Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Gefährlicher Beleg

Worauf Sie beim Ausstellen von Quittungen achten müssen!

Kleinunternehmer sind von der Umsatzsteuer befreit. Aber nur solange, wie sie im Quittungsblock keine Umsatzsteuer ausweisen.

Kleinunternehmer müssen Quittungen ohne Mehrwertssteuer ausstellen -  Quittungsblock? Nur ohne eingedrucktes
Quittungsblock? Nur ohne eingedrucktes "inkl. MwSt."!
Foto: Sabimm - Fotolia.com

Kleinunternehmer müssen beim Ausstellen von Quittungen besonders gut aufpassen. Wer zum Beispiel einen Quittungsblock mit eingedrucktem „inkl. MwSt.“ nutzt, muss auch die Umsatzsteuer an den Fiskus abführen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

In dem behandelten Fall hatte ein Unternehmer Zahlungen bis 100 Euro mit einem Quittungsblock quittiert. Der Block enthielt den Eindruck „inkl. 16% MwSt.“ (es ging um Rechnungen aus den Jahren 2004 und 2005).

Ein Betriebsprüfer rechnete daraufhin die 16 Prozent Umsatzsteuer aus den Bruttobeträgen heraus und verlangte eine Nachzahlung der Umsatzsteuer von fast 5000 Euro. Zu recht, entschied der BFH: Bei einer Kleinbetragsrechnung stelle die Angabe des Rechnungsbetrags und des Steuersatzes den Ausweis eines Steuerbetrags dar, auch wenn der Steuerbetrag nicht getrennt angegeben werde. Das entspreche dem Zweck der Vorschrift: Sie solle verhindern, dass Rechnungsempfänger den Vorsteuerabzug geltend machen, ohne dass dem eine Umsatzsteuerschuld des leistenden Unternehmers gegenüberstehe. (Urteil vom 25. September 2013, Az. XI R 41/12)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

(jw)
Foto: Schlierner - Fotolia.com

Steuern

So schützen Sie sich vor Umsatzsteuerforderungen aus Kostenvoranschlägen

Böse Steuerfalle beim Kostenvoranschlag: Wer im Angebot die Umsatzsteuer ausweist, kann alleine schon dadurch dem Fiskus die Umsatzsteuer schulden - auch wenn der Auftrag nie vergeben wird. Dafür gibt es nur eine Lösung!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Neue Spielregeln für Vorsteuerabzug

Unbemerkt im steuerpolitischen Tauziehen hat der Bundesrat neue Regeln für die Gestaltung umsatzsteuerlich gültiger Rechnungen und den daraus resultierenden Vorsteuerabzug geschaffen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bauleistungen: Umkehr der Steuerschuldnerschaft

Wer schuldet die Steuern am Bau?

Bauabzugssteuer und Umkehr der Steuerschuldnerschaft - viele Baubetriebe machen hier Fehler. Jetzt kommt es noch schlimmer: Nun sind auch Firmen betroffen, die nur in Ausnahmefällen Bauleistungen erbringen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Umsatzsteuer mit neuen Spielregeln

Umsatzsteuer mit neuen Spielregeln

Möchten Betriebsinhaber die für erhaltene Rechnungen bezahlte Umsatzsteuer vom Finanzamt wieder zurückhaben, müssen sie seit Anfang des Jahres neue Spielregeln beachten. Um auf der sicheren Seite zu stehen, sollten Chefs die Neuerungen unbedingt zur Chefsache machen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.