Foto: ©Pixel-Shot - stock.adobe.com
Trauriger Junge mit Münzen, während seine Eltern sich streiten

Steuern

Diese Scheidungskosten können Sie von der Steuer absetzen

Eigentlich sind Prozesskosten für eine Scheidung nicht von der Steuer absetzbar. Eine Ausnahme gibt es, wenn es um zu versteuernden Unterhalt geht.

Der Fall: Die 2014 geschiedenen Eheleute hatten sich zunächst auf die Höhe des Unterhalts geeinigt. Einig waren sich die beiden auch darin, dass er den Unterhalt als Sonderausgaben von der Steuer absetzt und sie den Betrag ihrerseits als sonstige Einkünfte versteuert. Zum Streit kam es kurz darauf über die Höhe des Unterhalts. Die Frau verlangte höhere Zahlungen, der Mann wollte das verhindern. Die beiden einigten sich schließlich in einem Vergleich. Die Kosten des Streits wollte die Frau danach in ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Das Finanzamt lehnte das ab.

Geschäftsreisen mit Ehegatten von der Steuer absetzen?

Dienstlich mit der Gattin nach Dehli – er besucht eine Konferenz, sie pflegt Kontakte. Warum das nicht genug ist für den Betriebsausgabenabzug, verrät dieses Urteil.
Artikel lesen

Das Urteil: Das Finanzgericht Münster sah den Fall anders. Aufgrund der Vereinbarung zwischen den Eheleuten handele es sich bei den Unterhaltszahlungen um sonstige Einkünfte der Ehefrau. In dem Verfahren sei es demnach um Erzielung höherer steuerpflichtiger Einkünfte gegangen – und damit seien die Prozessführungskosten als Werbungskosten steuerlich absetzbar. (Urteil vom 3. Dezember 2019, Az. 1 K 494/18 E)

Tipp: Der Fall wurde zur Revision zugelassen. Falls das Finanzamt die Prozesskosten in Ihrem Fall nicht berücksichtigt, können Sie Einspruch einlegen, sich auf dieses Urteil berufen und ein Ruhen bis zur endgültigen Entscheidung des Bundesfinanzhofs beantragen.

Tipp: Sie wollen beim Thema Steuern auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie einfach den Newsletter von handwerk.com. Hier geht es zur Anmeldung!

Auch interessant:

Getrennt leben, gemeinsam versteuern

Eine Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer ist auch bei räumlich getrennt lebenden Ehegatten möglich. So wie im Fall eines Handwerkers, der gegen die getrennte Veranlagung geklagt hatte.
Artikel lesen

Antrag auf Steueraufteilung nicht rücknehmbar

Ein Ehegatte kann einen Antrag auf Aufteilung der Steuerschuld nicht zurücknehmen. Selbst dann nicht, wenn ihm daraus finanzielle Nachteile entstehen.
Artikel lesen

Finanzamt kassiert Mietvertrag zwischen Lebenspartnern

Mit dem Lebenspartner zusammenwohnen, dafür Miete kassieren und das Finanzamt an Vermietungsverlusten beteiligen? Das geht höchstens bis zur Betriebsprüfung gut.
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Steuern

Scheidungskosten sind nicht mehr von der Steuer abziehbar

Bisher konnten Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Damit ist es nun vorbei. Der Grund: das Abzugsverbot für Prozesskosten.

    • Steuern
Wer vor der Scheidung aus dem Eigenheim auszieht, muss den Verkaufsgewinn versteuern.

Steuern

Eigenheim: Scheidung wird zur Steuerfalle

Für den Verkauf selbst bewohnter Immobilien gelten klare Steuerregeln und Ausnahmen. Aber was gilt bei einer Scheidung, wenn einer vorher auszieht?

    • Steuern

Steuern

Prozesskosten von der Erbschaftsteuer absetzen

Klagt ein Erbe erfolglos auf Herausgabe von weiterem Vermögen des Erblassers, hat er wenigstens einen Trost: Die Prozesskosten senken die Erbschaftsteuer.

    • Steuern
Schenkungsteuer: Sieht der Ehevertrag eine Abfindung vor, darf diese nicht schon vor der Eheschließung ausgezahlt werden.

Steuern

Steuerfreie Abfindung nach der Scheidung

Wer für den Fall einer Scheidung eine Abfindung vereinbart, muss den Ehevertrag sauber formulieren. Dann wird keine Schenkungssteuer fällig.

    • Steuern