Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schnelle Tipps – die Zeit sparen - Teil 6

Windows 10: So deaktivieren Sie das Upgrade

Die Upgrade-Aufforderung von Microsoft lässt nicht locker. Außer Sie schalten sie ab. Hier lesen Sie, wie das geht. Schritt für Schritt.

Windows 10 im Anmarsch  - Mit unseren Tricks schieben Sie der Upgrade-Werbung einen Riegel vor.
Mit unseren Tricks schieben Sie der Upgrade-Werbung einen Riegel vor.
Grafik: Screenshot

„Ihr kostenloses Windows 10-Upgrade steht für Sie bereit“, ploppt es hartnäckig bei jedem Computerstart auf. Seit Sommer 2015. Wollten Sie da nicht auch schon entnervt schreien: „Schluss jetzt, Windows, lass das endlich!“ – aber Windows versteht Sie nicht. Die Sprachsteuerung (Cortana) gibt es schließlich erst ab Windows 10.

Die penetrante Erinnerung lässt sich deaktivieren. Auf zwei Arten. Die erste ist auch für Windows-Laien geeignet: Ein kleines Software-Tool erledigt die Deaktivierung. Es wird beispielsweise von Computerbild als Download angeboten. Laut Anbieter führt es die Schritte automatisch aus, die Microsoft zum manuellen Abschalten des Upgrades empfiehlt. (Die englische Original-Anleitung gibt es hier.)

Der manuelle Weg führt über eine Änderung der Registry und ist nur erfahrenen Windows-Nutzern zu empfehlen.

So schalten Sie das Upgrade auf Windows-10 manuell ab
Öffnen Sie das Eingabefeld Ausführen (z.B. per Tastenkombination Windows-Logo-Taste + R-Taste). Geben Sie hier regedit ein und bestätigen Sie mit Enter. Der Registry-Editor öffnet sich und zeigt Ihnen verschiedene Ordner an – das sind die Registry-Schlüssel.

Zuerst das Backup
Damit die nächsten Schritte keine unbehebbaren Schäden verursachen können, legen Sie am besten ein Backup der kompletten Registry an. Klicken Sie dazu im Registry-Editor ganz oben mit der rechten Maustaste auf Computer und dann mit der linken auf Exportieren und speichern Sie das Backup der Registry dort ab, wo sie es gut wiederfinden.

Der Schlüssel zur Deaktivierung
Um die Upgrade-Funktion von Windows 10 zu deaktivieren klicken Sie sich nun durch die Unterordner von HKEY_LOCAL_MACHINE » SOFTWARE » Policies » Microsoft » Windows » WindowsUpdate. Fehlt der Ordner WindowsUpdate, können Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den übergeordneten Schlüssel (Windows) und dann mit links auf Neu » Schlüssel erstellen.

Im Schlüssel WindowsUpdate klicken Sie nun erneut mit rechts und dann mit links auf Neu » Dwort-Wert (32-Bit). Den nennen sie DisableOSUpgrade. Sie öffnen ihn mit Enter und weisen ihm den Wert 1 zu. Wenn Sie den Computer nun neu starten, ist das automatische Windows-10-Upgrade deaktiviert.

Was noch fehlt: Werbung abschalten
Die Werbung für das Upgrade allerdings noch nicht. Sie lässt sich auf dem gleichen Weg abschalten, wie das Upgrade selbst. Dazu navigieren Sie sich im Registry-Editor wieder durch die Schlüsselpfade HKEY_LOCAL_MACHINE » SOFTWARE » Policies » Microsoft » Windows. Hier erstellen Sie nun zunächst den Schlüssel Gwx. Anschließend erstellen Sie in dem Schlüssel den Dwort-Wert (32-Bit) namens DisableGwx. Sie öffnen ihn mit Enter und weisen ihm den Wert 1 zu.

Jetzt können Sie aufatmen. Sie sind nun von der Upgrade-Aufforderung erlöst.

(deg)

Sparen Sie noch mehr Zeit und Nerven mit diesen Tipps:

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zwei Mittel gegen Cortana

Windows-Wanze: Cortana will aktiv bleiben

Der eingebaute Datenspion von Windows 10 lässt sich nicht mehr ohne weiteres deaktivieren. Lesen Sie hier, wie Sie Cortana jetzt noch loswerden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schnelle Tipps, die Zeit sparen – Teil 7

Windows-Taste: der Held der Hotkeys

Wenn es hektisch wird, bewahren Sie mit dieser Taste den Durchblick auf Ihrem Computer. Und sind viel schneller am Ziel!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Abhörtechnik frei Haus

Windows 10 hört mit

Windows 10 ist ein neugieriger Begleiter. Er beobachtet Sie beim Schreiben, hört zu, wenn Sie reden und verfolgt Ihre Schritte im Netz. Außer Sie tun etwas dagegen. So geht’s.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schnelle Tipps – die Zeit sparen Teil 5

Word: Fliegend navigieren mit diesen Tastentricks

Hier ein Klick, da ein Klick – die Maus macht die Arbeit in Word-Dokumenten zur Geduldsprobe. Mit diesen sechs Tasten bearbeiten Sie Ihre Texte ganz einfach schneller.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.