Foto: Dada Lin - stock.adobe.com

Personal

Besser als jede Stellenanzeige: Gesellen werben Kollegen

Glaubwürdig, kompetent, treffsicher: Ihr Team als Empfehler im umkämpften Fachkräftemarkt! handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer verrät, wie Ihre Mitarbeiter Sie bei der Suche nach neuen Gesellen unterstützen.

Auf einen Blick

  • Viele Fachkräfte wären durchaus zu einem Wechsel bereit. Doch es herrscht Unsicherheit, was ein Wechsel bringt. Hier kommen Ihre Mitarbeiter als Empfehler ins Spiel.
  • Entscheidend für den Wechsel: Ihre Mitarbeiter müssen selbst von Ihren Qualitäten als Arbeitgeber überzeugt sein. Nur dann werden sie Kollegen ansprechen.
  • Hilfreich für die Empfehler: eine Image-Broschüre, in der Sie sich als Arbeitgeber mit ihren Stärken präsentieren.

Alle Infos

Von Klaus Steinseifer

Warum ist die Wechselbereitschaft ins Handwerk so gering? Weil alle Fachkräfte so zufrieden sind mit ihren Arbeitgebern? Wohl kaum. Nach meiner Erfahrung gibt es mindestens ebenso viele Gesellen, die gerne wechseln würden – und sich einfach nicht trauen! Aus Angst, denn sie könnten es ja noch schlechter treffen. Und diese Angst ist nicht unbegründet.

Warum Ihre Mitarbeiter die besten Recruiter sind

Wie kommen Sie an wechselbereite Gesellen? Indem Sie ihnen ihre Ängste vor dem Wechsel nehmen. Da helfen jedoch keine Stellenanzeigen. Denn jede einigermaßen clevere Fachkraft weiß, dass das alles nur Werbeversprechen sind. Und Werbung verspricht oft mehr, als ein Arbeitgeber in der Realität zu bieten hat.

Anders sieht die Sache aus, wenn Ihre Mitarbeiter mögliche Kandidaten direkt ansprechen. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Glaubwürdigkeit: Ihre Mitarbeiter berichten von ihren eigenen Erfahrungen und versprechen Kollegen nichts, was nicht der Realität entspricht.
  2. Treffsicherheit: Ihre Mitarbeiter werden keine Kandidaten ansprechen, die sie fachlich oder menschlich nicht für geeignet halten
  3. Langzeitwirkung: Selbst wenn sich ein Kandidat nicht sofort zum Wechsel entschließt, wird er sich das Gespräch mit Ihrem Mitarbeiter merken – und vielleicht später darauf zurückkommen.

Entscheidend: Ihr Mitarbeiterimage

Ob Ihre Mitarbeiter sich für den Betrieb einsetzen und neue Kollegen suchen, hängt ganz maßgeblich vom Image des Betriebs ab. Für einen tollen Arbeitgeber mit gutem Image setzen sich Mitarbeiter gerne ein.

Wie steht es um Ihr Image? Das finden Sie heraus, wenn Sie die folgenden Fragen beantworten:

  1. Sind Sie für neue Mitarbeiter als Arbeitgeber interessant oder doch nicht, weil Sie genau das bieten, was alle Ihre Mitbewerber auch bieten?
  2. Haben Sie aus Mitarbeitersicht ein Alleinstellungsmerkmal als Arbeitgeber?
  3. Was macht den guten Ruf Ihres Unternehmens für Ihre neuen Mitarbeiter interessant?
  4. Wie viel materielle Sicherheit bieten Sie Ihren Mitarbeitern?
  5. Ist Ihnen bewusst, dass sich der Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt gedreht hat? Unternehmen müssen sich bewerben und Fachkräfte haben die Wahl und entscheiden sich für das beste Unternehmen!

Tipp: Unterschätzen Sie Ihre Stärken nicht! Was für Sie selbstverständlich sein mag, ist es noch längst nicht überall. Hier ein paar Anregungen, was bei Ihnen vielleicht besser ist als beim Mitbewerber:

  • Finanzen: Übertariflicher Lohn, Gehaltsextras, betriebliche Altersvorsorge
  • Arbeitsklima und Führung: nette Kollegen, Verlässlichkeit, Selbstständigkeit und Verantwortung, …
  • Arbeitszeiten: Flexibilität, Lebensarbeitszeitkonten, keine Überstunden, Familienfreundlichkeit …
  • Ausrüstung: modernes Werkzeug, neue Firmenwagen, schicke Berufskleidung, …
  • Weiterbildung: immer auf dem neuesten Stand, Zuschüsse zur Weiterbildung …
  • Werte: Leitbild, Unternehmenswerte, …
  • Fragen Sie auch Ihre Mitarbeiter, was ihnen besonders gut gefällt. Und was sie von Kollegen aus anderen Betrieben hören – was dort gut ist und vor allem: was nicht.

Handfest: Die Mitarbeiter-Imagebroschüre

Ihre Mitarbeiter kennen sie, die Menschen, die in ihrem Beruf tätig sind. Ihre Mitarbeiter helfen Ihnen, die Fachkräfte für Ihr Unternehmen zu rekrutieren. Helfen Sie ihnen dabei: mit einer Mitarbeiter-Imagebroschüre.

Im hart umkämpften Fachkräftemarkt ist eine Mitarbeiter-Imagebroschüre unverzichtbar. Dazu bedarf es einer stimmigen Arbeitgebermarke und eines wirksamen Mitarbeiterimages.

Titel: Die Überschrift ist ein passender Titel mit einem ansprechenden Slogan, der Ihr Unternehmen darstellt und mit dem Sie sich identifizieren können, der wechselbereite Mitarbeiter, aber auch zukünftige Auszubildende sofort anspricht.

Inhalte

  • Was unterscheidet Sie von anderen Arbeitgebern?
  • Was bieten Sie Ihre neuen Mitarbeitern?
  • Was bieten Sie Ihren Auszubildenden?
  • Ein Statement Ihrer Mitarbeiter, warum Sie sich in Ihrem Unternehmen so wohlfühlen!
  • Eine Aussage Ihrer Auszubildenden, warum die Ausbildung bei Ihnen so wertvoll ist!
  • Vielleicht "spricht" auch einer Ihrer Kunden über Ihr Team und was es auszeichnet?
  • Was Ihr Unternehmen ausmacht: Erfolge, Kontinuität, stetiges Wachstum, Ziele und Zukunft Ihres Unternehmen, denn Mitarbeiter wollen in einem erfolgreichen und zielorientiert geführten Unternehmen mitmachen.

Ihre Mitarbeiter-Imagebroschüre wird das Hilfsmittel für Ihre Mitarbeiter- und Azubi-Gewinnung!

Über Klaus Steinseifer: Zuerst Bankkaufmann und danach Maler- und Lackierermeister. Er übernahm das väterliche Unternehmen. 1989 startete sein Qualifizierungsunternehmen im Handwerk "Die Steinseifer-Seminare". Heute ist er als Seminarleiter, Referent, Berater und Autor im Handwerk und für Ihren unternehmerischen Erfolg zuständig. Seine Leidenschaft ist das Handwerk und als Praktiker weiß er genau, wo Sie der Schuh drückt und wie Sie mit ihm zusammen Ihre Veränderungswünsche Realität werden lassen. Mehr Infos unter www.steinseifer.com

Chefsache

Autoritärer Führungsstil hat ausgedient!

Warum sollten erstklassige Mitarbeiter für Ihr Unternehmen arbeiten? Ein entscheidender Faktor ist Ihr Führungsstil, sagt Klaus Steinseifer: Autoritäre Chefs im Handwerk riskieren die Zukunft ihres Betriebs!

Personal

So lesen Sie Arbeitszeugnisse richtig

Wer neue Mitarbeiter einstellen will, bekommt es mit Arbeitszeugnissen zu tun. Was die Dokumente über die Bewerber aussagen.

Personal

Aktion #BCBTH: Die Gewinner kommen aus …

... Hannover. Die Kosmetikpraxis Thronicke hat sich mit einem Bewerbungsvideo die meisten Stimmen in unserem Wettbewerb gesichert. Wie hat der Betrieb das angestellt?

Auf dem Absprung

Woran erkenne ich, dass ein Mitarbeiter kündigen will?

Wenn ein guter Mitarbeiter kündigt, ist das mehr als ärgerlich. Doch unzufriedene Kollegen kündigen nicht einfach von heute auf morgen. Diese 5 Warnsignale sollten Sie erkennen – und dann gegensteuern!