Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

ZDH

ZDH-Präsident schmeißt hin

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Dieter Philipp, hat am Freitagmittag sein Amt vorzeitig zur Verfügung gestellt.

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Dieter Philipp, hat am Freitagmittag sein Amt vorzeitig zur Verfügung gestellt.

Damit reagiert der Handwerkspräsident auf die in den vergangenen Wochen immer schärfer gewordenen Kritik an seiner Person. Ausgelöst wurde sie durch die Insolvenz des Internetportals handwerk.de.

Philipp möchte nun den Weg frei machen für einen Neuanfang, heißt es in einer Erklärung, die er am Freitagmittag an die Medien verschickt hat. "Ich gehe davon aus, dass die Spitzenorganisation des Deutschen Handwerks in den Vollversammlungen im September die Grundlage zu einer strukturellen Erneuerung legen wird für einen starken ZDH mit starken Handwerkskammern und Verbänden", betont Philipp. Dass damit auch ein personeller Neuanfang verbunden sein sollte, hält Philipp für "selbstverständlich".

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Hat seit 1. Januar 2023 das Amt des ZDH-Präsidenten inne:  Dachdeckermeister und Diplom-Hochbauingenieur Jörg Dittrich.

Politik und Gesellschaft

Neuer ZDH-Präsident nimmt Arbeit auf: das ist Jörg Dittrich

Seit 1. Januar 2023 ist Dachdeckermeister Jörg Dittrich neuer Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Wer ist er und wofür steht er?

    • Politik und Gesellschaft
Handwerk Archiv

Keine Sozialversicherungsbeiträge für fiktiven Lohn

Keine Sozialversicherungsbeiträge für fiktiven Lohn

Einen Verzicht auf Nachforderungen der Sozialversicherungsträger bei den geringfügig Beschäftigten fordern der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Dieter Philipp, und der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV).

    • Archiv
Handwerk Archiv

Handwerk hofft auf Auszubildende aus Osteuropa

Handwerk hofft auf Auszubildende aus Osteuropa

Das Handwerk will künftig auf Auszubildende aus Osteuropa zurückgreifen. "Vom Jahr 2005 an brechen die Ausbildungsjahrgänge weg", sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Dieter Philipp. Die Zahl der deutschen Jugendlichen, die dem Handwerk als Auszubildende zur Verfügung stehe, werde "in Raten von fünf, zehn und 20 Prozent" abnehmen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

ZDH: "Handwerk kann mit Steuerreform leben"

ZDH: "Handwerk kann mit Steuerreform leben"

Dieter Philipp, der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, begrüßt den Bundesratsbeschluss zur rot-grünen Steuerreform. Das Ergebnis wäre aber nicht ohne die beharrlichen Forderungen des Handwerks erzielt worden.

    • Archiv