92-jährige Mieterin muss Handwerker in die Wohnung lassen, die im Auftrag des Vermieters Reparaturen durchführen sollen.
Foto: edbockstock - stock.adobe.com

Urteil

Müssen Mieter Handwerker in die Wohnung lassen?

Ein Betrieb erhält von einem Vermieter den Auftrag für eine Reparatur. Doch die Mieterin verweigert den Handwerkern den Zutritt zur Wohnung. So lautet das Gerichtsurteil.

Im Alter werden manche Menschen ängstlich. Das bedeutet aber nicht, dass sie Handwerkern den Zutritt zur Wohnung verweigern können, wenn die im Auftrag des Vermieters Mängel beseitigen sollen. Genau das hatte eine 92-jährige Münchnerin gemacht. Der Streit mit ihrem Vermieter landete vor Gericht.

Pöbeleien und aggressive Kunden: So reagieren Sie richtig!

Manche Kunden werden plötzlich laut und aggressiv. Von solchen Kunden sollten Sie sich im Zweifelsfall trennen. Dafür haben Sie mehrere Optionen.
Artikel lesen >

Der Fall: Die Mieterin einer dreieinhalb-Zimmer-Wohnung monierte bei ihrem Vermieter, dass die Fenster undicht sind. Schließlich kürzte die Rentnerin die Miete um 15 Prozent. Jahre später wollte der Vermieter die undichten Fenster austauschen, was er der Dame vorher angekündigte. Vier Tage sollten die Arbeiten insgesamt dauern. Doch schon die angebotenen Termine für das Aufmaß lehnte die 92-jährige Mieterin mit der Begründung ab, dass ihr zuvor die Übernahme von Hotelkosten beziehungsweise Verpflegungs- und Reinigungskosten schriftlich zugesagt werden müssten. Das lehnte der Vermieter ab und zog vor Gericht.

Das Urteil: Das Amtsgericht München entschied zu Gunsten des Vermieters, denn laut Paragraf 555a BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) müssten Mieter Maßnahmen zur Instandhaltung oder Instandsetzung dulden. Das gelte auch für 92-Jährige, wie das Gericht klarstellte. Es verurteilte die Seniorin dazu, dass sie die Handwerker von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr in die Wohnung lassen muss, wenn der Vermieter ihr die Maßnahme fünf Tage vorher schriftlich ankündigt.

AG München, Urteil von 13. Dezember 2018, Az. 418 C 18466/18

Tipp: Sie wollen keine wichtigen Infos mehr zum Thema Recht verpassen? Mit dem handwerk.com-Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Hier geht es zur Anmeldung!

Auch interessant:

Wenn Kunden Termine platzen lassen: Mittel gegen den Ärger

Sie bleiben Terminen fern und haben Ausreden schneller parat als Entschuldigungen. Unzuverlässige Kunden sind der Ärger der Neuzeit. Was kann man dagegen tun?
Artikel lesen >

So punkten Sie beim Kunden vor dem Termin!

Terminbestätigungen sparen Zeit und Ärger. Aber müssen sie auch besonders freundlich formuliert werden? Unbedingt - denn so stimmen Sie Ihre Kunden positiv auf den Termin ein! Hier 25 freundliche Musterformulierungen für eine gelungene Terminbestätigung.
Artikel lesen >

18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.

Laut einer Befragung der KfW-Bankengruppe planen 52,2 Prozent fest, in den kommenden 2 Jahren in Digitalisierung zu investieren.
Foto: opolja - stock.adobe.com

Unternehmensbefragung der KfW

Digitalisierung: Jeder zweite Betrieb plant Investitionen

Im Handwerk wollen viele Betriebe digitalisieren. Doch wofür planen sie, Geld auszugeben, und was sind die größten Hemmnisse? Eine Studie liefert Antworten.

Dann hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und schließen Sie keine Verträge am Telefon ab. Und achten Sie auf Hinweise, die deutlich machen, dass vielleicht ein Betrüger an der Strippe sein könnte.
Foto: olly - Fotolia.com

Marketing und Werbung

5 Tipps: Werbeanrufer erkennen und ihre Tricks gezielt nutzen

In der Flut der täglichen Anrufe ist es schwer, ernst gemeinte von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. So erkennen Sie lästige Anrufer und nutzen ihre Tricks.

Er will demnächst die Fahrzeuge mit GPS-Ortung ausstatten und eine digitale Zeiterfassung einführen.
Foto: Privat

Digitalisierung + IT

Serie: Genial digital! So nutzen Handwerker die Digitalisierung

Was sind die beliebtesten Handwerker-Apps, welche Social-Media-Strategie hat sich im Betrieb bewährt? Das verraten Handwerker in dieser Kurzinterview-Reihe.