Der ZDH fordert aufgrund der Corona-Krise Abschub bei der Aufrüstung der Kassentechnik.
Foto: sp4764 - stock.adobe.com

Liquiditätsengpässe

ZDH fordert Verlängerung der Frist zur Kassenumrüstung

Zur Aufrüstung der Kassentechnik haben Betriebe noch bis September 2020 Zeit. Doch wegen der Corona-Krise fordert der ZDH jetzt Aufschub.

Wegen der Corona-Einschränkungen fehlt vielen Handwerksbetrieben Geld in der Kasse. Aus diesem Grund fordert Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Bund und Länder auf, „zeitnah die Nichtbeanstandungsregelung für Kassenaufzeichnungen zu verlängern und so die dringend nötige Liquidität in den Betrieben zu belassen“.

Welche Fristen gelten für Ihre Kassen 2019/2020?

Technische Sicherheitseinrichtung für Kassen: Alte Kassen müssen bis Ende 2019 ausgetauscht werden. Für alle anderen gelten spätere Fristen. Ein Überblick.
Artikel lesen >

Hintergrund: Bis September 2020 sollen eigentlich alle aufrüstbaren Kassen mit einem neuen TSE-Modul ausgestattet sein.

Angesichts nur schlecht gefüllter oder leerer Kassen in vielen Betrieben sei es zum gegenwärtigen Zeitpunkt kaum zu vermitteln, dass Betriebe jetzt in neue Kassen oder Kassensicherungstechnik investieren sollen.

Schwanneckes Begründung: „Unsere Mitgliedsbetriebe kämpfen mit erheblichen Liquiditätsengpässen und bangen um ihre wirtschaftliche Existenz. In dieser Lage Kassen neu anzuschaffen oder mit der zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung aufzurüsten, bedeutet vielfach für die Betriebe eine Investition von großem Ausmaß und belastet nachhaltig die zur Verfügung stehende Liquidität.“ Betriebe sollten vielmehr davor geschützt werden, dass gesetzliche Vorgaben sie zusätzlich belasteten.

„Jede zusätzliche Liquiditätseinbuße verstärkt die Auswirkungen der dramatischen Umsatzrückgänge weiter und bedroht gerade kleine und mittelständische Betriebe, die das Rückgrat der Wirtschaft in Deutschland bilden“, sagt der ZDH-Generalsekretär.

Ungeachtet dieser Forderung unterstütze der ZDH nach wie vor die Bestrebungen des Gesetzgebers, Manipulationen an Kassenaufzeichnungen zu verhindern.

Tipp: Wenn Sie mehr zum Thema Kassenauf- und -umrüstung erfahren möchten, abonnieren Sie einfach den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Hier geht es zur Anmeldung!

Auch interessant:

Verfahrensdokumentation: Muster für die Kassenführung

Dieses kostenlose Muster hilft Ihnen beim Erstellen einer Verfahrensdokumentation gemäß GoBD für Ihre elektronische Kasse.
Artikel lesen >

Download: Was ist bei der Kassenführung 2020 zu beachten?

Seit Anfang 2020 gelten neue Pflichten und Fristen für die Kassenführung. Einen Überblick und Tipps gibt ein aktueller Leitfaden.
Artikel lesen >

Kompakte Infos zur Kassen-Nachschau für Handwerker

Welche Rechte und Pflichten haben Handwerksbetriebe bei der Kassen-Nachschau durch das Finanzamt? Alle Infos auf einen Blick bietet eine Broschüre des ZDH.
Artikel lesen >