Es gibt Alternativen zur traditionellen Feier im Betrieb.
Foto: khosrork - stock.adobe.com

Alternativen gesucht

Corona: Was wird aus der Weihnachtsfeier im Betrieb?

Trotz Pandemie sollten Betriebe ihre Weihnachtsfeier nicht einfach ausfallen lassen. Warum das so ist und welche Alternativen es gibt, erklärt Coach Anja Mýrdal.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick:

  • Wegen der Corona-Pandemie kann eine klassische Weihnachtsfeier im Betrieb nicht stattfinden.
  • Trotzdem sollten Betriebe ihre Weihnachtsfeiern nicht einfach ausfallen lassen, sagt die psychologische Beraterin Anja Mýrdal.
  • Eine Weihnachtsfeier ist ein wichtiges Ritual, dass Mitarbeiter an den Betrieb bindet.
  • Betriebe können auf Alternativen finden: Virtuell feiern, Päckchen an die Mitarbeiter schicken oder im Sommer nachholen.

Im Team essen gehen, über den Weihnachtsmarkt bummeln oder einfach im Betrieb eine Weihnachtsfeier veranstalten – während der Corona-Pandemie ist das nicht möglich. Trotzdem sollten Sie die Weihnachtsfeier im Betrieb nicht ersatzlos streichen. Besser virtuell feiern als gar nicht, meint die psychologische Beraterin Anja Mýrdal. Sie beantwortet die wichtigsten Fragen zur betrieblichen Weihnachtsfeier und den Alternativen.

Auch mit Kleinigkeiten können Sie Ihre Mitarbeiter glücklich machen.

10 Kleinigkeiten: So machen Sie Ihr Team glücklich

Mitarbeiterbindung ist wichtig in Zeiten des Fachkräftemangels – und die muss nicht teuer sein. Mit diesen zehn Kleinigkeiten machen Sie Ihr Team glücklich.
Artikel lesen

Wie wichtig ist eine Weihnachtsfeier für den Betrieb?

„Eine Weihnachtsfeier ist sehr wichtig, gerade in dieser so kritischen Zeit“, meint Mýrdal. Viele Menschen seien wegen der unsichtbaren Bedrohung durch das Corona-Virus verunsichert. „Dann verleihen Rituale Stabilität“, so Mýrdal. „Eine Weihnachtsfeier ist so ein Ritual – auch im Betrieb.“

Außerdem sei eine solche Feier – wie auch immer sie gestaltet ist – eine Möglichkeit für den Chef, Wertschätzung auszudrücken. „Wertschätzung stärkt das Gefühl der Zugehörigkeit zum Betrieb. Diese Gelegenheit sollte man sich nicht entgehen lassen.“

Was passiert, wenn ich die Weihnachtsfeier streiche?

Ersatzloses Streichen der Weihnachtsfeier im Betrieb sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Team erfolgen. „Es kommt darauf an, wie das Betriebsklima ist und ob das einfach von oben bestimmt wird“, so Mýrdal. Sie warnt: „Wenn die Stimmung im Team ohnehin schon im Sinkflug ist, kann das Streichen der Feier ohne Rücksprache für noch mehr Unmut sorgen. Wenn aber die Mitarbeiter gemeinsam mit Ihnen entscheiden, dass keiner eine Weihnachtsfeier möchte, sei das in Ordnung.

Ist eine virtuelle Weihnachtsfeier eine Alternative und was muss ich beachten?

„Besser virtuell als gar nicht“, ist Anja Mýrdal überzeugt. Natürlich komme es darauf an, wie der Betrieb digital aufgestellt ist, aber: „Ein Smartphone hat mittlerweile fast jeder – und das reicht als technische Ausstattung für die Teilnehmer.“

Für virtuelle Feier gelten allerdings ein paar Regeln, die Sie beachten sollten.

  1. Sie müssen die virtuelle Weihnachtsfeier gut vorbereiten, denn improvisieren klappt digital nicht so gut wie in der realen Welt. „Dabei ist nicht nur die technische Vorbereitung wichtig, sondern auch die inhaltliche“, betont Mýrdal. „Legen Sie einen Ablaufplan fest und bestimmen einen Moderator.“
  2. Binden Sie die Teilnehmer aktiv ein, denn niemand kann ausschließlich zuhören. „Ein Fragespiel ist eine Möglichkeit, jeden zu Wort kommen zu lassen, wenn die Runde nicht zu groß ist“, so Mýrdal. Oder schicken Sie vorab ein Paket mit Getränken oder Leckereien, die gemeinsam verzehrt werden. „Es kommt natürlich immer darauf an, was zum Team passt“, sagt Mýrdal.
  3. Begrenzen Sie die Dauer. „Virtuelle Feiern sollten nicht länger als anderthalb oder zwei Stunden dauern“, sagt Anja Mýrdal. Die Konzentration auf den Bildschirm und die digitale Kommunikation seien anstrengender als bei einer echten Feier.

Aber auch hier gilt: Sprechen Sie mit Ihrem Team. Wenn sich keiner vorstellen kann, sich vor dem Bildschirm zuzuprosten, lassen Sie es besser.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Feiern am Jahresende

Betriebsfeiern: Party, Party, Party

2015 war ein gutes Jahr für das Handwerk. Sie und Ihre Mitarbeiter haben geackert bis zum Anschlag. Die meisten von Ihnen wollen jetzt feiern, ergibt unsere Umfrage. Die besten Tipps für Ihre Betriebsparty lesen Sie hier.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

kein Unfallschutz

Wilde Weihnachtsfeiern sind riskant

Wenn bei einer Weihnachtsfeier im Betrieb ein Unfall passiert, schaut die Unfallversicherung ganz genau hin. Denn sie muss nicht in jedem Fall zahlen.

Von Kollegen gemobbt zu werden, ist eine bittere Erfahrung.
Foto: Kitty - stock.adobe.com

Personal / Psychologie

Bekämpfen Sie Mobbing – aber richtig!

Mobbing kann jeden treffen. Wie erkennen Sie, dass ein Mitarbeiter gemobbt wird und was können Sie tun? Coach Anja Mýrdal weiß Rat.

Ob Mitarbeiter ihrem Unternehmen emotional verbunden sind, liegt in erster Linie am direkten Vorgesetzten.
Foto: momius - stock.adobe.com

Mitarbeiterbindung

Zehn Tipps, damit Ihr Team bei der Stange bleibt

Die emotionale Bindung von Mitarbeitern an ein Unternehmen hängt vor allem vom direkten Vorgesetzten ab. Mit diesen Tipps bleibt Ihr Team Ihnen treu.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.