, erklärt Coach Anja Mýrdal.

    • Personal, Corona
Nicht immer was zu Lachen: Wer Verwandten auf Baustellen hilft, muss nicht automatisch gesetzlich unfallversichert sein, entschied ein Gericht.

Handwerker-Familie

Hilfe auf Baustelle von Verwandten: Zahlt die Unfallversicherung?

Ein Handwerker hilft seinem Bruder bei einer Sanierung und verunglückt dabei. Ein Gericht entschied jetzt, ob die Unfallversicherung in diesem Fall zahlen muss.

Handwerk Archiv

Unfallversicherung

Natürlicher Unfallschutz

Die gesetzliche Unfallversicherung schützt nicht in jedem Fall. Für manche Personengruppen ist eine private Police sinnvoll.

    • Archiv