Viele Unternehmen bieten kostenlose Getränke und andere Annehmlichkeiten an.
Foto: auremar - stock.adobe.de

Personal

Extras zum Wohlfühlen: Das bieten Unternehmen Mitarbeitern

Verpflegung, Weiterbildung oder dicke Gehälter: Im Wettstreit um Fachkräfte locken Betriebe mit manchem Wohlfühlextra. Das sind die beliebtesten.

Der Fachkräftemangel in Deutschland ist ungebrochen. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter halten oder neue gewinnen wollen, müssen sich oft mehr einfallen lassen, als pünktlich am Monatsende Gehälter zu überweisen. Eine aktuelle Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hat ermittelt, welche Maßnahmen bei Unternehmen besonders beliebt sind, um Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden. Die Ergebnisse aus der Befragung von 856 Geschäftsführern und Personalverantwortlichen hat das Statistik-Portal Statista in einer Grafik zusammengefasst.

Kostenlose Getränke standen demnach bei den teilnehmenden Unternehmen besonders hoch im Kurs. 92 Prozent der Befragten boten das an. Fast gleich beliebt waren Weiterbildungsmöglichkeiten und Weiterbildungen. Gut die Hälfte der Unternehmen punktete mit einer modernen kommunikationstechnischen Ausstattung sowie mit Jobtickets. Eine betriebliche Altersvorsorge bot noch jeder fünfte Betrieb an. Kostspieligere Angebote wie Dienstwagen, überdurchschnittliche Gehälter und Kinderbetreuung rangierten im Bereich der Zehn-Prozentmarke.

Übrigens: Gute Beispiele für erfolgreiche Fachkräftegewinnung und -bindung liefern Handwerksbetriebe einige. Die Ideen dieser Unternehmer laden zum Nachmachen ein.

Gunnar Barghorn lässt keine Bewerbungen schreiben, er verschickt selbst welche!

Firma Barghorn bewirbt sich - um Mitarbeiter!

Verkehrte Welt? Beim Stahlbauunternehmen Barghorn aus Brake schickt der Chef die Bewerbung und nicht der Bewerber.
Artikel lesen >

André Plagemann setzt auf Wertschätzung in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen:

Mit Wertschätzung gegen den Fachkräftemangel

André Plagemann geht mit einem großen Versprechen auf Fachkräftesuche: Wertschätzung. Der Jungunternehmer hält, was er verspricht. Das zahlt sich aus.
Artikel lesen >

Gesundheitsprämie und leistungsorientierte Zuschläge gibt es bei Christoph Rixen:

Weniger Krankentage: Handwerker belohnt Gesundheit

Damit sein Betrieb leistungsfähig bleibt, hat dieser Handwerksmeister ein Bonussystem für seine Mitarbeiter entwickelt. Das zahlt sich aus.
Artikel lesen >

Tipp: Sie wollen automatisch alle wichtigen Meldungen zum Thema Fachkräftegewinnung und Mitarbeiterbindung erhalten? Dann abonnieren Sie einfach den handwerk.com-Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung!

Expertentipps für die Fachkräftegewinnung und -bindung finden Sie außerdem hier:

Mitarbeiter loben – so geht’s

Wer seine Leute im Team halten will, muss ihnen Wertschätzung entgegenbringen. Doch loben ist nicht immer einfach – so machen Sie es richtig.
Artikel lesen >

Zehn Tipps, damit Ihr Team bei der Stange bleibt

Die emotionale Bindung von Mitarbeitern an ein Unternehmen hängt vor allem vom direkten Vorgesetzten ab. Mit diesen Tipps bleibt Ihr Team Ihnen treu.
Artikel lesen >

Fachkräftemangel? 7 Tipps für Ihre Online-Suche!

Welche Jobbörse ist die richtige oder inseriere ich lieber bei Ebay-Kleinanzeigen? Wenn Sie solche Fragen beschäftigen, helfen Ihnen unsere 7 Tipps weiter.
Artikel lesen >

*lizenziert unter Creative Commons CC BY-ND 3.0

Personal

Tipps zur Fachkräftesicherung: So finden und binden Sie Mitarbeiter

Sie wollen Ihr Personal halten und möglicherweise sogar wachsen? Wir haben die passenden Tipps, die Ihnen dabei helfen.

Bewerberfrust

Darum brechen Jobsuchende den Bewerbungsprozess ab

Zu umständlich, zu unklar, zu langsam: Mehr als die Hälfte der Jobsuchenden lässt die Finger von Stellen, die sie eigentlich interessieren.

Personal

So binden Sie Ihre Mitarbeiter an den Betrieb

Im Wettbewerb um Fachkräfte sind attraktive Arbeitsplätze gefragt. Mit diesen 7 Bleibeanreizen können Sie punkten, um gute Mitarbeiter im Unternehmen zu halten.

ZDH-Konjunkturbericht

Wartezeiten im Bauhandwerk nochmals gestiegen

Zehn Wochen warten Kunden derzeit im Schnitt auf einen Handwerker. Im Baugewerbe ist die Wartezeit noch deutlich länger.