Laut von Münchhausen lässt sich auch beim Aufräumen Energie auftanken. Es muss allerdings nicht immer eine große Aufräumaktion sein, auch Kaminholz im Wohnzimmer kann helfen.
Foto: volff - stock.adobe.com

Freie Zeit trotz Corona genießen

7 Tipps für Unternehmer: So holen Sie sich neue Kraft

Wegen Corona fällt in der Freizeit momentan Vieles flach. 7 Tipps, wie Sie sich einen Ausgleich verschaffen und neue Kraft schöpfen.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick:

  • Kein Kino, kein Restaurantbesuch und kein Fitnessstudio: Wegen Corona muss jeder einzelne derzeit Einschnitte hinnehmen, das gilt vor allem auch für den Freizeitbereich.
  • Doch was sind Alternativen für die freie Zeit? Coach und Buchautor Marco von Münchhausen gibt Tipps.
  • Ob Bewegung an der frischen Luft, neue Rituale oder Ordnung in den eigenen vier Wänden schaffen – es gibt viele einfache Dinge, aus denen jeder neue Kraft ziehen kann.

Die Corona-Pandemie hat in den letzten Monaten so einiges verändert – auch im Freizeitbereich. Dort sorgen aktuell die neuen Corona-Regeln wieder für erhebliche Einschränkungen – Fitnessstudio, Urlaubsreisen, Konzerte und Treffen im Freundeskreis fallen derzeit als Freizeitbeschäftigung aus. So mancher stellt deshalb nun die Frage: Was fange ich jetzt bloß mit meiner freien Zeit an und wie sorge ich in der kalten Jahreszeit für einen guten Ausgleich zur Arbeit? Coach und Buchautor Marco von Münchhausen gibt 7 Tipps.

So bekämpfen Sie Ihre Existenzängste in 4 Schritten

Die Corona-Krise bringt viele Unternehmer an ihre Grenzen. Wenn Ihnen Existenzängste den Schlaf rauben, müssen Sie handeln. So schaffen Sie es!
Artikel lesen >

Tipp 1: Bewegung statt Schreibtischarbeit

Wer bei der Arbeit viel am Schreibtisch sitzt, kann das in der Freizeit gut mit Bewegung ausgleichen. „Auch abseits von Fitnessstudios und Sportvereinen gibt es dafür in der Natur gute Möglichkeiten“, sagt von Münchhausen. Wer sich gerne an der frischen Luft betätigt, könne zum Beispiel joggen, wandern oder auch einfach nur lange Spaziergänge machen.

Bewegung ist auch zu Hause möglich: „Die Anschaffung eines Hometrainers kann eine gute Option sein“, sagt der Autor. Er selbst hat damit positive Erfahrungen gemacht und weiß: „Da kann man nebenbei noch etwas anderes machen, zum Beispiel ein Hörbuch oder Musik hören.“

Tipp 2: Konzentration auf eine Tätigkeit

Ob das Klingeln des Smartphones oder ein Mitarbeiter, der eine dringende Frage hat – im Arbeitsalltag kommt immer wieder etwas dazwischen. In der Freizeit rät von Münchhausen, bewusst andere Wege zu gehen: „Versuchen Sie mal, sich eine Stunde auf nur eine Sache zu konzentrieren, da tanken Sie innerlich auf.“ Denn wenn das Gehirn intensiv nur mit einer Sache beschäftigt sei, blende es andere Sachen – wie zum Beispiel Sorgen und Grübeleien –aus.

Das bedeutet allerdings nicht unbedingt, dass Sie meditieren müssen: „Probieren Sie es zum Beispiel mit Gartenarbeit und nehmen Sie dabei das Handy nicht mit nach draußen – eine Stunde Unerreichbarkeit kann sich jeder leisten“, sagt der Coach. Aber auch jede andere Tätigkeit wie Lesen, Kochen oder Musik sei geeignet.

Tipp 3: Dem Alltag mit Ritualen Struktur geben

Durch die Corona-Krise hat sich in den letzten Monaten unheimlich viel verändert. Deshalb sagt von Münchhausen: „Feste Strukturen im Alltag sind momentan besonders wichtig.“ Dem Experten zufolge können in der Krisensituation selbst kleine wiederkehrende Dinge helfen. „Suchen Sie sich Rituale“, rät er. Und dafür hat er einen Tipp: „Überlegen Sie sich jeden Tag eine Sache, für die Sie dankbar sind.“ Das könne zum Beispiel die eigene Gesundheit, der Frieden im Land oder die gute wirtschaftliche Absicherung der Familie sein.

Doch was bringt Dankbarkeit für solche vermeintlich kleinen Dinge? „Dadurch ändern Sie natürlich nichts an den Problemen, die durch die Corona-Krise entstanden sind. Aber Sie ändern Ihre innere Einstellung“, sagt von Münchhausen. Durch Dankbarkeit entstehe ein positives Bild vor dem inneren Auge. Und mit einem positiven Bild und Einstellung können Sie Probleme besser in Angriff nehmen, so der Coach.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.