Wenn Sie Ihre Augen tagsüber nur mit Streichhölzern offen halten können, sollten Sie handeln.
Foto: Yuriy Shevtsov - stock.adobe.com

Work-Life-Balance

5 Tipps gegen Schlaflosigkeit bei Stress im Job

Wer nachts nicht abschalten kann, wälzt sich oft schlaflos hin und her. Doch Sie können etwas tun für erholsamen Schlaf.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick:

  • Schlaflosigkeit wird häufig durch Stress im Beruf ausgelöst: Die Gedanken und Sorgen im Job lassen Herz und Kreislauf zu vorgerückter Stunde auf Hochtouren laufen.
  • Teufelskreis: Wer glaubt, er könne nicht einschlafen, programmiert sein Unterbewusstsein auf Schlafstörung und macht sich so noch mehr Stress.
  • Sanfte Maßnahmen schaffen Abhilfe: ein positiver Abschluss des Tages, ruhige Tätigkeiten vor dem Schlafengehen und Atemübungen
  • Wenn alles nichts hilft: Finden Sie sich mit der Wachheitsphase ab und stehen Sie gegebenenfalls auf. Der Körper wird schon von alleine wieder müde.

Wer als Chef Verantwortung trägt, muss nachts zur Ruhe kommen und Kraft tanken. Doch gerade die Herausforderungen und Verantwortung im Beruf führen häufig zu Schlaflosigkeit: Wenn die Gedanken nachts um die Arbeit kreisen, schalten Herz und Kreislauf auf „Aktivität“. Der Puls steigt an. Die Herzfrequenz ist die eines wachen, aktiven Menschen. Sie wälzen sich entweder schlaflos hin und her oder Sie wachen nach ein paar Stunden schlagartig auf. Wird das zur Gewohnheit, rauben Sie sich selbst wertvolle Regenerationszeit. Mit ein paar einfachen Techniken können Sie Ihren Körper und Ihren Geist in die Ruhezone bringen.

1. Denken Sie tagsüber lösungsorientiert, abends an Positives

Anti-Stress-Spezialistin Eva Knoche weist auf das Zusammenspiel von Körper und Geist hin: „Gedanken sind immer mit Gefühlen verknüpft. Und genau die führen dann zur Ausschüttung von Stresshormonen.“ Als Beispiel nennt sie einen Handwerkmeister, der nachts mit einem mulmigen Gefühl über einen Großauftrag nachdenkt, weil zwei seiner Gesellen erkrankt sind. Die Sorge, mit den vielen Aufgaben überfordert zu sein, führe dazu, dass sein Körper auf Aktivität umschalte.

Die Mental-Coachin stellt eine bessere Lösung vor: „Befassen Sie sich tagsüber bewusst und lösungsorientiert mit beruflichen und privaten Herausforderungen.“ Abends sollten Sie vorerst damit abschließen. „Erinnern Sie sich an Positives vom Tag.“ Auch das könne bereits entspannen – und: „Aus dem Bett heraus lässt sich ohnehin meist nichts mehr regeln.“

Stress lass nach – 6 Tipps zum schnellen Spannungsabbau

Am Stress selbst lässt sich kurzfristig oft nichts ändern. Doch es gibt ein paar verblüffende Tricks, mit denen Sie sofort wieder herunterkommen.
Artikel lesen >

2. Für nächtliche Geistesblitze: Das Notizbuch am Bett

Auch kreative Phasen, während der Mond ins Fenster scheint, können uns in eine aufgedrehte Verfassung bringen. Damit dabei der Schlaf nicht auf der Strecke bleibt, rät Knoche zum Notizbuch am Bett: „Haben Sie plötzlich eine geniale Idee, schreiben Sie sie auf. Dann können Sie sich leichter wieder entspannen.“

3. Üben Sie vor dem Schlafengehen ruhige Aktivitäten aus

Um den bewussten Tagesabschluss zu erleichtern, eignen sich ruhige Rituale und Gewohnheiten, und zwar mindestens 30 Minuten vor dem Ins-Bett-Gehen. Knoche: „Das kann eine letzte kurze Gassi-Runde mit dem Hund sein, Duschen oder Baden, das Lesen einer Gute-Nacht-Geschichte oder etwas anderes, durch das Sie gut abschalten können.“

Knoche rät vom Schauen von Filmen und Fernseh-Sendungen am späteren Abend ab. Auch langes Arbeiten am Computer mache wieder wach, selbst wenn die Augen zufielen. „Und wenn Sie ein Buch lesen, dann lieber etwas Beschauliches. Ein Action-Reißer sorgt wieder für einen Wachmacher-Adrenalinstoß.“

18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.

Laut einer Befragung der KfW-Bankengruppe planen 52,2 Prozent fest, in den kommenden 2 Jahren in Digitalisierung zu investieren.
Foto: opolja - stock.adobe.com

Unternehmensbefragung der KfW

Digitalisierung: Jeder zweite Betrieb plant Investitionen

Im Handwerk wollen viele Betriebe digitalisieren. Doch wofür planen sie, Geld auszugeben, und was sind die größten Hemmnisse? Eine Studie liefert Antworten.

Dann hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und schließen Sie keine Verträge am Telefon ab. Und achten Sie auf Hinweise, die deutlich machen, dass vielleicht ein Betrüger an der Strippe sein könnte.
Foto: olly - Fotolia.com

Marketing und Werbung

5 Tipps: Werbeanrufer erkennen und ihre Tricks gezielt nutzen

In der Flut der täglichen Anrufe ist es schwer, ernst gemeinte von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. So erkennen Sie lästige Anrufer und nutzen ihre Tricks.

Er will demnächst die Fahrzeuge mit GPS-Ortung ausstatten und eine digitale Zeiterfassung einführen.
Foto: Privat

Digitalisierung + IT

Serie: Genial digital! So nutzen Handwerker die Digitalisierung

Was sind die beliebtesten Handwerker-Apps, welche Social-Media-Strategie hat sich im Betrieb bewährt? Das verraten Handwerker in dieser Kurzinterview-Reihe.